eBay
  • WOW! Angebote
  • iPhone 6 - Jetzt bei eBay - Einkaufen
Kostenloser Kontakt

Wie Sie praktische Tablets auf eBay finden

eBay
Von Veröffentlicht von
Wie Sie praktische Tablets auf eBay finden

Praktische Begleiter für unterwegs und zu Hause: Ratgeber zum Kauf eines Tablets

Seit der Einführung des iPads von Apple im Jahr 2010 sind Tablet-PCs in aller Munde. Die portablen, flachen Computer mit Touchscreen sind von der Größe her zwischen Smartphones und Notebooks einzuordnen. Mit einfacher Bedienung, leichter Transportierbarkeit und sparsamem Energieverbrauch wissen die Tablets zu überzeugen. 2010 begann eine wahre Erfolgsgeschichte einer bis dahin unbekannten, aber nicht neuen Produktkategorie. Vor dem iPad konnten Sie schon Tablet-PCs kaufen: Bereits im Jahr 1993 präsentierte (ebenfalls) Apple den ersten dem Tablet ähnelnden Computer.

Mehr als 15 Jahre lang fand dieser Computertyp allerdings kaum Beachtung – bis das iPad kam. Aus der Nischenbranche wurde innerhalb kürzester Zeit ein Massenmarkt. Zahlreiche bekannte Hersteller folgten dem Vorbild von Apple. Mittlerweile finden Sie bei eBay eine Vielzahl an unterschiedlichen Tablet-PCs von namhaften wie auch bislang unbekannten Unternehmen. Die Tablets etablieren sich mehr und mehr als treue Begleiter im Alltag. Sie können die kompakten, leichten und einfach praktischen Geräte überallhin mitnehmen. Innerhalb weniger Sekunden surfen Sie im Internet, unzählige Applikationen ersetzen PC-Programme oder vertreiben Langeweile, und in Besprechungen fungiert der Kleinrechner als digitaler Notizblock.

Die Vielzahl an Herstellern, die auf dem Tablet-Markt aktiv sind, bedeutet für Sie eine große Auswahl an Tablets. Sie haben die Wahl zwischen kleineren oder größeren Varianten, Geräten mit oder ohne UMTS und den Betriebssystemen iOS, Android oder Windows. Dazu kommt: Die Unternehmen bieten nicht nur leistungsstarke Geräte an, sondern locken auch mit günstigen Einstiegsmodellen. Sie haben folglich die Auswahl aus einer beachtlichen Preisspanne, die immer mehr Tablets umfasst. Dieser Ratgeber unterstützt Sie beim Tablet-Kauf. Sie erhalten Informationen und konkrete Vorschläge, wie Sie zunächst die Auswahl eingrenzen und letztendlich das passende Gerät finden. Dadurch vermeiden Sie einen Fehlkauf, den Sie später bereuen würden.

Hinweise zum Kauf des richtigen Tablets – worauf Sie achten müssen

Tablet-PCs erwerben Sie teilweise zu sehr günstigen Konditionen. Bei anderen Modellen müssen Sie dagegen tief in die Tasche greifen. Diese mitunter drastischen Preisdifferenzen basieren auf recht deutlichen technischen Unterschieden. Im Rahmen Ihres Tablet-Kaufs sollten Sie auf diese Abweichungen achten. Die Kriterien, nach denen Sie bei der Auswahl vorgehen, dürften Ihnen vom PC- und Notebook-Kauf bekannt vorkommen: Aspekte wie Prozessor, Displaygröße oder Betriebssystem sind beim Tablet ebenfalls von Bedeutung.

Technische Unterschiede bei Tablets: Nicht nur die Optik entscheidet

Bereits äußerlich unterscheiden sich die Tablets. Sie haben die Wahl zwischen optisch edlen Geräten oder der unauffälligen "grauen Maus". Lassen Sie sich nicht vom ersten Eindruck verleiten. Die (technische) Leistungsfähigkeit ist von weitaus größerer Bedeutung als die Optik.

Leistungsfähigkeit des Prozessors gibt beim Tablet Aufschluss über die Arbeitsgeschwindigkeit

Der Prozessor und der dazugehörige Arbeitsspeicher eines Tablets sind für dessen Rechenleistung entscheidend. Je besser der Prozessor, desto schneller führt Ihr Tablet Anwendungen aus. Aufschluss über die Leistungsfähigkeit des Prozessors geben dessen Taktfrequenz sowie die Anzahl der verbauten Kerne. Insbesondere günstige Tablets sind Spitzenmodellen hinsichtlich des Prozessors deutlich unterlegen. Das bemerken Sie im Betrieb. Ein Tablet mit weniger als einem Gigahertz Taktfrequenz und Single-Core-Prozessor arbeitet langsam. Deutlich mehr Spaß bereitet Ihnen deshalb ein Gerät mit Dual- (zwei Kerne) oder sogar Quad-Core-Prozessor (vier Kerne).

Das Display des Tablet-PCs muss diverse Anforderungen erfüllen

Ein weiteres zentrales Kriterium für die Qualität eines Tablets ist das Display. Neben der Anzeige dient der Bildschirm der Steuerung des Gerätes. Offensichtlicher Unterschied zwischen den einzelnen Tablets ist die Größe des Displays. In der Regel bewegen sich die Bildschirmdiagonalen zwischen sieben und zehn Zoll. Für Filme ist ein größeres Tablet angenehm, unterwegs erweist sich dafür eine kleinere Variante häufig als praktischer. Doch achten Sie bezüglich des Bildschirms auf weitere Faktoren:

  • Eine komfortable Bedienung des Tablets erreichen Sie nur mit einem sogenannten Multi-Touch-Display. Die Technologie ermöglicht die parallele Steuerung mit mehreren Fingern.
  • Die Auflösung beeinflusst maßgeblich die Darstellung. Erst mit einer hohen Pixeldichte erlangen Sie hochauflösenden Filmgenuss und eine scharfe Textdarstellung. Ab einer Auflösung von 1.280x720 Pixeln bietet Ihnen das Tablet HD-Qualität. Das sorgt für einen angenehmen Eindruck,verbessert die Lesbarkeit merklich – und entlastet somit Ihre Augen. Apple führte für Displays mit besonders hoher Pixeldichte den Begriff "Retina"ein. Ein Retina-Bildschirm liefert Ihnen eine Auflösung von 2.048x1.536 Pixeln. Sie stellen im Vergleich zu normalen Bildschirmen einen deutlichen Unterschied fest – der sich allerdings auch im Preis bemerkbar macht.
  • Weitere wichtige Merkmale eines Displays sind dessen maximale Helligkeit sowie die Kontrastleistung. Viele der Tablets verfügen über eine glänzende Beschichtung. Der Klavierlack wertet die Optik auf – hat allerdings auch seine Nachteile. Insbesondere bei Displays mit niedriger Helligkeit erkennen Sie bei Sonneneinstrahlung nur wenig. Stattdessen könnten Sie das Tablet als Spiegel benutzen. Je heller und kontrastreicher ein Display, desto eher können Sie dieses unter freiem Himmel einsetzen. Positiver Nebeneffekt: Helligkeit und Kontraststärke lassen die dargestellten Farben natürlicher erscheinen. Leider verschweigen manche Hersteller die Kontrastwerte. Weichen Sie in diesem Fall auf Testberichte und Kundenerfahrungen aus.
  • Hochwertige Displays zeichnen sich durch Blickwinkelstabilität aus. Besagte Eigenschaft bedeutet, dass Sie auch bei seitlichem Blick auf das Display die dargestellten Inhalte erkennen. In dieser Hinsicht überzeugen vor allem Tablets mit IPS-Panel. Günstige Einstiegsmodelle enttäuschen hingegen oft bei der Blinkwinkelstabilität.

Betriebssystem – Tablet mit iOS, Android oder Windows

Nicht zuletzt ist der Tablet-Kauf eine Frage des Betriebssystems. Das von Apple vertriebene iPad arbeitet mit dem auch beim iPhone eingesetzten iOS. Der große Erfolg des Produktes mit dem bekannten Apfellogo basiert auf der einfachen und vor allem intuitiven Bedienbarkeit, hohem Benutzerkomfort und einer Vielzahl an verfügbaren Applikationen. iOS erhalten Sie nur auf dem iPad – dessen hoher Preis schreckt allerdings womöglich ab. Die teilweise günstigere Konkurrenz setzt auf Android oder Windows 8. Googles Android punktet mit einer anpassbaren Benutzeroberfläche und umfangreichen Möglichkeiten. Im Gegenzug gibt es teilweise deutliche Qualitätsunterschiede, da nicht alle Hersteller auf die neueste Android-Version setzen. Microsoft setzte mit der Markteinführung von Windows 8 ein Zeichen. Das für große Touchscreens optimierte, innovative Betriebssystem ermöglicht die Ausführung von Desktopanwendungen auf dem Tablet.

Weitere wichtige Tablet-Unterschiede: Internetzugang und Speicherkapazität

Neben den vorgestellten Kriterien unterscheiden sich die Tablets auch in weiteren Punkten. Bezüglich des Internetzugangs haben Sie die Wahl zwischen der WLAN-Variante und einer Ausführung, die zusätzlich das Mobilfunknetz verwendet. Letzteres setzt die Buchung eines Datentarifes bei einem Mobilfunkanbieter voraus. Neue Spitzenmodelle unterstützen den schnellen Mobilfunkstandard LTE, günstigere Tablets setzen noch auf UMTS. Dazu variieren die Speicherkapazitäten der Geräte. Vorteilhaft sind Tablets, deren Speicher Sie zusätzlich durch eine SD-Karte erweitern können.

Auswahl des Tablets anhand individueller Ansprüche

Nach den vorangegangenen Erläuterungen wissen Sie über die bei Tablets gegebenen technischen Unterschiede Bescheid. Ihre Kaufentscheidung sollten Sie nun abhängig von der angedachten Verwendung des Tablet-PCs treffen. Überlegen Sie sich deshalb, für welchen Zweck Sie das Tablet primär einsetzen. Es ist durchaus von Bedeutung, ob Sie das Tablet beispielsweise zum Surfen unterwegs oder eher für den Medienkonsum zu Hause auf dem heimischen Sofa einplanen. Aus den verschiedenen Verwendungszwecken resultieren unterschiedliche Anforderungen. Nur bei einer auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Tabletwahl sind Sie mit ihrem neuen, praktischen Begleiter zufrieden. Die nachfolgende Übersicht unterstützt Sie bei der Gewichtung der einzelnen Kriterien.

Tablets für den mobilen Einsatz – lange Akkulaufzeit und niedriges Gewicht entscheiden

Planen Sie, das Tablet insbesondere unterwegs zu nutzen, benötigen Sie ein möglichst leichtes Gerät. Durch das niedrige Gewicht bemerken Sie den Tablet-PC kaum, wenn Sie diesen in Ihrer Tasche verstaut haben. Tablets mit kleinerer Displaygröße sind zudem platzsparend. Ein Display mit sieben Zoll ist für das mobile Surfen oder Lesen von eBooks ausreichend. Da Sie bei diesem Einsatzszenario eher seltener an einer Steckdose vorbeikommen, sollten Sie auf eine lange Akkulaufzeit achten. Mindestens sechs Stunden sind empfehlenswert, besser wären bis zu neun Stunden. Um auch außerhalb der eigenen vier Wände mit dem Internet verbunden zu sein, muss der Tablet-PC UMTS unterstützen. Somit sind Sie nicht ausschließlich auf WLAN-Netzwerke angewiesen.

Medienkonsum über das Tablet – leistungsstarker Prozessor gefragt

Obwohl Tablets in erster Linie für den mobilen Einsatz konzipiert sind, nutzen viele Anwender die praktischen Geräte bevorzugt zum heimischen Medienkonsum. Legen Sie Wert auf beste Unterhaltung und planen, vor allem Videos auf dem Tablet zu schauen, benötigen Sie ein leistungsstarkes Gerät. Eine detaillierte Darstellung erreichen Sie mit großer Bildschirmdiagonale und HD-Auflösung. Doch mit einem großen, hochauflösenden Display ist es noch nicht getan. Für eine optimale Darstellung der multimedialen Inhalte muss das Tablet über ausreichend Power verfügen. Achten Sie deshalb auf den verbauten Prozessor: Die CPU sollte mindestens ein Gigahertz aufweisen. Im Idealfall entscheiden Sie sich für ein Tablet mit Dual- oder Quad-Core-Prozessor. Des Weiteren ist Speicherplatz für die Filme, Fotos, Musik oder Spiele wichtig. Bevorzugen Sie ein Tablet mit großer Speicherkapazität oder erweiterbarem Speicher in Form eines Slots für die SD-Karte.

Facebook & Co.: Tablet zur Kommunikation über Social Media

Kommunizieren Sie häufig mit Freunden und Bekannten über soziale Netzwerke oder IP-Telefonie, sind Auflösung und Displaygröße nicht die entscheidenden Kriterien. Überprüfen Sie stattdessen, ob das angedachte Gerät alle von Ihnen genutzten Kommunikationswege unterstützt. Ferner sollte sich der Kleinrechner durch schnelle Startzeiten auszeichnen. Für die mobile Kommunikation benötigen Sie ein Tablet mit SIM-Karten-Slot.

Tablet als PC-Ersatz – zusätzliche Ausstattung notwendig

Tablets eignen sich nicht nur als Zwischenlösung von Smartphone und Notebook. Die Geräte bieten sich auch als vollwertiger PC-Ersatz an. Schließlich stehen Ihnen auf dem Tablet viele der von einem PC bekannten Funktionen zur Verfügung. Allerdings stoßen Sie beim Tippen längerer Texte schnell an die Grenzen der Touchscreen-Technologie und vermissen die PC-Tastatur. Wirklich produktiv arbeiten Sie mit dem Tablet erst mit zusätzlicher Tastatur. Informieren Sie sich deshalb vor dem Kauf, ob für das entsprechende Gerät eine Tastaturerweiterung angeboten wird. Durch das Aufsetzen der ansteckbaren Tastatur verwandeln Sie Ihr Tablet im Handumdrehen in ein Netbook. Nützlich ist darüber hinaus eine Handschrifterkennung. Die Technologie wandelt von Hand geschriebene Texte in digitale Buchstaben um.

Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü