Wie findet man bei eBay Seefunkantennen und Flugfunkantennen?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wie findet man bei eBay Seefunkantennen und Flugfunkantennen?

Die rasante Entwicklung der Kommunikationstechnik innerhalb der letzten Jahre hat dazu geführt, dass die konventionelle Funktechnik in vielen praktischen Anwendungen kaum noch eine große Rolle spielt. Die heutige Kommunikation ist geprägt von Handys, Smartphones und vor allem vom Internet. Mit modernen Alleskönnern ist der Nutzer heutzutage in der Lage, rund um die Uhr und auf der ganzen Welt zu kommunizieren, auf das Internet zuzugreifen und sogar Fotos und Videos aufzunehmen und in kurzer Zeit hochzuladen.

Während die klassische Funktechnik vor einigen Jahrzehnten noch die einzige Möglichkeit darstellte, miteinander innerhalb großer Reichweiten zu kommunizieren, hat sie heute nur noch in bestimmten Bereichen eine Bedeutung. Zum einen stellt sie aus wissenschaftlicher und technischer Sicht ein interessantes Hobby für Bastler und Anhänger des Amateurfunks dar. Herkömmliche Funkgeräte lassen sich mit ein wenig handwerklichem Geschick und technischem Verständnis reparieren, instand setzen oder sogar komplett neu bauen.

Vorteile der Funktechnik

In einigen Anwendungsbereichen besitzt die Funktechnik gegenüber der Kommunikation über das Handynetz immer noch große Vorteile. Zum einen sind in diesem Zusammenhang die Betriebskosten von Funkgeräten zu beachten. Während bei Handys und Smartphones vor allem bei der Nutzung des Internets teils erhebliche Kosten anfallen, kann der Nutzer eines konventionellen Funkgerätes in der Regel umsonst Gespräche führen. Zum anderen ist er nicht auf einen ausreichenden Handyempfang angewiesen. Nutzer von modernen Mobiltelefonen haben vor allem in abgelegenen Gegenden immer noch große Probleme, innerhalb eines stabilen Handynetzes zu telefonieren. Bei der Nutzung eines Funkgerätes spielt es jedoch keine Rolle, wo sich die miteinander kommunizierenden Personen gerade befinden. Solange die Reichweite der benutzten Funkgeräte ausreichend ist, können sich die Nutzer also auch in einem entlegenen Gebirge, auf hoher See oder in einem Flugzeug befinden.

Aus diesem Grund spielt vor allem in der Seefahrt sowie auch im Flugverkehr die Verständigung per Funkgerät immer noch eine sehr große Rolle. In beiden Bereichen ist es zwingend erforderlich, zu jedem Zeitpunkt ohne Einschränkung mit anderen Verkehrsteilnehmern oder zentralen Stellen an Land kommunizieren zu können. So lässt sich in der Schifffahrt beispielsweise per Funkgerät ein Notruf absetzen, wenn die Besatzung in Gefahr ist. Auch zur Koordination des Schiffsverkehrs hat sich die herkömmliche Funktechnik bewährt. Da auf hoher See in der Regel keine Handy- oder Internetverbindung möglich ist, stellt ein Funkgerät die einzige Kommunikationsmöglichkeit dar. Aus dem gleichen Grund spielt die Funktechnik auch im Flugverkehr immer noch eine große Rolle. So können Piloten sich untereinander sowie mit Leitstellen an Land abstimmen.

Verschiedene Antennen für verschiedene Zwecke

Mit modernen Funkgeräten sind heutzutage Reichweiten von vielen Kilometern möglich. Ausschlaggebend für eine ausreichende Reichweite ist bei einem Funkgerät vor allem die Antenne. Sie hat maßgeblichen Einfluss darauf, auf welchen Frequenzen der Nutzer funken kann und in welcher Entfernung er mit Gesprächspartnern kommunizieren kann. Antennen von See- & Flugfunkgeräten sollten beim Kauf aus diesem Grund sehr genau ausgewählt werden. Da die technischen Merkmale und Besonderheiten von Antennen ein gewisses Grundverständnis erfordern, wird im Folgenden kurz die Funktionsweise erläutert und erklärt, worauf es aus technischer Sicht beim Kauf von Antennen für Seefunkgeräte und Flugfunkgeräte ankommt. Zudem kann man beim Kauf im Internet viel Geld sparen. Bei eBay werden neben Betriebsfunkgeräten, BOS-Funkmeldeempfängern, CB-Funkgeräten und Walkie-Talkies/PMR-Funkgeräten auch See- & Flugfunkantennen angeboten. Auch Teile & Zubehör können zu sehr günstigen Preisen erworben werden.

Technische Besonderheiten von Flugfunkantennen und Seefunkantennen

Sowohl im Flugverkehr als auch bei der Seefahrt gilt es, beim Kauf von Antennen einige wichtige Punkte zu beachten. Bevor Sie sich konkret mit der Auswahl einer geeigneten Antenne beschäftigen, sollten Sie sich deshalb mit den technischen Grundlagen der Funktechnik auseinandersetzen. Die wichtigsten Besonderheiten werden im Folgenden kurz vorgestellt.

Das Frequenzband

Das sogenannte Frequenzband gibt an, im Bereich welcher Frequenzen mit der Antenne gefunkt werden kann. Sowohl im Flugfunk als auch im Seefunk gibt es bestimmte Frequenzbänder, innerhalb derer eine Vielzahl an Kanälen für die unterschiedlichsten Zwecke genutzt werden kann. Beim Kauf einer Antenne ist aus diesem Grund darauf zu achten, für welchen Frequenzbereich das jeweilige Gerät ausgelegt ist.

Der Mobile Flugfunkdienst bezeichnet den Funkdienst zwischen Leitstellen am Boden und Flugzeug in der Luft sowie auch zwischen Flugzeugen untereinander. Im zivilen Flugfunk wird in der Regel der Frequenzbereich zwischen 117 und 137 MHz genutzt. Die verschiedenen Kanäle hatten dabei einen Abstand von 50 kHz, wodurch die Nutzer der Technik auf 360 Kanälen miteinander kommunizieren konnten. Mittlerweile wurden die Kanalabstände jedoch so weit verringert, dass noch viel mehr Kanäle genutzt werden können.

Im Seefunkdienst ist das Frequenzband zwischen 156 und 162 MHz vorgesehen. Dieser Frequenzbereich ist Teil des mobilen Seefunkdienstes auf Ultrakurzwelle (UKW). Die mehr als 50 Kanäle des Seefunks können von den Schiffen und Leitstellen für verschiedene Zwecke genutzt werden. Während einige Kanäle ausschließlich der Meldung von Notfällen vorbehalten sind, werden auf anderen Frequenzen Schiffe navigiert oder andere Hinweise kommuniziert.

Neben dem Frequenzbereich für den mobilen Seefunkdienst, der aus heutiger Sicht die größte Bedeutung hat, gibt es weitere Frequenzbänder auf der Mittelwelle, Grenzwelle oder Kurzwelle.

Die Höhe der Antenne

Vor allem im Seefunk spielt die Höhe der Antenne bzw. der Ort der Befestigung eine entscheidende Rolle beim Erreichen hoher Reichweiten. Aufgrund der horizontalen Neigung der Erdoberfläche kann das gesendete Signal weiter entfernte Punkte erreichen, wenn die Antenne möglichst hoch befestigt ist. Auch die Bauform von der Antenne ist entscheidend. Wer sich beim Kauf für eine möglichst lange Antenne entscheidet, der kann mit seinem Funkgerät weiter entfernte Schiffe oder Leitstellen an Land erreichen.

Sowohl das Frequenzband, innerhalb dessen mit der Antenne gefunkt werden kann, als auch die Länge der Antenne sollten auf der Verpackung des Geräts bzw. in der Produktbeschreibung angegeben sein.

Der Anschluss der Antenne

Wer sich passend zu seinem eigenen Funkgerät eine neue Antenne kaufen möchte oder die alte austauschen will, der sollte in jedem Fall auf die Kompatibilität achten. Das von der Antenne empfangene oder von ihr gesendete Signal wird in der Regel mithilfe eines Koaxialkabels an das Funkgerät weitergeleitet. Die Schnittstelle zwischen Antenne und Funkgerät muss daher übereinstimmen. Im Bereich des Amateurfunks ist vor allem der sogenannte PL-Stecker gebräuchlich.

Neben dem Anschluss der Antenne an das Funkgerät ist auch die Montage wichtig. Bei vielen Antennen wird ein entsprechender Montageflansch mitgeliefert. Mithilfe dieser Vorrichtung und einiger Schrauben kann die Antenne in der Regel ganz einfach an dem gewünschten Ort befestigt werden. Bei Schiffen sollte dieser Ort möglichst hoch, vorzugsweise am Mast liegen.

Hinweise zum Kauf von Seefunkantennen und Flugfunkantennen

Antennen für den Seefunk oder den Flugfunk sind sowohl in spezialisierten Fachgeschäften sowie im Internet erhältlich. Da es sich bei derartigen Antennen um einen sehr speziellen Anwendungsbereich handelt, der zudem heute nur noch von sehr wenigen Menschen genutzt wird, ist das Angebot im Fachhandel jedoch oftmals nicht ausreichend. Sowohl in Hinblick auf die Auswahl als auch hinsichtlich der Preise lohnt sich deshalb immer der Blick ins Internet.

Fazit

Seefunk und Flugfunk sind auch in der heutigen Zeit, in der die Kommunikationstechnik diesen Standard eigentlich hinter sich gelassen hat, immer noch sehr wichtig. In beiden Bereichen kann oftmals nicht auf ein Handynetz oder das Internet zurückgegriffen werden, weshalb eine bestehende Verbindung per Funk aus Sicherheitsgründen absolute Grundvoraussetzung ist.

Ausschlaggebend für eine möglichst große Reichweite und die Möglichkeit, auf bestimmten Frequenzen zu funken, ist die Antenne. Vor dem Kauf einer Antenne sollten Sie sich deshalb mit den technischen Grundlagen der Funktechnik auseinandersetzen und gezielt nach bestimmten Merkmalen Ausschau halten.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden