Wie erkennen Sie Fälschungen bei 2-Euro-San-Marino-Münzen?

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wie erkennen Sie Fälschungen bei 2-Euro-San-Marino-Münzen?

Eine der wohl begehrtesten 2-Euro-Münzen derzeit auf dem Markt ist die San-Marino-Münze. Als Sammler freuen Sie sich, eine der seltenen Münzen zu bekommen. Wir sagen Ihnen, wie Sie Fälschungen erkennen können.

 

Verwechseln Sie nicht Fälschung und Fehlprägung

Erst einmal ist zu sagen, dass häufig Fälschungen der 2-Euro-Münze aus San Marino gemeldet werden, die sich dann gar nicht als solche erweisen. Das liegt vor allem daran, dass es auch die ein oder andere Fehlprägung gibt, die keine Fälschung ist, sondern sogar einen noch höheren Seltenheitswert hat. So kommt es manchmal vor, dass Münzen aus San Marino eine nicht vollständige und damit zu schwache Prägung haben. Diese zeichnet sich dadurch aus, dass Sie das Bild auf der Rückseite nicht richtig erkennen können. Wenn Sie solch ein Stück in der Hand halten, dann können Sie sich glücklich schätzen.

 

Fälschungen bei 2-Euro-San-Marino-Münzen schnell erkennen

Fälschungen der 2-Euro-Münzen aus San Marino oder auch aus dem Vatikan wurden zwar schon des Öfteren auf den Markt gebracht, meist aber schnell wieder aus dem Verkehr gezogen. Das liegt vor allem daran, dass es gar nicht so einfach ist, die Münzen zu fälschen und die Versuche schnell erkannt werden. Sehen Sie sich ganz genau den geriffelten Rand Ihrer Münzen an. Ist hier eine Prägung mit Zahlen oder einem Schriftzug vorhanden? Dann können Sie relativ sicher sein, eine echte Münze in der Hand zu halten. Interessant zu wissen ist auch, dass alle Euro-Münzen auf der Vorderseite gleich aussehen. Lediglich die Rückseiten unterscheiden sich.

 

Achten Sie auf das Prägungsjahr der 2-Euro-San-Marino-Münze

Nicht nur durch Fälschungen wird versucht, Geld zu machen. Gerade bei den San-Marino-Münzen, aber auch bei den Münzsätzen aus dem Vatikan oder aus Monaco gibt es Händler, die diese Sätze selbst zusammenstellen. Das ist für Sie als Sammler besonders ärgerlich. So sind Prägungen aus einzelnen Jahren mehr wert als Prägungen aus einem anderen Jahr. Haben Sie dann einen gemischten Satz vor sich, zeigt sich, dass Sie vielleicht zu viel gezahlt haben. Achten Sie bei den Angeboten der Verkäufer daher auf ein Rückgaberecht, vor allem bei Originalkurssätzen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber