Wie Sie die schönsten Norwegerpullis entdecken

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wie Sie die schönsten Norwegerpullis im Internet entdecken

Ihre vielfältigen Muster sind direkt der Natur des Nordens entnommen: Stilisierte Schneeflocken, Eiskristalle, Nadelbäume oder auch Rentiere, gekonnt mehrfarbig gestrickt, charakterisieren die beliebten Norwegerpullis.

Norwegerpullis für Damen, Herren und Kinder

Mindestens ein Norwegerpulli sollte in keinem Kleiderschrank fehlen, denn in der kalten Jahreszeit sind die urigen Kleidungsstücke eine wahre Allzweckwaffe. Beim Kauf gibt es jedoch einige Punkte zu bedenken, damit der neue Pulli seinen Zweck optimal erfüllt. Worauf Sie bei der Suche nach dem perfekten Norwegerpulli achten sollten und wo im Internet Sie am schnellsten fündig werden, mit dieser Frage beschäftigt sich dieser Einkaufsratgeber.

Norwegerpullis günstig kaufen?

Norwegerpullis sind in ganz verschiedenen Preisklassen erhältlich. Die günstigsten Ausführungen sehen auf den ersten Blick nicht einmal schlecht aus, da Norwegermuster grundsätzlich attraktiv und lässig wirken. Spätestens nach der ersten Wäsche jedoch kommt das böse Erwachen, wenn das Schnäppchen aufgrund seines minderwertigen Materials aus der Form geht. Dies ist kein Produktionsfehler, sondern einfach nicht anders möglich, wenn der Preis zu niedrig angesetzt ist.

Gute Norwegerpullis haben ihren Preis. Dennoch ist es nicht nötig, im Hochpreissegment zu suchen. Auch im mittleren Bereich gibt es qualitativ hochwertige Norwegerpullis, die attraktiv aussehen und bei entsprechender Pflege sehr formstabil sind.

Vor der Kaufentscheidung

Bevor die Suche nach einem schönen Norwegerpulli beginnen kann, ist es wichtig, einige Hintergründe über die Geschichte der Norwegermuster zu kennen. Außerdem sollten Kaufwillige sich auch für die optimale Materialzusammensetzung in Bezug auf den jeweiligen Verwendungszweck des neuen Kleidungsstückes interessieren. Nur so ist sichergestellt, dass das gewählte Modell am Ende allen Ansprüchen genügt und seine Aufgabe optimal erfüllt.

Die Geschichte der Norwegermuster

Die klirrende Kälte des Nordens machte schon immer eine besondere Bekleidung notwendig. Besonders Fischer und Bauern entdeckten früh, dass mehrfädig gefertigte Pullover optimal gegen Wind und Kälte schützen. Da lag es nahe, mit verschiedenen Farben zu arbeiten und fantasievolle Muster zu kreieren, um zugleich ästhetisch ansprechende Kleidungsstücke zu erhalten. Tatsächlich gibt es ernst zu nehmende Theorien, die den Ursprung der Norwegermuster auf die Wikingerzeit zurückführen.

Die typischen Ornamente als „Norwegermuster“ zu bezeichnen, ist eine grobe Vereinfachung. Obwohl natürlich auch in Norwegen entsprechende textile Kunstwerke entstanden, stammt die Herstellungstechnik eigentlich aus Island und von den Färöer- und Shetlandinseln. In diesen Ländern wurden viele der heute verwendeten Muster entwickelt und von Generation zu Generation weitervererbt. Von den Norwegermustern abzugrenzen sind die Aran-Muster, die irischen Ursprungs sind und sich durch aufwendige Strukturen und Zopfmuster auszeichnen.

Für die Herstellung eines originalen Norwegerpullis kam ursprünglich ausschließlich Schafwolle zum Einsatz. Die Genügsamkeit der Islandschafe machte diese Tiere für die Bewohner der nordischen Länder von jeher zur idealen Nutztierrasse, zumal ihre Wollqualität exakt an die dortigen Umweltbedingungen angepasst ist.

Aus welchem Material sollte ein Norwegerpulli sein?

Heute stehen für die Herstellung von Norwegerpullis viele verschiedene Materialien zur Verfügung. Für welche Ausführung man sich entscheiden sollte, hängt vom jeweiligen Einsatzzweck des Pullovers ab. Wer einen wirklich warmen Winterpulli für ausgedehnte Outdoor-Aktivitäten sucht, sollte nach wie vor auf einen reichlichen Wollanteil setzen. Vorteilhaft sind Mischungen aus 55 % Schafwolle und 45 % Polyester: Sie sind formstabil und angenehm zu tragen, während reine Schafwolle oft unangenehm auf der Haut kratzt. Ähnliche Vorzüge besitzt ein Materialmix aus Wolle, Nylon und Elasthan, wobei der Wollanteil nie wesentlich unter 50 % liegen sollte. Möglich ist auch die Beimischung eines kleinen Anteils von Lamawolle (Alpaka), Angora oder Mohair, um das Material weicher zu machen. Norwegerpullis sind inzwischen auch aus Baumwolle erhältlich. Solche Modelle sind mehr für die Übergangszeit oder zum Tragen in geschlossenen Räumen geeignet und im Winter wenig empfehlenswert, da Baumwolle die Körperwärme nur unzureichend festhält.

Norwegerpullis im modischen Kontext

Ihr früheres Öko-Image haben die Norwegerpullis längst abgelegt. Heute sind sie als seriöse Kleidungsstücke anerkannt und können in vielen modischen Zusammenhängen getragen werden.

Tragezweck

Beschreibung

Wintersport

Dicht gestrickte Norwegerpullis bieten viele funktionale Vorzüge bei ausgedehnten Wintersportaktivitäten und lassen sich gut mit aktueller Skimode, WollLeggins oder Langlaufhosen kombinieren. Achtung: Ein guter Norwegerpulli ist sehr warm! Dies sollte bei der Wahl der Überjacke berücksichtigt werden, damit es nicht zur Überhitzung kommt.

Besondere Anlässe

Modebewusste Damen tragen Norwegerpullis in langer Ausführung gerne als winterliches Minikleid. Hierfür empfiehlt sich die Kombination mit hohen Stiefeln und Strickstrumpfhosen oder einer engen Jeans.

Alltagspullis

Soll der Pullover vor allem in geschlossenen Räumen und bei Alltagsaktivitäten getragen werden, empfehlen sich Ausführungen mit Baumwolle, damit es in beheizten Räumen nicht zum Wärmestau kommt.

Norwegerpulli – passende Accessoires

Da die Muster von Norwegerpullis sehr dominant wirken, sollten sie ausschließlich mit ausgewählten Accessoires kombiniert werden, die zum nordischen Stil passen. Einfarbige Mützen, Handschuhe und Schals ergänzen das Outfit ideal, wenn ihre Farbe neutral ist oder sich im Norwegermuster des Pullovers wiederholt. Sehr behutsam sollte man vorgehen, wenn man mehrere verschiedene Norwegermuster kombinieren möchte. Diese sollten farblich passend zusammengestellt werden, um eine gekonnte Verbindung zu schaffen.

Accessoires in Norwegermustern sind auch im Set erhältlich, als Kombination aus Mütze, Schal und/oder Handschuhen. Achten Sie darauf, welche Farbe in Ihrem Norwegerpulli dominierend ist und wählen Sie das Set entsprechend aus.

Die Kombination eines Norwegerpullis mit entsprechend gemusterten Stulpen sieht ebenfalls sehr stylisch aus. Analog zu den anderen Accessoires gilt auch hier: Das Geheimnis liegt in der farblichen Übereinstimmung.

Coole Eleganz – der Norwegerponcho

Damen mit Sinn für extravagante Formen entscheiden sich oft für einen Poncho mit Norwegermuster. Ähnlich einem Pullover wird er einfach übergezogen, ist jedoch auch leicht abzulegen, wenn es mal zu warm wird. Ponchos (Capes) im Norwegerstyle sind mit und ohne Fransen, in vielen Längen und verschiedenen Formen und Farben erhältlich. Modelle mit einer Beimischung von Angora bieten flauschige Wärme und sehen sehr edel aus. Ein Norwegerponcho ist eine willkommene Abwechslung, wenn es nicht immer ein Pullover sein soll. Ein Tipp: Wer sich maximale Bewegungsfreiheit wünscht, setzt auf einen Überwurf mit Öffnung auf der Vorderseite.

Norwegerpulli – die richtige Größe

Bei lässig geschnittenen Norwegerpullis stellt die Wahl der passenden Größe kein Problem dar. Wer einen besonders lockeren Sitz wünscht, bestellt sie einfach eine Nummer über der üblicherweise getragenen Konfektionsgröße. Soll ein Modell hauteng sitzen und die Figur betonen, lohnt es sich, die benötigte Größe mithilfe der eBay-Größen-Umrechnungstabelle exakt zu ermitteln. Achten Sie außerdem auf eventuelle Hinweise in der jeweiligen Produktbeschreibung, falls das Modell kleiner oder größer ausfällt.

Norwegerpullis – die richtige Pflege

Ist der Anteil an natürlicher Schafwolle hoch, sollten Norwegerpullis, wie alle Strickwaren, mit der Hand gewaschen werden. Dies gilt auch, wenn das Material Beimengungen aus Alpaka, Angora oder Mohair enthält: In der Waschmaschine würden die zarten Fasern verfilzen, was nicht nur unschön aussieht, sondern auch den wärmeisolierenden Effekt zunichtemacht. Für die Wäsche mit der Hand sollte ein schonendes Wollwaschmittel verwendet werden. Danach wird das gute Stück auf ein großes Handtuch gelegt, eingerollt und sanft ausgedrückt. Getrocknet wird ein Norwegerpulli am besten liegend, damit sich die Form nicht verzieht. Eine Trocknung direkt auf der Heizung sollte in jedem Fall vermieden werden, um das Material nicht zu strapazieren.

Norwegerpullis selbst stricken

Wer sich dazu entschließt, einen Norwegerpulli selbst herzustellen, sollte schon einige Erfahrung mitbringen. Die Arbeit mit mehreren Fäden ist ein Geduldsspiel, das viel Geschick erfordert und genau die richtige Herausforderung für lange Winterabende darstellt. Am besten ist es, nach ausführlicher Anleitung aus einer Strickzeitschrift vorzugehen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Die benötigte Wolle gibt es zum Beispiel bei eBay.

Norwegerpullis bei eBay finden

Trotz des riesigen Sortiments ist es auf eBay sehr leicht, genau das gewünschte Produkt zu finden. Möglich macht es die ausgefeilte Suchfunktion, mit der sich eine Vorauswahl treffen lässt. Es lohnt sich deshalb, sich mit den Feinheiten der eBay-Suche auseinanderzusetzen: Wer ihre Möglichkeiten nutzt, erhält am Ende genau die Produktvorschläge, die seinen Wünschen entsprechen. Die folgende Tabelle enthält eine grobe Vorauswahl, die Sie auf der jeweiligen eBay-Zielseite weiter verfeinern können. Nutzen Sie hierzu die Funktionen in der linken Sidebar, um das Ergebnis hinsichtlich Farbe, Größe, Preis und Marke einzugrenzen.

Kategorie

Beschreibung

Damennorwegerpullis

Ob sportlich oder elegant, warm und weit oder eng anliegend und sexy: Die Auswahl an schönen Norwegerpullis für Damen ist auf eBay riesig.

Herrrennorwegerpullis

Der nordisch geprägte Style macht sie zum idealen Begleiter im Skiurlaub, doch auch aus dem Alltag sind sie nicht mehr wegzudenken: Norwegerpullis für Herren begeistern durch zeitlose Schönheit.

Kindernorwegerpullis

Auch Kinder lieben die hübschen Norwegermuster. Eltern sind von den warmen, unkomplizierten Pullis auch wegen der Pflegeleichtigkeit begeistert und entscheiden sich gerne für farbenfrohe Varianten, auf denen die kleinen, unvermeidbaren Flecken des Alltags kaum auffallen.

Fazit

Die winterlichen Norwegermuster mit stilisierten Motiven aus der Natur des Nordens sind zur Gestaltung schöner Pullover geradezu ideal. Norwegerpullis gehören deshalb zu den beliebtesten Kleidungsstücken für den Winter und sollten in keinem Kleiderschrank fehlen. Entdecken auch Sie die schönsten Norwegerpullis bei eBay und bestellen Sie Ihr Lieblingsmodell.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden