Wie findet man einen PDA mit und ohne Zubehör bei eBay

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
 b Wie findet man einen PDA mit und ohne Zubehör bei eBay /b

Der PDA wurde weitestgehend durch die Table PCs und Smartphones abgelöst, da sie mehr Features und eine bessere Hardware bieten. Dennoch gibt es noch eine Nachfrage für die Personal Assistent Computer, wie die Angebote und Gebote auf eBay zeigen. Das liegt daran, dass die PDAs sehr flexibel im Einsatz sind und bestimmte gewünschte Funktionen besser erfüllen als andere Geräte. Durch spezielles Zubehör halten sie mit vielen anderen mobilen Geräten mit.

Der PDA und seine Vorzüge

PDAs haben gegenüber Smartphones und Tablet PCs bzw. Pads den Vorteil, dass sie, je nach Betriebssystem, an ihre großen Brüder, die Personal Computer, angelehnt sind. Der Nutzer findet zahlreiche Programme und Funktionsweisen vor, die er von dem PC gewöhnt ist. Daher werden die PDAs nicht nur privat, sondern auch beruflich gerne eingesetzt, da viele Programme existieren, welche die Daten zwischen PDA und PC abglichen. So finden sich für einige Berufssparten Geräte, die auf die Anforderungen abgestimmt sind, zum Beispiel für den medizinischen Bereich oder für Außeneinsätze zur Dateneingabe. Inzwischen werden sie immer mehr durch die Tablets abgelöst, bieten aber noch zahlreiche Vorteile, obwohl die jeweiligen Betriebssysteme meist nicht mehr weitergepflegt werden. Programme können ohne Umschweife unabhängig von einer Verkaufsplattform aufgespielt werden, ohne dass die Geräte geflasht werden müssen, in das Routing eingegriffen werden muss oder sie sonst wie manipuliert werden müssen. Viele Programme und Spiele sind in der Lage, im Offlinemodus zu arbeiten. Neben den Officeprogrammen finden sich auch zahlreiche Organisationsprogramme, Paintingsoftware, Games aus allen Sparten, Maps und vieles mehr.

Mobile Betriebssysteme für PDAs

Es gibt zahlreiche mobile Betriebssysteme für die PDAs. Durchgesetzt haben sich jedoch hauptsächlich die zwei größten Gruppen Palm OS und mobile Windows-Systeme. Die beiden Betriebssystemgruppen erlauben auch mit entsprechenden Programmen das Aufsetzen von anderen Betriebssystemen wie zum Beispiel DOS, C64 und Commodore Amiga, Atari. Angehende Programmierer haben die Möglichkeit, zahlreiche Programmiersprachen und deren Compiler zu integrieren, sodass sie auch unterwegs kleine Programme schreiben können. Deshalb werden sie auch von Studenten sehr geschätzt. Palm und Pocket PCs bieten jedoch auch für den Alltag, Freizeit und den Beruf eine Vielzahl von nützlichen Programmen. Auch Gamer finden viele interessante Softwareangebote.

PDAs mit Zubehör

Wer einen PDA zum ersten Mal kaufen möchte und folglich kein Zubehör hat, sollte mindestens einen PDA mit einer Grundausstattung als Zubehör wählen oder sicherstellen, dass das benötigte Zubehör leicht zu beschaffen ist. Die Grundausstattung beinhaltet den PDA, ein Netzteil, einen Akku, falls dieser nicht fest integriert ist, eine Dockingstation und ein Synchkabel für den PC sowie die jeweilige Software. Des Weiteren ist es von Vorteil, wenn der PDA mit Schutzfolie angeboten wird. Da die PDAs mit Touchscreen ausgestattet sind und meist mit Stiften bedient werden, sollten sie vor Kratzern, Stößen und Verunreinigungen geschützt werden. Spezielle Eingabestifte sind oft schon in einem vorgesehenen Fach am Gerät integriert oder werden als Zubehör angeboten.

Lohnende umfangreiche Zusatzfeatures

Beim Erstkauf von vorneherein möglichst viel Zubehör zu berücksichtigen, zeigt sich oftmals als praktisch. Wählen Sie zum Beispiel ein Gerät ohne integriertes GPS und wollen es jedoch gelegentlich als Navi nutzen, so ist es ganz nützlich, wenn als PDA-Zubehör eine GPS-Maus und Navigationssoftware angeboten wird. Damit sind Sie in der Lage, Ihr Gerät mit wenigen Handgriffen in ein Navigationsgerät umzuwandeln. Suchen Sie nach einem PDA mit integriertem GPS, so ist ein Gerät mit einer KFZ-Halterung und KFZ-Netzteil interessant. Ein PDA, der nur gelegentlich unterwegs genutzt wird, kommt meist mit dem integrierten Akku für den Tag aus. Bei intensivem mobilen Einsatz empfiehlt sich ein Zusatzakku, der leicht zu installieren ist, falls es das Gerät zulässt. Ein PDA ist oft mit seiner Werkseinstellung ziemlich mager mit Software bestückt. Die Software ist zwar meist im Internet leicht zu beschaffen, jedoch ist es ganz praktisch, wenn man mit dem PDA gleich nach der Aufladung loslegen kann.

Grundfunktionen und Leistung eines PDAs

Bevor Sie sich einen PDA zulegen, sollten Sie für sich festlegen, welche Grundfunktionen dieser mitbringen sollte. Wenn Sie zum Beispiel eine Internetanbindung wünschen, so sollte der PDA entweder über einen WLAN-Anschluss oder einen Simkarteneinschub verfügen. Viele PDAs verfügen zwar über die Möglichkeit, via Bluetooth, IR oder Synchkabel eine Verbindung mit einem PC herzustellen und über den PC ins Internet zu gehen, doch diese Möglichkeit ist umständlich und für unterwegs unbrauchbar. Neben den werksseitig internetfähigen PDAs gibt es auch Modelle, die über einen SD-Kartenslot eine WLAN-Karte und/oder Simkartenmodul anbieten. Des Weiteren ist es nicht selbstverständlich, dass ein PDA über eine Speichererweiterung verfügt. Um jedoch Progamme zu speichern, zu installieren oder auch persönliche Daten, wie zum Beispiel Fotos, Videos oder Textprogramme abzulegen, empfehlen sich unbedingt PDAs mit der Möglichkeit der Speichererweiterung, zum Beispiel mit Slots für Speicherkarten. Es gibt auch PDAs mit Mikrofon und/oder Kamera, die es Ihnen erlauben, multimediale Aufnahmen für die verschiedensten Einsätze zu machen.

Die Leistung eines PDA hängt hauptsächlich vom jeweiligen Prozessor und dem Hauptspeicher ab. Sie können sich zum Beispiel nur PDAs mit einem installierten Speicher in einer bestimmten Höhe anzeigen lassen. Dazu ist es wesentlich zu wissen, dass PDAs mit einer geringeren Speicheranzahl als viele andere mobile Geräte auskommen, da sie Ressourcen sparend arbeiten. So ist ein installierter Speicher von 128 MB schon sehr gut.

PDA ohne Zubehör

Einen PDA ohne Zubehör zu kaufen, macht zum Beispiel Sinn, wenn ein altes Modell der gleichen Baureihe ersetzt werden soll. Es kann aber auch sinnvoll sein, einen PDA ohne Zubehör zu kaufen, wenn für das jeweilige Gerät genügend Zubehör-Angebote zu finden sind.

Welches Betriebssystem ist am besten?

Es gibt kein bestes Betriebssystem, sondern es richtet sich nach Ihren Vorlieben, welches Betriebssystem für Sie das Bessere ist. Es gibt zwei große Gruppen von Betriebssystemen: die PalmOS, heute Web OS-Versionen, Windows Mobile und Windows Pocket PC beziehungsweise Windows CE Versionen. Jedoch gibt es bei den mobilen Betriebssystemen wie auch bei den Betriebssystemen der großen Rechner, Table PCs und Handys innerhalb einer Betriebssystemreihe verschiedene Programmversionen. Sie sollten daher bei eBay vor Kauf eines PDA prüfen, welche Programme auf dem Betriebssystem des angebotenen Geräts angeboten werden. Wer ein Gerät mit Palm OS wählt, kann zahlreiche Programme erhalten, die besonders leicht zu installieren sind. Die Auswahl an kostenlosen Vollversionen ist immens. Aber auch sie benötigen eine bestimmte Version, die jedoch meist abwärts kompatibel ist.

Windows hat viele Versionen seines mobilen Betriebssystems, angefangen von WindowsCE, Windows Pocket PC 2002/2003, über Windows Mobile 2002/2003 bis zu Windows Mobile x, das heute noch in neuerer Auflage im Einsatz ist und viele mehr. Bei dem Kauf der Software für Pocket PC ist auch noch darauf zu achten, welcher Prozessortyp und welche überarbeitete Version der jeweiligen Betriebssoftwareversion im Einsatz ist. Der Vorteil dieses Systems ist, dass es sich vom Design und den Features an das Windows System der PCs anlehnt. Ein Windows-Fan wird daher diese Betriebssysteme bevorzugen. Zudem lässt es komplexe Programme zu und ist dazu geeignet, zahlreiche Compiler und andere Betriebssysteme aufzusetzen. Die vorhandenen Hardware-Ressourcen werden optimal ausgenutzt.

PDA und Handy zugleich

Es gibt einige telefonfähige PDAs. Diese haben den großen Vorteil, dass sie sowohl zum Telefonieren und Surfen genutzt werden können als auch als Personal Digital Assistent fungieren. Das Betriebssystem ist umfangreicher als das eines Handys, jedoch haben diesen Hybriden zahlreiche Smartphones den Rang abgelaufen, da sie mit leistungsfähigeren Prozessoren und Displays mit besserer Haptik ausgestattet sind. Die PDAs mit Telefon- und Surffunktion sind dennoch beliebt, da sie oft ein mächtiges Betriebssystem mitbringen, das an die großen Computer erinnert.

Den PDA mit dem passenden Zubehör aufpeppen und reparieren

Auf eBay gibt es zahlreiche Angebote an PDAs und sogar ganze Zubehörpakete. So finden sich zum Beispiel eine ganze Reihe von Speichererweiterungen. Einige PDAs können auch mit Bluetooth und WLAN-Modulen erweitert werden. Für Texter, Programmierer und all diejenigen, die viel zu schreiben haben, ist die Möglichkeit interessant, den PDA mit Tastaturen zu erweitern. Nicht für alle gibt es diese Möglichkeit, jedoch für viele. Die Tastaturen können mit einem Bluetooth fähigen PDA bzw. via Infrarot verbunden werden. Dies setzt jedoch den jeweiligen Bluetooth- beziehungsweise IR-Standard voraus.

Ist der Touchscreen des PDA kaputt, so können Sie ihn unter Umständen mit einem neuen Touchscreen retten. Das Gleiche gilt für einen integrierten Akku. Wenn man Glück hat, lässt sich dieser leicht aus- und wieder einbauen. Viele Modelle sind so gebaut, dass sie mit handelsüblichen Werkzeugen in ihre Bestandteile zerlegt werden können und die defekten Komponenten ausgetauscht werden können. Dies macht jedoch nur Sinn, wenn die Garantie abgelaufen ist und Sie sich diesen Eingriff zutrauen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden