Wie bringt man LED-Leisten an?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wie bringt man LED-Leisten an?

LEDs entwickeln sich zu den meistgekauften Leuchtmitteln überhaupt. Dies hat gute Gründe. So überzeugen LEDs durch eine hohe Helligkeit, können alle Lichtfarben darstellen und sind äußerst stromsparend. Ein weiterer großer Vorteil ist ihre geringe Größe, dank derer sie sich wunderbar als indirekte Beleuchtung eignen. Als LED-Leisten und LED-Streifen werden sie im Handel in den unterschiedlichsten Variationen angeboten. Wie Sie eine LED-Leiste zu Hause installieren und worauf Sie beim Kauf achten sollten, erfahren Sie hier.

 

LED-Leisten: Welche Produkte gibt es und wofür eignen sie sich?

Ein Blick in den Handel reicht aus, um zu sehen: LEDs gibt es in den unterschiedlichsten Variationen. Neben LED-Glühbirnen mit E27- und E14-Fassung haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen LEDs auf Leisten. Deren Vorteil ist die geringe Größe, dank derer sie problemlos in kleine Nischen oder hinter Möbel passen. Erhältlich sind diese Leisten in verschiedenen Größen, von LED-Leisten mit 5 Meter Länge bis zu sogenannten LED-Streifen, die bis zu 50 Meter lang sind. Hiermit haben Sie zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten. Dabei kommt Ihnen die geringe Hitzeentwicklung zugute. So erzeugen LEDs kaum Wärme und können daher problemlos auch in Möbeln wie Schrankwänden eingebaut werden. Eine Brandgefahr müssen Sie dabei nicht fürchten. Übrigens ist die geringe Wärmeentwicklung auch der Grund für den niedrigen Energieverbrauch von LEDs.

 

Farbige LED-Leisten und -Streifen für eine ganz besondere Atmosphäre

Eine weitere Besonderheit von LEDs sind Farbwechsel. So können LEDs die Farben Rot, Grün und Blau in einer nur wenige Millimeter großen Hülle erzeugen. Als Alternative zu LED-Leisten in Weiß gibt es daher sogenannte RGB-LED-Leisten. Diese sind mit einer Fernbedienung ausgestattet, mithilfe derer Sie verschiedene Modi einstellen können. So sind zum Beispiel langsame Farbwechsel möglich, mit der Sie ein Ambiente ganz nach Ihrem Wunsch erzeugen können. Auch diese RGB-Leisten sind schmal und können an den unterschiedlichsten Stellen installiert werden.

 

Wie Sie LED-Leisten und LED-Streifen anbringen

Die Installation von LED-Leisten und LED-Streifen ist denkbar einfach. An der Rückseite der Leisten und Streifen befindet sich ein Klebestreifen. Von diesem ziehen Sie den Schutzfilm ab und kleben die LED-Leiste anschließend einfach an die gewünschte Oberfläche. Bei den meisten Modellen klappt dies auch über Kopf, sodass Sie eine schöne indirekte Beleuchtung an der Decke schaffen können. Wenn der Klebestreifen nicht richtig hält oder bereits benutzt wurde, dann eignen sich Kabelschellen perfekt zur Installation. Diese werden mit kleinen Nägeln in die Wand genagelt und halten sowohl Kabel als auch LED-Streifen und -Leisten problemlos fest. Wenn Sie eine indirekte Beleuchtung schaffen möchten, dann sollten Sie eine Fläche mit den LEDs gezielt anstrahlen. Hierdurch vergrößert sich die Wirkung der kleinen Leuchten, und mit einer kleinen LED-Leiste von nur drei Metern schaffen Sie so bereits eine beachtliche Beleuchtung. Der Stromanschluss der Leisten erfolgt über die normale 220-V-Steckdose.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden