Wie Sie mit Ihrem Handy Speicherkarten auslesen und als mobilen Speicher verwenden

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Speicherkartenleser und -adapter für Ihr Handy – der eBay-Einkaufsratgeber

Digitalkameras, MP3-Player oder Camcorder – viele kompakte Gerät begleiten uns im Alltag. Wir nutzen diese Geräte nicht nur zum Aufnehmen von Fotos, sondern auch zum Aufnehmen von Videos oder zum Hören unserer Lieblingssongs.
Aufgrund ihrer kompakten Abmessungen passen diese Geräte in fast jede Hemd- oder Hosentasche und sind damit stets dabei, wenn es darum geht, uns mobile Unterhaltung zu bescheren.

Viele dieser Geräte sind bereits mit einem internen Speicher ausgestattet. Dieser kann, je nach Modell, mehrere Gigabyte betragen und bietet damit viel Platz zur Sicherung von Fotos, Videos und Dokumenten. Im Falle eines MP3-Players reicht der interne Speicher in der Regel für die Sicherung von mehreren Hundert Songs, sodass wir auch unterwegs auf eine ordentliche Musikvielfalt zurückgreifen können.

Trotz des internen Speichers der mobilen Endgeräte kann es notwendig sein, den Speicher zu erweitern und die interne Speicherkapazität zu ergänzen. Hier kommen kleine Speicherkarten zum Einsatz, die in das Gerät eingesteckt und als Speichermöglichkeit verwendet werden können.
Sowohl Digitalkameras und Camcorder als auch MP3-Player sind in der Regel mit einem integrierten Kartenleser ausgestattet, der die Verwendung von Speicherkarten erlaubt.

Separate Speicherkartenleser für ältere Handys

Doch wie sieht es bei den Handys aus? Viele Hersteller haben die Vorzüge einer Speicherkarte erkannt und ihre Handymodelle dementsprechend ebenfalls mit einem integrierten Kartenleser ausgestattet. Doch viele, meist ältere, Mobiltelefone verfügen über keinen Slot, in welchen Speicherkarten eingeschoben werden können.
Falls Sie im Besitz eines solchen Handys sind, aber dennoch nicht auf die Verwendung einer Speicherkarte verzichten möchten, können Sie einen separaten Speicherkartenleser oder einen entsprechenden Adapter erwerben. Dieses Zubehör wird unkompliziert an Ihr Handy angeschlossen und ermöglicht Ihnen anschließend, Speicherkarten direkt mit Ihrem Handy zu beschreiben oder auszulesen.

Dieser Ratgeber sagt Ihnen, welche mobilen Speichermöglichkeiten auf eBay erhältlich sind. Zudem erfahren Sie, wie Sie diese kleinen Speicherträger mit nur wenig Aufwand mit Ihrem Mobiltelefon verwenden können, wenn dieses nicht mit einem integrierten Kartenleser ausgestattet ist.

Welche mobilen Speichermöglichkeiten gibt es?

Externe Festplatten sind eine gute Möglichkeit, Dateien extern zu sichern. Externe Festplatten sind jedoch meist relativ groß und daher wenig für den mobilen Einsatz geeignet. Besser geeignet sind jedoch USB-Sticks und Speicherkarten. Lesen Sie im Folgenden, welche Vorzüge die beiden Speicherträger vorzuweisen haben und was Sie beim Kauf eines USB-Sticks oder einer Speicherkarte beachten sollten.

Der USB-Stick

Der USB-Stick ist ein kompakter elektronischer Speicherträger, der mit einem USB-Anschluss ausgestattet ist. Da fast jeder PC und fast jedes Notebook mit einem USB-Anschluss ausgestattet ist, kann der USB-Stick mit nahezu jedem Computer verbunden und verwendet werden. Zur Sicherung von Daten kommt beim USB-Stick ein sogenannter Flashspeicher zum Einsatz.
Hierbei handelt es sich um digitale Speicherbausteine, die eine nichtflüchtige Speicherung zur Verfügung stellen. Aufgrund des Verzichts auf bewegliche Bauteile bietet der Flashspeicher einen flotten Datenzugriff und hohe Übertragungsraten. Selbst größere Dateien lassen sich so ohne großen Zeitaufwand vom Stick oder auf den USB-Stick kopieren.

USB-Sticks verfügen in der Regel über sehr geringes Gewicht und können daher bequem transportiert werden. Mit seinen kompakten Abmessungen von nur wenigen Zentimetern passt der USB-Stick in jede Hemd- oder Hosentasche und ist damit ein prima Begleiter für unterwegs. Einige Modelle sind sogar so klein, dass Sie im Portemonnaie oder am Schlüsselbund transportiert werden können.

Darauf sollten Sie beim Kauf eines USB-Sticks achten

Ein wesentliches Kriterium beim Kauf eines USB-Sticks ist zunächst dessen Speicherkapazität. Üblich ist eine Kapazität von mehreren Gigabyte, einige Modelle bieten sogar bis zu 64 GB an Speicher. Grundsätzlich gilt: Je größer die Speicherkapazität ist, desto mehr Dateien können Sie auf einem USB-Stick sichern.
Möchten Sie lediglich Dokumente oder Bilder abspeichern, so genügt in der Regel ein preiswertes Modell mit einer geringen Speicherkapazität. Möchten Sie hingegen Filme auf dem Stick ablegen, so sollten Sie zu einem Produkt mit einem entsprechend großen Speicher greifen.

Achten Sie beim Kauf eines USB-Sticks auf die sogenannte Plug & Play-Fähigkeit. Diese gewährleistet, dass der Stick ohne die Installation von Software und Treibern direkt nach dem Einstecken vom Computer erkannt wird und verwendet werden kann.

Legen Sie Wert auf einen besonders schnellen Datentransfer, so sollten Sie zu einem Stick greifen, der den USB-2.0-Standard unterstützt. Im Vergleich zum USB-1.1-Standard, der eine maximale Übertragungsgeschwindigkeit von 12 MBit pro Sekunde erreicht, ermöglicht der USB-2.0-Standard mit bis zu 480 MBit pro Sekunde einen deutlich schnelleren Transfer. Bewährt hat sich zudem der sogenannte Schreibschutz. Durch das Umlegen eines kleinen Schalters können Sie verhindern, dass Sie versehentlich Daten auf den Stick schreiben oder Dateien vom Stick löschen.

Die Speicherkarte

Die Speicherkarte, auch Memory Card genannt, ist ein wiederbeschreibbares Speichermedium, das, ähnlich wie der USB-Stick, ebenfalls mit einem Flashspeicher ausgestattet ist. Die Vorzüge des USB-Sticks gelten also auch für die Speicherkarte. Die Speicherkarte ermöglicht durch den Verzicht auf bewegliche Bauteile eine flotte Datenübertragung.
Zudem wiegt eine Speicherkarte nur wenige Gramm und kann damit bequem transportiert werden. Speicherkarten sind zudem sehr unempfindlich gegen mechanische Einwirkungen und kommen daher häufig bei Geräten zur Verwendung, die für den mobilen Einsatz konzipiert wurden.

Ähnlich wie der USB-Stick haben Speicherkarten, je nach Modell, eine Speicherkapazität von mehreren Gigabyte und bieten damit viel Platz zur Datensicherung.

Darauf sollten Sie beim Kauf einer Speicherkarte achten

Vor dem Kauf einer Speicherkarte sollten Sie zunächst überlegen, wie viel Speicherplatz Sie benötigen. Modelle mit einem großen Speicher sind in der Regel deutlich teurer als Speicherkarten, die nur wenig Platz zur Verfügung stellen. Möchten Sie also lediglich Dokumente oder ein paar Fotos sichern, greifen Sie am besten zu einer kleinen Speicherkarte.

Ein wesentlicher Unterschied von Speicherkarten ist deren Übertragungsgeschwindigkeit. Diese wird in einer sogenannten „Class“-Bezeichnung angegeben. Eine Speicherkarte, welche die Class 10-Norm erfüllt, erreicht eine Schreibgeschwindigkeit von mindestens 10 MB pro Sekunde, eine Class 6-Karte schreibt nur mindestens 6 MB pro Sekunde. Hier gilt also: Je höher die Klassenkennziffer, desto schneller arbeitet die Speicherkarte.

Besonders für die Verwendung in einer Digitalkamera sollten Sie zu einer Speicherkarte greifen, die eine hohe Übertragungsgeschwindigkeit erreicht. Ansonsten kann es bei der Aufnahme von Fotos zu störenden Verzögerungen kommen.

Und so können Sie die mobilen Datenträger mit Ihrem Handy verwenden

Sie wissen nun, welche mobilen Datenträger Sie verwenden können. Lesen Sie im Folgenden, wie Sie einen USB-Stick oder eine Speicherkarte mit Ihrem Handy verwenden können, wenn dieses nicht mit einem integrierten Kartenleser ausgestattet ist.

Der Kartenadapter

Eine unkomplizierte Möglichkeit, Ihr Handy für die Verwendung von Speicherkarten auszurüsten, ist der sogenannte Kartenadapter. Hierbei handelt es sich um ein kleines Zubehörteil, das direkt an Ihrem Handy montiert wird. Die Verbindung erfolgt dabei über den im Handy verbauten Anschluss, den Sie häufig auch zum Aufladen des Mobiltelefons verwenden.
Dieser Anschluss kann jedoch nicht nur zum Aufladen, sondern auch für den Datentransfer verwendet werden. In der Regel dient der Anschluss ebenfalls dazu, das Mobiltelefon mit einem PC oder Notebook zu verbinden.

Der Kartenadapter ist für die Verbindung mit einer passenden Schnittstelle ausgestattet und bietet auf seiner Rückseite einen Slot zum Einschub von Speicherkarten. So können Sie Ihr Handy mit nur wenigen Handgriffen mit einem kleinen Kartenleser ausrüsten.

Achten Sie beim Kauf eines Kartenadapters unbedingt darauf, dass das Produkt kompatibel zu Ihrem Mobiltelefon ist, also zur Verwendung mit diesem konzipiert wurde. Nur so ist gewährleistet, dass Sie den Kartenadapter tatsächlich an Ihr Handy anschließen können. Mit welchem Handy ein Kartenadapter kompatibel ist, können Sie der Produktbeschreibung entnehmen. In der Regel sind Kartenadapter nicht nur zu einem bestimmten Handy, sondern zu einer gesamten Modellreihe kompatibel und können daher flexibel eingesetzt werden.

Denken Sie daran, den Adapter bei Nichtbenutzung wieder vom Handy zu entfernen. Ansonsten kann schon eine leichte Unachtsamkeit dazu führen, dass der Kartenadapter abbricht und unter Umständen sogar Ihr Mobiltelefon beschädigt.

Das Lesegerät als USB-Stick

Ist Ihr Handy oder Ihr PDA mit einem USB-Anschluss ausgestattet, so können Sie auch einen USB-Kartenleser verwenden. Dieser funktioniert ähnlich wie der Kartenadapter, wird jedoch über die USB-Schnittstelle mit Ihrem Mobiltelefon verbunden und stellt anschließend einen Kartenleser zur Verfügung. Der Vorteil des USB-Kartenlesers ist seine flexible Verwendbarkeit. So können Sie den Kartenleser nicht nur an Ihrem Smartphone, sondern auch an Ihrem PC, Notebook oder Ihrem Tablet verwenden. Möchten Sie also eine Speicherkarte an möglichsten vielen Endgeräten flexibel einsetzen, ist der USB-Kartenleser ein sehr guter Kauf.

USB-Anschlüsse für den flexiblen Einsatz

Falls Sie sowohl Speicherkarten als auch USB-Sticks zur Sicherung von Dateien verwenden, so ist ein sogenannter All in One Multi-Kartenleser ein guter Kauf. Ein solches Gerät stellt Ihnen nicht nur einen integrierten Kartenleser, sondern häufig auch mehrere USB-Anschlüsse zur Verfügung, an die Sie USB-Sticks anschließen können. Verbunden wird der kleine Alleskönner in der Regel über einen herkömmlichen USB-Anschluss.

Bedenken Sie jedoch, dass ein Multi-Kartenleser deutlich größer ist als ein USB-Kartenleser oder ein Kartenadapter. Damit eignet sich ein solches Gerät eher für den stationären Einsatz am heimischen PC als für die mobile Verwendung unterwegs.

Achten Sie beim Kauf auf den USB-Standard, den der Multi-Kartenleser unterstützt. Die meisten Geräte unterstützen den USB-2.0-Standard. Legen Sie jedoch Wert auf eine besonders schnelle Datenübertragung, so ist ein USB-3.0-fähiges Gerät die bessere Alternative.

Insgesamt sind sowohl Speicherkarten als auch USB-Sticks eine tolle Möglichkeit, Daten zu sichern und auch unterwegs stets griffbereit zu haben. Mit dem richtigen Zubehör können Sie die kleinen Datenträger sogar an Ihrem Handy verwenden und Ihr Mobiltelefon damit zu einem mobilen Speicherplatz machen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden