Wie Sie hochwertige Kugelschreiber finden können

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wie Sie hochwertige Kugelschreiber finden können

Worauf Sie beim Kauf eines hochwertigen Kugelschreibers achten sollten

Einen Kugelschreiber zu kaufen klingt im ersten Moment sehr einfach, doch es gibt viele Dinge, die zu beachten sind, um einen hochwertigen Kugelschreiber zu finden mit dem Sie lange Freude am Schreiben haben. Hierbei ist nicht nur die Farbe entscheidend, sondern vor allem das Material und das Design, damit der Kugelschreiber gut in der Hand liegt und auch längere Texte gut zu verfassen sind. Jeder hat, was dies betrifft seine eigenen Vorstellungen, so dass die Auswahl des passenden Kugelschreibers sehr individuell getroffen werden sollte. Unabhängig davon, was Ihre persönlichen Vorlieben bezüglich der oben genannten Aspekte angeht, sollten Sie bedenken, dass ein Kugelschreiber im Endeffekt ein Alltagsgegenstand ist und damit stabil konstruiert sein sollte. Beim Kauf eines hochwertigen Kugelschreibers spielt daher die Haltbarkeit eine große Rolle. Überlegen Sie, wie viel Geld Sie investieren möchten, um eine möglichst gute Qualität zu erhalten, damit Sie Ihren Kugelschreiber auch weiterhin problemlos verwenden können, nachdem er einmal auf den Boden oder eine andere harte Oberfläche gefallen ist.

Das Material und das Design sind entscheidend für den Schreibkomfort

Bei der Wahl des Materials und des Designs kommt es neben der Stabilität besonders auf Ihre Vorlieben an. Neben Kugelschreibern aus reinem Metall (z.B. Edelstahl) gibt es welche mit Holzapplikationen oder Kugelschreiberhülsen, die gänzlich aus Holz bestehen. Zusätzlich spielt das Design eine große Rolle dabei, wie gut sich der Kugelschreiber Ihrer Handhaltung beim Schreiben anpasst. Einige Kugelschreiber passen sich durch ihr ergonomisches Design besonders gut Ihrer Schreibhaltung an.

Vor- und Nachteile der Kugelschreiber aus Holz

Kugelschreiber aus Holz sehen optisch sehr schön aus und bieten eine große Auswahl an Farbnuancen. Je nach Wahl der Holzart hat dies allerdings auch große preisliche Unterschiede zur Folge. In der Regel sind Kugelschreiber mit Holzanteilen bei Schreibwaren teurer als Hülsen aus Metall oder Kunststoff. Dies spricht gleichzeitig aber auch meist für eine höherwertigere Qualität in der Verarbeitung. Die leicht glatte Oberfläche sorgt für eine angenehme Haltung in der Hand und vermeidet Druckstellen durch unnötige Applikationen. Holz ist ein sehr stabiles Material, so dass die Mechanik im Inneren des Kugelschreibers bei unsachgemäßem Gebrauch gut geschützt wird. Allerdings ist es zeitgleich auch etwas anfälliger für Gebrauchsspuren als andere Materialien. Kleine Kerben und Kratzspuren im Holz sind je nach Umgang und Aufbewahrung des Kugelschreibers leicht möglich. Häufig sind Kugelschreiber aus Holz in ihrem Umfang etwas breiter als vergleichbare Modelle aus Metall, so dass Sie hierbei beachten sollten, mit welchem Design Sie besser zurechtkommen.

Kugelschreiber aus Metall - Vor- und Nachteile

Kugelschreiber aus Metall, insbesondere die aus reinem Edelstahl gefertigten, sind meist etwas filigraner als die Holzvariante, da sie vom Material her leichter zu verarbeiten sind. Die Oberfläche ist ähnlich wie bei den Kugelschreibern aus Holz eher glatt und ist damit sehr angenehm zum Schreiben. Bei der Verwendung von Metallen werden häufig zusätzliche Muster auf dem Kugelschreiber eingefügt, die durch eine unebenere Oberfläche für etwas mehr Halt sorgen. Hierbei sollten Sie darauf achten, dass zu viele dieser Applikationen gleichzeitig eine potenzielle Quelle für Druckstellen an Ihren Fingern darstellen. Je nach Materialzusammensetzung sind Kugelschreiber aus Metall etwas schwerer und bieten daher nicht für jeden den idealen Schreibkomfort. Eine Alternative für besonders leichte Kugelschreiber bieten daher zum Beispiel Modelle mit einem Carbongehäuse. Probieren Sie am besten vorher aus, ob Sie die leichtere oder schwerere Variante präferieren. Abhängig von der Zusammensetzung der Metalle sind die Kugelschreiber unterschiedlich haltbar und sicher vor Gebrauchsspuren. Generell sind die Metalle sehr stabil. Im Vergleich zu Holz entstehen hier seltener tiefere, in das Oberflächenmaterial hineinreichende, Schäden, jedoch kann es leicht zu kleinen Kratzern kommen. Carbon bietet hier durch seine Beschaffenheit daher die geringste Angriffsfläche für Abnutzungsspuren und zählt zu den stabilsten Materialien.

Vor- und Nachteile von Kugelschreibern mit Edelharzummantelung

Einige Hersteller bieten Kugelschreiber mit Hülsen aus Edelharz an. Dieses hochwertige Material zeichnet sich durch einen besonderen Glanz aus, ist zum anderen aber auch deutlich kostspieliger als andere Materialen von vergleichbarer Qualität. Vorteil der Edelharz-Kugelschreiber ist, je nach Hersteller, eine große Auswahl an Farben und vielfältigen Designs aus diesem Material. Dadurch ist fast für jeden Geschmack das passende Modell dabei, wenn Sie bereit sind etwas mehr Geld zu investieren.

Drehmechanik oder Federsystem - die Technik des Kugelschreibers

Was im ersten Moment etwas banal erscheinen mag, spielt im Endeffekt für Ihre Auswahl des passenden Kugelschreibers eine große Rolle - die Technik des Kugelschreibers. Man unterscheidet generell zwischen zwei Techniken, um die Minenspitze aus der Kugelschreiberhülse herauszulösen: Die Drehmechanik und das Federsystem. Hierbei kommt es vor allem darauf an, wie Sie Ihren Kugelschreiber mit sich führen möchten, denn schließlich soll sich die Mine nicht einfach lösen und zu Tintenspuren auf Ihrer Kleidung oder in Ihrem Etui führen.

Die Vor- und Nachteile der Drehmechanik

Kugelschreiber mit Drehmechanik haben durch die zugrundeliegende Technik den eindeutigen Vorteil, dass es seltener zu ungewolltem Herauslösen der Kugelschreibermine und damit zu Verunreinigungen kommt. Die Kugelschreibermine wird durch Drehen des oberen Teils des Kugelschreibers aus der Hülse herausgeschoben. Diese Drehmechanik ist sehr sicher und ist daher besonders dafür geeignet, wenn Sie Ihren Kugelschreiber immer in Ihrer Jackentasche bei sich tragen möchten. Diese komplexe Konstruktion hat leider auch Nachteile: Zum einen bedeutet die aufwendigere Produktion meist auch einen höheren Preis und zum anderen ist diese filigrane Technik anfälliger für Fehlfunktionen und Schäden durch unsachgemäßen Gebrauch.

Die Vor- und Nachteile des Federsystems

Die weitaus häufigere Technik bei Kugelschreibern ist das sogenannte Federsystem, d.h. die Mine wird durch kurzes Drücken auf einen Knopf am Kugelschreiberende herausgelöst. Diese Mechanik ist deutlich preiswerter und leichter zu bedienen, hat aber den Nachteil, dass es hierbei schneller zum unbeabsichtigten Herauslösen der Mine kommt. Gerade beim Tragen in der Anzugtasche entstehen nicht selten Tintenspuren, die aus dem Stoff nur schwer zu entfernen sind. Wenn Sie Ihren Kugelschreiber ohnehin immer in einem separaten Etui mit sich führen, ist dies allerdings kein Problem. In diesem Falle können Sie einfach entscheiden welche Mechanik Ihnen eher zusagt.

Was Sie bei der Auswahl der passenden Strichstärke berücksichtigen sollten

Bei der Auswahl der Dicke der Minen bzw. der daraus resultierenden sogenannten Strichstärke sollten Sie zunächst Ihre eigene Handschrift genauer betrachten. Die Handschrift weist interindividuell sehr große Unterschiede auf und ist sehr charakteristisch für Ihre Persönlichkeit. Daher sollten Sie bei der Wahl des passenden Kugelschreibers auch die Auswahl der Mine berücksichtigen. Bei der Strichstärke wird zwischen sechs verschiedenen Größen unterschieden, die durch Buchstaben abgekürzt werden. Die Buchstaben erlauben für den Laien nicht unmittelbar einen Rückschluss auf die eigentliche Strichdicke, die in Millimetern angegeben wird und sind daher meist etwas irritierend. Je nach Hersteller wird entweder der Buchstabe oder leichter verständlich direkt die Millimeterzahl angegeben. Die Buchstaben entsprechen folgender Dicke: EF (extra Feinstrich) 0,3mm; S (super Feinstrich) 0,3mm; F (Feinstrich) 0,4mm; M (Mittelstrich/Medium) 0,6mm; B (Breitstrich/Vollstrich) 0,8mm; XB (extra breit) 1,0mm.

Wann ist welche Strichstärke am besten geeignet?

Die Wahl der Strickstärke erfolgt zunächst relativ simpel anhand Ihrer Schriftgröße. Wenn Sie eine sehr filigrane Handschrift haben und eher klein schreiben, sollten Sie eine dünnere Strichstärke, also einen Kugelschreiber 0,3mm wählen, damit Ihre Schrift trotzdem gut leserlich bleibt. Eine eher dünne Mine empfiehlt sich ebenso, falls Sie die Buchstaben etwas verschnörkelt schreiben, damit diese besser zur Geltung kommen. Schreiben Sie sehr groß und dennoch sehr fein, passt eine etwas größere Mine zu Ihrer Handschrift. Im Alltag sollten Sie allerdings keine allzu große Strichstärke wählen. Mit einer extra breiten Mine zu schreiben, fällt meist sehr schwer und das Schriftbild wirkt häufig etwas plump. Es bietet sich hierbei in der Regel eine mittlere Strichstärke an, mit der Sie eigentlich nichts falsch machen können, wenn Sie sich noch unsicher sind.

Die Wahl der passenden Schreibfarbe

Mittlerweile gibt es nicht mehr nur noch Kugelschreiber in klassischem Schwarz und Blau, sondern auch in weiteren Farben. Dabei ist es wichtig, für welchen Zweck Sie den Kugelschreiber hauptsächlich verwenden möchten, da je nach Beruf zum Beispiel bestimmte Farben besonders gewünscht oder eben auch unerwünscht bis hin zu gänzlich untersagt sind. Kugelschreiber mit roter Mine sind weiterhin eher für Korrekturzwecke vorgesehen und finden ansonsten eher selten Anwendung. Auch grüne Minen werden im Bereich des hochwertigen Schreibens kaum gebraucht. Die klassischen und am häufigsten genutzten Strichfarben sind weiterhin schwarz und blau, da diese für jeden offiziellen Anlass bedenkenlos verwendet werden können. Dabei obliegt es Ihren eigenen Wünschen, welche Farbe Sie bevorzugen. Kugelschreiber mit schwarzer Mine und Kugelschreiber mit blauer Mine werden von den Anbietern aufgrund Ihrer häufigeren Nutzung auch mehr angeboten, d.h. hier ist die Auswahl was Design und Farbe der Kugelschreiberhülse angeht größer, als wenn Sie eine grüne oder rote Strichfarbe wünschen. Je nach Hersteller macht dies unter Umständen aber auch keinen Unterschied, da Sie problemlos jede Strichfarbe nachbestellen können.

Gravuren

Wenn Sie sich schließlich alle bisher genannten Punkte durchdacht haben, kommt es am Ende noch darauf an, ob Sie Ihrem Kugelschreiber noch eine ganz persönliche Note verleihen möchten. Viele Hersteller bieten Kugelschreiber mit Gravur an. So können Sie Ihren Kugelschreiber für einen kleinen Aufpreis nicht nur vor unbefugtem Gebrauch schützen, sondern machen ihn auch zu Ihrem ganz individuellen Schreibwerkzeug. Gravuren lassen jeden Kugelschreiber unabhängig von Material und Design direkt noch ein bisschen edler und hochwertiger erscheinen.

Lassen Sie sich Zeit bei der Kaufentscheidung

Auch wenn es sehr simpel klingt den passenden Kugelschreiber zu finden, sollten Sie sich die Zeit nehmen und in Ruhe die über die oben genannten Punkte nachdenken, damit Ihr Kugelschreiber kein Fehlkauf wird. Es ist wichtig, dass der Kugelschreiber nicht nur zu Ihren Vorstellungen und seinem Verwendungszweck passt, sondern beim Schreiben gut in Ihrer Hand liegt, damit Sie im Alltag angenehm schreiben können.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden