Wie erhalte ich diese Heilpraktiker-Erlaubnis Prüfung?

Aufrufe 188 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wie erhalte ich diese Heilpraktiker-Erlaubnis?

Anders als bei anderen medizinischen Berufen gibt es keine staatlich geregelte Heilpraktiker-Ausbildung. Es bleibt vielmehr den Anwärtern/innen selbst überlassen, wie sie sich die Kenntnisse und Fähigkeiten aneignen, die der Beruf als "Heilpraktiker/in" erfordert, entweder im Selbststudium oder durch den Besuch einer privaten Heilpraktikerschule.

Entscheidend ist jedoch, dass Sie zunächst die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten gegenüber der unteren Gesundheitsbehörde (Gesundheitsamt) nachweisen müssen, bevor Sie die Heilpraktiker-Erlaubnis erhalten. Dies erfolgt im Rahmen einer fachlichen Kenntnisüberprüfung beim zuständigen Gesundheitsamt. Diese Überprüfung ist erforderlich, damit ausgeschlossen werden kann, dass mögliche Gefahrenmomente für die menschliche Gesundheit bestehen, wenn Sie heilkundlich tätig werden.

Um die Erlaubnis als "Heilpraktiker/in" zu erlangen, ist das Bestehen dieser Heilpraktiker-Überprüfung die Grundvoraussetzung. Darüber hinaus müssen Sie das 25. Lebensjahr vollendet haben, zumindest den Hauptschulabschluss nachweisen sowie in gesundheitlicher Hinsicht zur Ausübung des Berufs geeignet sein und die für die Berufsausübung erforderliche Zuverlässigkeit besitzen. Wenn alle diese Voraussetzungen vorliegen, erhalten Sie die Berufserlaubnis als "Heilpraktiker/in".

Quelle: Zentralisiertes Überprüfungsverfahren für die Kreise Recklinghausen – Coesfeld – Warendorf und die Städte Münster und Gelsenkirchen im Regierungsbezirk Münster Stand: Februar 2009

Änderungen vorbehalten

Nach der Überprüfung kann man dann "loslegen". Therapiemöglichkeiten: Homöopathie, Hypnose, Bachblüten, Schüsslersalze, Manuelle Therapien wie Dornmethode & Breussmassage (ev. auch Hot Stone Massage und Ayurveda), Craniosacral, oder was einem sonst so "liegt". Immer wieder gefragt, die Augendiagnose.

Für den reinen Wellnessbereich benötigen Sie keinerlei Überprüfungen, der Gewerbeschein reicht für eine Wellnessmassage.

Würden uns über Ihre positive Bewertung freuen! Klickt einfach unten auf den "Ja" Button, dankeschön!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden