Wie Sie mit den richtigen Matten und Vorlegern Ihr Bad aufwerten

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
eBay-Ratgeber: wie Sie mit den richtigen Matten und Vorlegern Ihr Bad aufwerten

Mit Matten und Vorlegern eine angenehmere Atmosphäre im Bad schaffen

Ein Badezimmer ist oftmals weiß und farblos. Dies liegt u.a. daran, dass dieses Zimmer besonders hygienisch und leicht zu reinigen sein muss. Damit die Atmosphäre in Ihrem Bad dennoch gemütlich und ansprechend wird, werden für diesen Raum eine Vielzahl an Matten und Vorlegern angeboten. Diese bringen Farbe ins Bad und sorgen für ein angenehmes Ambiente. Gleichzeitig erfüllen solche Matten und Vorleger sehr praktische Aufgaben. Sie fangen das Wasser nach dem Duschen und Baden auf, halten die Füße warm und verhindern, dass Sie ausrutschen. Bei der Auswahl der geeigneten Matten und Vorleger kommt es insbesondere auf die Größe des Badezimmers und die Frage an, ob eine Fußbodenheizung installiert ist. Ferner gibt es in Bezug auf Badematten ganz vielfältige Marken und Hersteller, die jeweils unterschiedliche Designs anbieten. Im Folgenden finden Sie einige Tipps und Informationen darüber, was es beim Kauf von Matten und Vorlegern zu beachten gilt.

Keine kalten Füße mehr dank Matten und Vorlegern im Bad

Nicht jedes Badezimmer besitzt den Luxus einer Fußbodenheizung. Deswegen kommt es nach dem Duschen oder Baden schnell einmal zu kalten Füßen. Dies kann durch flauschige Matten und Vorleger verhindert werden. Auf diese können Sie nach dem Duschen oder Baden steigen und müssen sich nicht auf die kalten Fliesen stellen. Hierfür ist jedoch wichtig, dass Sie sich beim Kauf für eine Badezimmergarnitur entscheiden, die viel Wasser aufnehmen kann. Diese Eigenschaft ist wichtig, da Sie nach dem Duschen und Baden naturgemäß tropfen und den Duschvorleger befeuchten werden. Je besser dieser das Wasser dann aufnimmt, desto angenehmer fühlt es sich an, wenn Sie darauf stehen.

Ein ebenfalls wichtiges Kriterium bei der Auswahl der Matten und Vorleger ist, dass sie schnell wieder trocknen sollten. Wenn die Feuchtigkeit nämlich zu lange in dem Stoff verbleibt, kann es passieren, dass sich unter der Matte Schimmel ansetzt. Dies kann besonders leicht bei sogenannten Badteppichen passieren, welche nämlich eigentlich nicht für den Kontakt mit Wasser konzipiert sind, sondern vielmehr als Dekorationselement im Bad dienen sollen. Sie kommen vor allem vor Waschbecken zum Einsatz, damit die Nutzer zum Beispiel barfuß ihre Zähne putzen können. Nicht zuletzt gehören zu Matten und Vorlegern für das Bad auch WC-Vorleger. Diese sorgen dafür, dass auch bei längeren Sitzungen die Füße nicht kalt werden.

Wenn Sie eine Fußbodenheizung besitzen und sich über Temperaturen und kalte Füße keine Gedanken machen müssen, können Sie Matten und Vorleger für das Bad dennoch als verschönernde Textilien einsetzen. In diesem Fall ist es wichtig, dass die einzelnen Textilien nicht zu dick sind. Dann können sie die Wärme der Fußbodenheizung durchlassen und weitergeben. In der Regel steht in den Herstellerinformationen, ob eine bestimmte Matte für den Einsatz mit Fußbodenheizungen geeignet ist. Ansonsten sollten Sie sicherheitshalber bei Ihrem Händler anfragen.

Sicherheitsaspekte bei Matten und Vorlegern

Ein weiteres Argument für Matten und Vorleger im Bad stellt die Sicherheit dar. Wenn Sie zum Beispiel nach dem Baden die Wanne verlassen, kann es leicht passieren, dass Sie ausrutschen und unglücklich fallen. Eine Matte oder ein Vorleger kann dieses Risiko minimieren. Hierfür ist jedoch wichtig, dass die Badgarnitur selbst nicht rutscht und sehr stabil gefertigt ist. Gegebenenfalls können Sie hierbei ein wenig nachhelfen, indem Sie Stopper oder Kleber unter den Matten und Vorlegern befestigen. Es werden aber auch Modelle angeboten, die einen integrierten Gleitschutz besitzen. Derartige Matten werden häufig als Sicherheitsmatten verkauft und bestehen aus rutschfesten Materialien. Bei einigen Matten und Vorlegern sind auf der Unterseite kleine Saugnäpfe angebracht, sodass sie sich am Badezimmerboden festsaugen können. Sicherheit wird hierdurch aber nur gewährleistet, wenn diese Saugnäpfe hochwertig und langlebig sind.

Verschiedene Materialien von Matten und Vorlegern

Es gibt vielfältige Materialien, aus denen Matten und Vorleger für das Bad bestehen können. Wenn es speziell um die Sicherheit geht, kommt nicht selten das rutschfeste PVC zum Einsatz. Für Gemütlichkeit sorgen hingegen Matten und Vorleger aus Baumwolle und Frottee. Insbesondere vor der Dusche und der Badewanne kommt es darauf an, dass die Matten und Vorleger sehr saugfähig sind, um das herabtropfende Wasser aufzufangen. Hierfür eignen sich insbesondere Modelle aus Polyacryl und Mikrofaser. Die Unterseite der Matte sollte immer rutschfest sein. Des Weiteren ist es empfehlenswert, dass die einzelnen Badtextilien aus waschbaren Materialien bestehen.

Designs von Matten und Vorlegern

Es existiert eine große Menge an Formen und Farben, die für Matten und Vorleger für das Badezimmer verfügbar sind. In den meisten Fällen wird aus Platzgründen ein eckiges Modell gewählt, weil dieses bequem in den Bereich zwischen Badewanne und Wand passt. Wenn Sie etwas mehr Platz zur Verfügung haben, können Sie auf ein rundes oder ovales Modell setzen. WC-Vorleger sind in der Regel eckig und haben einen Ausschnitt, mit dem sie direkt an das WC gelegt werden können.

In vielen Fällen kann sich eine sogenannte Badezimmergarnitur als sehr nützlich erweisen. Ein solches Set besteht aus verschiedenen Komponenten, wie einem WC-Vorleger, einem Badvorleger, einem Duschvorleger und einem Teppich. Der Vorteil jener Garnituren ist, dass sie farblich aufeinander abgestimmt sind und somit optimal zueinanderpassen. Bei kleinen Badezimmern oder für ein Gäste-WC ist häufig ein Set, das lediglich aus zwei Komponenten besteht, bereits vollkommen ausreichend. Sie haben allerdings auch die Möglichkeit, die einzelnen Badezimmerutensilien einzeln zu kaufen. Hier genießen Sie eine größere Freiheit, weil Sie Ihrem Badezimmer einen eigenen Stil geben können. Ihnen steht es dann offen, verschiedene Farben, Formen und Materialien miteinander zu kombinieren und Ihr Bad dadurch individueller zu gestalten.

Hierbei ist zu beachten, dass sich eine derartige Badezimmergarnitur ebenfalls im harmonischen Wechselspiel mit ihrer Umgebung befinden muss, denn in einem Badezimmer befinden sich noch viele weitere Textilien wie Handtücher, Waschlappen und Bademäntel. Auch diese erscheinen in ganz bestimmten Farben und Stilen. Es ist wichtig, dass diese zumindest weitestgehend mit den Farben und Designs der Badezimmergarnitur übereinstimmen und sich in das Gesamtkonzept fügen.

Pflege der Matten und Vorleger für das Bad

Nicht zuletzt kommt es bei Matten und Vorlegern für das Badezimmer auf die richtige Pflege an. So sollten Sie beim Kauf Ihrer Produkte darauf achten, dass diese problemlos waschbar sind. Denn bei aller Vorsicht kann es immer wieder einmal zu Verschmutzungen und Flecken kommen. Des Weiteren ist es möglich, dass sich bei fehlender Säuberung Schimmel unter den Matten oder Vorlegern bildet. Wählen Sie daher möglichst eine Badezimmergarnitur aus, die bei Bedarf in der Waschmaschine mitgewaschen werden kann, wobei es nicht zuletzt auf die Hitzebeständigkeit ankommt. Wenn Ihre Matten und Vorleger nämlich immer wieder stark verschmutzt werden, müssen sie bei 60° gewaschen werden können. Bei leichteren Verschmutzungen und normalem Gebrauch reichen in der Regel 40° aus. Besonders empfehlenswert ist in diesem Zusammenhang Frottee. Dieser Stoff fühlt sich nicht nur flauschig und angenehm an, sondern ist auch widerstandsfähig und bei höheren Temperaturen waschbar. Waschen Sie Ihre Matten und Vorleger am besten regelmäßig, auch wenn keine sichtbaren Flecken zu sehen sind, um einer Schimmelbildung bestmöglich vorzubeugen.

Fazit: Mit Matten und Vorlegern erreichen Sie ein gemütlicheres Bad

Wenn Sie sich für eine hochwertige Badezimmergarnitur entscheiden, erzielen Sie gleichermaßen eine angenehme Atmosphäre und ein hohes Maß an Sicherheit in Ihrem Bad. Sie haben die Auswahl zwischen vielfältigen Formen und Farben und müssen keine kalten Füße oder glatten Fliesen fürchten.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden