Wie Sie den passenden Türgriff auf eBay finden

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wie Sie den passenden Türgriff auf eBay finden

Passende Türgriffe: Darauf sollten Sie beim Einkauf achten

Wir nehmen sie tagtäglich in die Hand, aber wirkliche Aufmerksamkeit schenken wir Türgriffen eigentlich nicht. Sie dienen dazu, uns andere Räume zu eröffnen und sie schließen Türen hinter uns, wenn wir unsere Ruhe haben möchten. Aber sie dienen natürlich auch zum Öffnen und Schließen von Schränken und anderen Einrichtungsgegenständen, die mit Türen ausgestattet sind. Der Mechanismus, der hinter Türgriffen steckt, ist relativ einfach. Auch das Auswechseln ist für Laien überhaupt kein Problem. Vorausgesetzt, der passende Türgriff wurde gekauft. Dass es hier durchaus Unterschiede gibt, auf die man achten sollte, und wie viele Möglichkeiten Sie haben, mit Türgriffen ihre Haus- und Wohnungstüren optisch aufzuwerten, darüber informiert Sie dieser Einkaufsratgeber in übersichtlicher Form. Darüber hinaus gibt es ein paar Tipps für die passenden Türgriffe für Einrichtungsgegenstände aller Art.

Die verschiedenen Arten von Türgriffen und ihre Aufgaben

Alle Arten von Drehtüren, die mit einem Schloss ausgestattet sind, benötigen passende Türgriffe, damit man sie öffnen und wieder schließen kann. Türgriffe werden aus verschiedenen Materialien hergestellt. Zu den bekanntesten Werkstoffen gehören:

  • Edelstahl,
  • Aluminium,
  • Messing oder
  • Kunststoff.

Im Möbelbereich sind natürlich auch noch andere Werkstoffe möglich. Hier sind Türgriffe aus Holz, Gusseisen oder sogar aus Glas verfügbar, die sich perfekt dem jeweiligen Möbelstück anpassen.

Türgriffe für Haus- und Wohnungstüren

In der Form unterscheiden sich die einzelnen Türgriffe oft recht deutlich voneinander. So ist es relativ leicht, zu jeder Türform auch die passenden Griffe zu finden. Unterschiede bei den einzelnen Türgriffen sind aber nicht nur in den verschiedenen Materialien und der Form zu finden, sondern auch in der Funktionsweise. So benötigen Haus- und Wohnungseingangstüren in der Regel Griffgarnituren, die auf einer Seite eine Klinke, auf der anderen aber einen Knauf oder einen kompakten Griff haben. Außerdem kann es sein, dass die Beschläge, die normalerweise zu den Griffgarnituren gehören, unterschiedlich sind. Das richtet sich unter anderem auch nach der Schließanlage, also den Türschlössern.

Bei älteren Türen aus Holz, aber auch bei modernen Glastüren sind Türgriffe oft nur mit Blenden versehen und das eigentliche Türschloss verfügt über eine eigene Abdeckung. Andere Griffgarnituren haben eine komplette Blende, durch die sowohl die Türgriffe als auch das Schloss entsprechend abgedeckt werden.

Unterschiedliche Stilarten – so abwechslungsreich können Türgriffe sein

Türgriffe sollten möglichst auf den Stil der jeweiligen Tür abgestimmt werden. An einer rustikalen Landhaustür aus dunkler Eiche oder massiver Kiefer wirkt ein Türgriff aus weißem oder farbigem Kunststoff eher deplatziert. Für solche Türen sollten Türgriffe aus Messing verwendet werden, die es sowohl hochglänzend als auch brüniert zu kaufen gibt. Meist weist der Türgriff eine Wellenform auf, die angenehm in der Hand liegt und stilecht rustikal wirkt.

Achtung: Messing ist eine Legierung aus Kupfer und Zink und einem geringen Bleianteil. Das Material läuft relativ schnell an. Deshalb sind Türgriffe aus Messing meist mit einer dünnen Schutzschicht überzogen, die sich im Laufe der Zeit aber abgreifen kann.

Messingtürgriffe sollten regelmäßig gereinigt und bei der hoch glänzenden Ausführung auch poliert werden. Wenn die Schweiß- und Fettablagerungen, die durch das Berühren mit den Händen entstehen, gründlich entfernt werden, behalten die Türgriffe aus Messing ihr elegantes Aussehen.

Kleiner Tipp: Neben den herkömmlichen Messingpflegemitteln, die Sie günstig auch online bestellen können, gibt es einige Hausmittel, die wirksam bei der Reinigung von Türgriffen angewandt werden können. Gute Ergebnisse erzielt man zum Beispiel mit einer Paste aus Salz, Mehl und Essig. Allerdings muss die Paste nach dem Auftragen für mindestens ein bis zwei Stunden auf der Türklinke verbleiben, bevor sie auspoliert werden kann. Dafür entfällt aber der Kontakt mit chemischen Reinigungsmitteln.

Passende Türgriffe für moderne Glas- und Kunststofftüren

Zu Ganzglastüren passen Edelstahltürgriffe am Besten. Sie unterstreichen das elegante Design der Tür und sind praktisch und pflegeleicht. Da Ganzglastüren meist aus bruchfestem Sicherheitsglas hergestellt werden, muss beim Wechseln oder Anbringen von Türgriffen keine besondere Vorsicht herrschen. Im Grunde lassen sich hier Griffgarnituren genauso gut und leicht einbauen wie bei Holz- oder Kunststofftüren. Da Ganzglastüren in der Regel nur innerhalb geschlossener Räume eingebaut werden, entfällt hier eine hochwertige Sicherheitsschließanlage. Deshalb sind die Beschläge für die Türgriffe und das Türschloss bei Glastüren in der Regel auch getrennt ausgeführt. Das erhöht übrigens optisch auch den Eindruck von Leichtigkeit, den diese Türen an sich in Wohn- und Büroräumen schon erzeugen.

Zu Wohnungstüren mit einer Kunststoffoberfläche passen natürlich Griffe aus demselben Material am Besten. Auch hier ist eine sehr große Auswahl unterschiedlicher Modelle verfügbar. Rein weiß oder knallig bunt, mit Kunststofftürgriffen kann man durchaus auch wirkungsvolle Akzente setzen.

Übrigens: Türgriffe aus Kunststoff gibt es natürlich auch für Haus- und Wohnungseingangstüren. In diesem Fall ist auf der äußeren Seite entweder ein Knauf oder ein entsprechender Griff vorgesehen, der keine Klinkenfunktion hat. Es ist also durchaus möglich, die Griffgarnitur an einer Kunststoffhaustür auszuwechseln, wenn sie beschädigt oder optisch nicht mehr einwandfrei ist.

Einkaufstipp: Kunststoffhaustüren sehen auch mit Türgriffen aus Edelstahl oder Aluminium sehr gut aus. So erweitern Sie die Auswahl und können Ihrer Tür ein vollkommen neues Gesicht verleihen.

Türgriffe für Küchen- und Badezimmerschränke

In Küche und Badezimmer sind Griffgarnituren in der Regel einer höheren Belastung ausgesetzt. Das gilt nicht nur für die Griffe an den Eingangstüren, sondern auch für Türgriffe an den Möbeln. Hier empfiehlt es sich also, auf Materialien zurückzugreifen, die pflegeleicht sind, Feuchtigkeit vertragen und möglichst nicht anlaufen.

Aluminium, Kunststoff oder Acrylglas sind meistens das Mittel der Wahl. Der wesentlichste Unterschied zwischen Tür- und Schrankgriffen besteht darin, dass bei einer Tür die Drückergarnitur sowohl aus einer inneren als auch einer äußeren Klinke (beziehungsweise Griff oder Knauf) bestehen. Schranktüren benötigen Griffe jedoch nur an der sichtbaren Außenseite. Deshalb sind hier Klinkenformen auch nicht vorgesehen.

Achtung: Montieren Sie Türgriffe für Schränke immer so, dass sie gut erreichbar sind. Bei den Oberschränken der Küche gehört der Türgriff in die Nähe der unteren Schrankkante, bei den Unterschränken ist es genau umgekehrt. Bei anderen Einrichtungsgegenständen sind die Türgriffe meist mittig an der Tür angeordnet.

Türgriffe als Schmuck für Haus und Wohnung

An Einrichtungsgegenständen, Wohnraum- oder Eingangstüren können Türgriffe auch als Dekorationsmittel eingesetzt werden. So kann auch das eher schlichte Aussehen der unterschiedlichen Wohnungstüren optisch aufgewertet werden. Von modern bis antik stehen unterschiedliche Türgriffe und Beschläge zur Verfügung, die echte Highlights setzen können.

Werden zum Beispiel für die Korridortür oder die Haustür Beschläge benötigt, die auf einer Seite eine Klinke, auf der anderen Seite einen Knauf haben, kann ein Knauf aus weißer oder bunter Keramik für einen tollen optischen Eindruck sorgen. Keramik wird übrigens häufig in Verbindung mit Metall auch für Türgriffe innerhalb der Wohnung verwendet. Keramisches Material hat den Vorteil, dass es unempfindlich ist gegen Fett und Schweiß und auch die meisten Reinigungsmittel problemlos verträgt.

Manche Türgriffe aus Metall sind in besonderen Formen erhältlich. Tiere oder Tierköpfe erzeugen ein eher extravagantes Bild. Bunte Türgriffe mit Clownköpfen oder lustigen Figuren machen aus der Kinderzimmertür etwas ganz Besonderes. Für Türgriffe an Schränken gibt es inzwischen Modelle, die mit Strass- oder Glassteinen besetzt sind und besonders interessante Effekte erzeugen, wenn Licht darauf fällt.

Türgriffe für Haus- und Wohnungstüren – achten Sie auf die richtige Sicherheitsklasse

Die Türgriffe der Haus- und Wohnungseingangstür sollen unter anderem auch Schutz vor Einbrechern bieten. Deshalb sind grundsätzlich alle Drückergarnituren in bestimmte Sicherheitsklassen eingeteilt, die auch als Widerstandsklasse bezeichnet werden. Bevor Sie sich für ein Modell entscheiden, sollten Sie in der Produktbeschreibung nach der Widerstandsklasse schauen, in die die Drückergarnitur eingeordnet ist. Nähere Angaben dazu finden Sie auch in den technischen Datenblättern, die man meist auf der Webseite des Herstellers einsehen kann.

Widerstandsklasse 1 bietet lediglich einen Grundschutz gegen Aufbruchversuche. Sie sind also nur für Türen innerhalb einer Wohnung geeignet, nicht für Korridor- oder Haustüren. Widerstandsklasse 2 bietet Ihnen eine sogenannte Standardsicherheit. Während für Klasse 1 kein Prüfzertifikat vorgeschrieben ist, muss der Hersteller ab Widerstandsklasse 2 ein solches Zertifikat vorlegen können. Drückergarnituren der Klasse 2 lassen sich mit geeigneten Werkzeugen aufbrechen. Erhöhte Sicherheit bietet Ihnen Widerstandsklasse 3. Sie ist geeignet für Wohnungsabschlusstüren und Haustüren. Die höchste Sicherheit bietet Widerstandsklasse 4. Hier sind schon elektrische Werkzeuge wie Bohrmaschinen und Ähnliches notwendig, um die Drückergarnitur zu überwinden.

Übrigens: Diese Widerstandsklassen gelten natürlich auch für die Schutzbeschläge und die Türschlösser.

Türgriffe selber wechseln: mit etwas Geschick eine Kleinigkeit

Eine Drückergarnitur besteht aus Türklinken (Griffen) und Türbeschlägen. Der Austausch ist relativ einfach. An Werkzeug werden neben einem Bleistift zum Anzeichnen nur ein Schraubendreher sowie ein Akku-Bohrschrauber mit dem passenden Bit für das jeweilige Türmaterial (Holz, Kunststoff, Metall) benötigt. Beim Kauf sollten die vorhandenen Beschläge ausschlaggebend sein. Wo eine komplette Abdeckung für Türgriffe und Schloss vorhanden war, sollten auch wieder Drückergarnituren mit einer solchen Langplatte gekauft werden. Anderenfalls muss unter Umständen die Türoberfläche zuerst neu aufgearbeitet werden. Zum Lieferumfang der meisten Griffgarnituren gehört eine Bohrschablone. Ist das nicht der Fall, müssen die Bohrlöcher anhand der neuen Abdeckplatte angezeichnet werden, nachdem die alten Türgriffe abmontiert wurden.

Kauftipp: Messen Sie die vorhandene Drückergarnitur genau aus und kaufen Sie möglichst eine, die mit diesen Maßen übereinstimmt. Es kann zwar immer noch sein, dass neue Bohrlöcher notwendig werden, aber die Abdeckung passt dann wenigstens exakt so wie vorher.

Wichtig: Achten Sie bei der Montage darauf, dass alle alten Bohrlöcher durch die neue Abdeckung verdeckt werden.

Mit Hilfe dieses Ratgebers werden Sie mit Sicherheit die passenden Türgriffe für Ihre Türen finden und damit Haus und Wohnung ein schöneres Aussehen verleihen können.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden