Wie finde ich die passenden Motorradstiefel

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wie finde ich die passenden Motorradstiefel

Wer regelmäßig mit dem Motorrad unterwegs ist, sollte gute Motorradstiefel besitzen. Dabei spielen neben dem Komfort auch Aspekte wie Strapazierfähigkeit und Sicherheit eine entscheidende Rolle. Damit die Motorradstiefel am Ende ihren Zweck erfüllen, sollte man vor dem Kauf also ein paar Details beachten.

 

Das A und O: der Aspekt Sicherheit

Die Motorradstiefel sind so konzipiert, dass sie ein besonders hohes Maß an Sicherheit bieten. Das bedeutet, dass die Bereiche des Fußes, die bei einem Sturz verletzungsgefährdet sind, besonders gut geschützt werden müssen. Daher sind Motorradstiefel neben dem Knöchel- und Zehenbereich auch an der Ferse mit Protektoren oder Polstern ausgestattet. Darüber hinaus kann es Verstärkungen auch im Bereich des Außenfußes geben. Im Falle eines Aufpralls oder des Rutschens über rauen Asphalt ist der Fuß auf diese Weise gut geschützt. Zu den Protektoren können neben robusten Kunststoff- auch Stahlverstärkungen gehören, die das Einquetschen des Fußes verhindern. Kniehohe Stiefel haben zudem den Vorteil, dass das Schienbein komplett von Protektoren bedeckt ist. Zumindest sollten die Motorradstiefel allerdings bis über den Knöchel reichen.

 

Faktoren, die für einen hohen Komfort sorgen

Auch der Komfort sollte bei Motorradstiefeln nicht zu kurz kommen. Der Komfort betrifft nicht nur das Tragegefühl, sondern auch, ob sich der Stiefel einfach anziehen lässt. Dabei spielt wiederum das Verschlusssystem eine Rolle. Hier gibt es neben Reiß- und Klettverschlüssen auch Schnürungen sowie Kombinationen dieser Verschlusssysteme. Eine gute Handhabung dieser Verschlüsse und die durchdachte Umsetzung bei der Fertigung sind hier entscheidend. Für weiteren Komfort sorgen ein geringes Gewicht des Motorradstiefels, ein anatomisch geformtes Fußbett sowie die Polsterung. Beim Kauf von Motorradstiefeln auf die richtige Größe zu achten, sollte selbstverständlich sein. Gut ist es, wenn die Stiefel auch mit dickeren Socken noch passen.

 

Strapazierfähigkeit: Wissenswertes zur Verarbeitung

Was die Strapazierfähigkeit betrifft, so ist auch die Verarbeitung der Motorradstiefel entscheidend. Gut ist es, wenn die Motorradstiefel möglichst über wenige Nähte verfügen, da jede Naht im Grunde genommen eine Art Schwachstelle ist. Das liegt daran, dass Nähte bei einer zu hohen Belastung reißen können. Daher sollten die Nähte, die notwendig sind, sehr gut vernäht sein. In ähnlicher Weise gilt dies auch für Reißverschlüsse. Daneben tragen auch die Sohlen zur Hochwertigkeit eines Motorradstiefels bei. Sind diese fest mit dem Stiefel vernäht oder verbunden, reduziert sich die Gefahr, dass sie bei einem Sturz abreißen, gleichzeitig erhöht sich die Langlebigkeit des Motorradstiefels. Außerdem sollten Motorradstiefel wetterfest sein. Eine besonders gute Qualität bieten handgearbeitete Motorradstiefel aus Leder. Diese sind allerdings auch etwas teurer als maschinell Gefertigte. Es gibt auch Modelle, die zusätzlich noch mit einer Schaltverstärkung ausgestattet sind. Durch die Schaltverstärkung kann der Fußschalthebel leichter bedient werden, parallel dazu wird das Obermaterial des Stiefels geschützt. Eine große Auswahl an Motorradstiefeln gibt es bei eBay.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden