Wie Sie online die schönsten Saphire finden

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wie Sie online die schönsten Saphire finden

Der typischerweise blaue Saphir ist einer der schönsten und beliebtesten Edelsteine. Die intensive Farbe, der Glanz und die hervorragenden Eigenschaften machen ihn seit Jahrtausenden zu einem exklusiven Schmuckstück. Neben blauen Saphiren existieren auch Exemplare in vielen anderen Farben, unter anderem auch farblos. Die Qualität und der Preis sind dabei recht unterschiedlich. Ein schöner und großer Saphir ist einiges wert und gerade die Seltenheit einiger Arten dieses Edelsteins machen ihn so begehrt und beliebt.

Der Saphir - Geschichte und Eigenschaften

Der Begriff Saphir leidet sich vom griechischen „sappheiros“ ab, was blauer Stein bedeutet. Und gerade die intensiv blaue Farbe ist es, die den Saphir so populär werden ließ. Er ist ebenso wie der Rubin eine Varietät des Minerals Korund. Früher wurden ausschließlich die blauen Exemplare des Korunds als Saphir bezeichnet, mittlerweile fallen unter den Begriff auch beispielsweise gelbe, orangefarbene, violette oder braune Exemplare. Nur die roten Formen des Korunds werden als Rubine bezeichnet. Bereits seit Urzeiten wird der mysteriöse blaue Edelstein geschätzt und geliebt. Früher wurden dem Saphir magische Eigenschaften nachgesagt, so sollte er Reisende beschützen und den Träger vor der Pest und anderen Krankheiten bewahren. In Persien war man überzeugt, dass das gesamte Universum auf einem Saphir ruhe. Als Zeichen für ihre himmlische Macht trugen katholische Bischöfe und Kardinäle Ringe, die mit einem Saphir veredelt waren. Auf der Mohs-Skala, die die Härte von Mineralen misst, weist der Saphir die besonders hohe Härte von 9 auf. Nur der Diamant hat mit 10 einen noch höheren Wert. Zusammen mit der sehr schlechten Spaltbarkeit macht dies den Saphir zu einem sehr gut zu verarbeitenden Edelstein. Allerdings sind Saphire empfindlich gegen Feuer, es können Farbveränderungen oder Risse bis hin zur Zerstörung entstehen. Manche Saphire wechseln bei Kunstlicht sogar ihre Farbe und werden violett. Früher war dies noch weitestgehend unerwünscht, aber heutzutage sind farbwechselnde Saphire bei vielen Menschen beliebt. Wenn von einem Saphir die Rede ist, ist ein blauer Stein gemeint. Bei anderen Varianten wird immer die jeweilige Farbe mitgenannt, zum Beispiel Gelbsaphir oder rosa Saphir.

Verwendung des Saphirs als Schmuckstein

Saphire werden zum Großteil zu Schmucksteinen verarbeitet. Die Vielfalt der Verwendung bei Schmuckstücken ist dabei enorm. Ringe, Ketten, Armbänder und viele andere Schmuckstücke werden mit diesem Farbedelstein verziert. Durch die besondere Farbe und den Glanz ist Saphirschmuck ein optisches Highlight und sorgt für edle und auffällige Akzente. Bei eBay erhalten Sie neben Schmuck, der bereits mit Saphiren verziert ist, auch separat einzelne Steine verschiedener Größen und Farben.

Unterarten und Varietäten beim Saphir

Auch beim Saphir ist nicht jedes Exemplar gleich und er lässt sich je nach Farbe, Fördergebiet und Eigenschaften in verschiedene Kategorien einteilen.

Kaschmir-Saphir – Legendäres Kornblumenblau

Die berühmtesten Saphire der Welt stammen dabei aus dem Kaschmir, einem Gebiet zwischen Indien, Pakistan und China, aber das Fördergebiet ist nahezu erschöpft und neue Exemplare werden nur noch selten gefunden. Legendär ist bei diesen Steine das außergewöhnliche Kornblumenblau zusammen mit einer leichten Milchigkeit, die durch Rutileinschlüsse erzeugt wird. Im 20. Jahrhundert wurden innerhalb kurzer Zeit viele Exemplare von überragender Qualität gefunden. Sie setzen bis heute noch den Standard, an dem andere Saphire gemessen werden. Wegen ihrer Seltenheit und Schönheit haben die Kaschmir-Saphire einen exzellenten Ruf und der Wert dieser Steine ist enorm. Wenn Sie einen dieser Steine Ihr Eigen nennen dürfen, können Sie gewiss sein, dass der Wert erhalten bleibt, wenn er nicht sogar steigt. Bei Auktionen erzielen Kaschmir-Saphire Höchstpreise.

Burma-Saphir – intensives Blau

Eine weitere berühmte Lagerstätte für Saphire ist Mogok in Myanmar (frühere Bezeichnung Burma). Diese Region ist hauptsächlich für Rubine bekannt, allerdings werden dort auch exzellente Saphire gefördert. Steine aus diesem Gebiet weisen auch ein sehr intensives Blau ohne sogenannte Farbzonen auf.

Ceylon-Saphir – etwas heller und mit Farbzonierungen

Sri Lanka auf der Insel Ceylon war schon immer bekannt für seinen Edelsteinreichtum. Saphire aus dieser Gegend besitzen einen etwas helleren Farbton als Exemplare aus anderen Gebieten. Ein weiteres Charakteristikum sind eine Vielzahl von Mineraleinschlüssen und deutliche Farbzonierungen. Steine aus Madagaskar oder Australien sehen dem Ceylon-Saphir oft recht ähnlich und werden häufig auch als solche verkauft. Ein leicht grünlicher oder violetter Farbstich weist darauf hin, dass der Stein nicht aus Sri Lanka stammt.

Nicht-blaue Saphirvarianten

Spuren von Elementen wie Eisen, Chrom oder Titan geben den Saphiren unterschiedliche Farbtöne, auch Kombinationen aus den Farben treten auf. So finden Sie bei eBay beispielsweise gelbe, grüne oder orange Saphire. Eine Besonderheit unter den Saphiren ist dabei der sogenannte Padparadscha. Der Name leitet sich von der singhalesischen Bezeichnung für die Lotusblüte ab und ähnelt in seiner Farbe der Blume. Der Saphir ist somit ein äußerst vielfältiger Edelstein, den Sie bei eBay in Ihrer Wunschfarbe erwerben können.

Verschiedene Schliffe beim Saphir

Vor der Verwendung als Schmuck werden die Saphire geschliffen, um die volle Pracht dieses Edelsteins zu erreichen. Je nach Art, Farbe und vor allem Reinheit des Saphirs bieten sich dabei unterschiedliche Schliffformen an. Ein zu flacher Schliff mindert meistens die Brillanz deutlich und gilt als grober Mangel. Der Brillantschliff ist eine Art des Facettenschliffs, der Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelt wurde und eine der häufigsten Schliffarten darstellt. Besonders bei Diamanten wird er gerne verwendet, da er das Funkeln und den Glanz optimiert. Dabei besitzt der Stein nach dem Schliff viele kleine Außenflächen, sogenannte Facetten. Besonders bei lichtdurchfluteten und durchsichtigen Saphiren wird mit dieser Form die Brillanz hervorgehoben. Auch bei wenigen Einschlüssen bietet sich der Brillantschliff an. Der Ovalschliff wurde aus dem Brillantschliff entwickelt und gibt dem Saphir eine ovale Form. Der Cabochonschliff gehört zu den Glattschliffen, die eine runde und kantenlose Oberfläche erzeugen. Durch den Cabochonschliff wird der Saphir rund oder oval bei glatter Oberfläche. Diese Art bietet sich vor allem bei undurchsichtigen Exemplaren an. Der sogenannte Sternsaphir besitzt durch winzige Rutilnadeln einen sternförmigen Schimmer. Dieser wird durch den Cabochonschliff perfekt in Szene gesetzt. Auch der Tropfen- beziehungsweise Pear-Shape-Schliff ist bei Saphiren weit verbreitet. Wie der Name schon sagt, erhält der Edelstein dann eine Tropfenform. Die Wahl der Schliffform richtet sich dabei hauptsächlich nach den Eigenschaften des Steins. Auch auf den Verwendungszweck sollten Sie achten, für Ringe ist zum Beispiel der Brillantschliff ideal. Ein Stück weit ist es aber immer auch Geschmackssache, welche Art bevorzugt wird. Bei eBay finden Sie zu allen Schliffformen schöne Saphire.

Qualitätsmerkmale des Saphirs – die vier C‘s

Die Qualität von Saphiren wird wie bei Diamanten an den vier C’s festgemacht. So werden die Größe (Carat), der Schliff (Cut), die Reinheit (Clarity) und die Farbe (Colour) bewertet. Diese Faktoren sind auch ausschlaggebend für den Wert des Steins.

Gewicht und Größe des Saphirs

Das Gewicht von Edelsteinen wird üblicherweise in Karat gemessen. Ein Karat entspricht dabei 0,2 Gramm. Natürlich steigt mit dem Gewicht auch der Preis des Steins. Die Größe. beziehungsweise die Karatzahl, ist bei Saphiren unterschiedlich, es werden viele kleine Exemplare unter einem Karat gefunden. Große Steine sind dagegen extrem selten und auch dementsprechend begehrt. Der größte je geschliffene Saphir misst 563 Karat (etwa 112 Gramm).

Qualität des Saphir-Schliffs

Die Güte des Schliffs lässt sich nicht konkret messen und in Zahlen ausdrücken. Allerdings sollte der Schliff die Optik des Saphirs optimal zur Geltung bringen. Ein schlecht geschliffener Saphir büßt deutlich an Wert ein. Am besten lassen Sie die Qualität des Schliffs von Experten beurteilen.

Reinheit bei Saphiren

Die Reinheit von Saphiren wird dagegen wieder einheitlich angegeben. Die höchste Güteklasse ist dabei lupenrein (IF), selbst bei zehnfacher Vergrößerung mit der Lupe sind keine Einschlüsse sichtbar. Weitere Klassen sind zum Beispiel kleine Einschlüsse (SI) und deutliche Einschlüsse (P1). Je reiner der Stein ist, desto wertvoller und teurer ist er.

Qualität der Farbe des Saphirs

Die farbliche Qualität ist bei Saphiren nicht einfach in ein Schema zu pressen, zu unterschiedlich sind die einzelnen Varianten. Die tiefblauen Exemplare sollen beispielsweise eine möglichst intensive Farbe besitzen, während farblose Saphire am besten so durchsichtig wie möglich sind. Die Qualität der Farbe können Sie auch selbst nachvollziehen, indem Sie den Stein betrachten. Allerdings sollten Sie bei Fotos immer etwas skeptisch sein, hier wird oft mit allen Tricks gearbeitet, um den Edelstein möglichst wertvoll erscheinen zu lassen.

Künstliche Saphir-Varianten

Seit dem frühen 20. Jahrhundert können Saphire auch relativ günstig künstlich produziert werden. Diese sogenannten Synthesen weisen eine tadellose Qualität auf. Durch chemische Behandlungen kann darüber hinaus auch eine perfekte blaue Farbe erreicht werden. Künstliche Saphire sind natürlich deutlich günstiger und so können Sie sich auch bei kleinerem Budget mit einem blauen Saphir schmücken.

Mögliche positive Wirkungen des Saphirs

Wie bei vielen anderen Edelsteinen werden auch dem Saphir Heilwirkungen nachgesagt. So soll er beispielsweise bei Augenproblemen, Kopfweh und Organschmerzen helfen. Weiterhin versprechen sich Einige vom Saphir mehr Konzentration, Stresslinderung und den Wegfall negativer Energien. Ob Sie an diese Heilwirkungen glauben oder nicht, ist Ihnen selbst überlassen. Aber auch ohne diese Kräfte ist der Saphir ein exquisiter und vielseitiger Edelstein.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden