Wie baut man Winkelverbinder richtig ein?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wie baut man Winkelverbinder richtig ein?

Mit Winkeln lassen sich Elemente aus Holz, Metall und anderen Materialien schnell, und ohne spezielle Werkzeuge miteinander verbinden. Diese Verbinder finden Sie bei eBay in zahlreichen Größen und Ausführungen.

 

Winkelverbinder werden meist aus verzinktem Stahl oder Edelstahl hergestellt

Eine Verbindung durch einen Winkel wird umso stabiler, je größer der Winkel und je dicker das Metall ist. Außerdem hat die Länge der Schenkel einen großen Einfluss auf die Stabilität der Konstruktion. Winkelverbinder gibt es deshalb mit einer Schenkellänge von 100 Millimetern oder mehr. Zusätzlich kann ein Winkel durch einen Steg verstärkt sein. Dieser Steg wird auch Rippe oder Sicke genannt. Als Material für Winkelverbinder verwenden die meisten Hersteller Stahl oder Edelstahl. Stahl würde ohne Schutzschicht rosten, deshalb werden Stahlwinkel in der Regel verzinkt. Winkelverbinder können gleich oder unterschiedlich lange Schenkel haben. Sie eignen sich damit auch für Verbindungen, bei denen ein Element sehr kurz ist.

 

Winkelverbinder sollten möglichst nah am Rand sitzen, aber nicht überstehen

Beim Setzen von Winkelverbindern ist es wichtig, dass diese nicht über den Rand überstehen. Sonst würde später eine Lücke entstehen, und die gesamte Konstruktion wäre instabil. Den gleichen Effekt hätte allerdings ein zu großer Abstand vom Rand. Achten Sie deshalb beim Setzen des Winkels darauf, dass dieser möglichst mit dem Rand abschließt. Hierbei kann es hilfreich sein, einen geraden Gegenstand bis an die Kante zu schieben. Auf diese Weise sehen Sie gleichzeitig, ob der Winkel rechtwinklig ist. Ist der erste Schenkel gut platziert, lässt sich der zweite Schenkel leicht festschrauben oder -nageln.

 

Winkelverbinder können Sie wahlweise mit Schrauben oder Nägeln befestigen

Winkelverbinder besitzen zahlreiche Löcher, durch die Sie die Schrauben oder Nägel setzen. Meist haben diese Löcher eine unterschiedliche Größe, sodass Sie verschieden dicke Schrauben verwenden können. Zum Fixieren eignen sich Schrauben, die auf das Material abgestimmt sein sollten. Auch Nägel werden für Winkelverbinder oft verwendet. Hierfür nutzt man bei Holz häufig Ankernägel, auch Kammnägel oder Rillennägel genannt. Ihre Schäfte sind mit Widerhaken versehen. Dadurch werden sie bei Belastung nicht so leicht aus dem Holz herausgezogen. Sie kommen häufig bei Verbindungen von dicken Kanthölzern wie beispielsweise bei Carports zum Einsatz. Auch sie sind in der Regel verzinkt, damit sie nicht zu rosten beginnen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden