Wie Sie den passenden Drucker für Ihr Unternehmen bei eBay finden

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wie Sie den passenden Drucker für Ihr Unternehmen bei eBay finden

Die Kunst, den richtigen Drucker für Ihre Firma zu finden

Täglich drängen neue technische Geräte auf den Markt, in immer neuen Ausführungen, mit immer mehr neuen Funktionen. Gerade im PC- und Druckerbereich kann das zu Verwirrung führen. Bezugsquellen gibt es viele, jedoch welches Gerät ist für welche Bedürfnisse und welche Ansprüche das Beste? eBay widmet diesem Segment eine ganze Rubrik. Die Fülle der Unterrubriken lässt nur erahnen, wie viele Möglichkeiten die Kunden bei der Wahl eines neuen Gerätes oder des passenden Zubehörs haben. Für den gewerblichen Bereich sind sowohl Qualität als auch Wirtschaftlichkeit in Bezug auf den/die eingesetzten Drucker wichtig, was manchmal eine echte Gratwanderung sein kann.

1. Welche Arten von Druckern gibt es?

Da eBay sowohl als Handelsplattform für professionelle Händler als auch als Online-Auktionshaus für private Verkäufer fungiert, werden hier sowohl neue als auch gebrauchte Drucker vieler Fabrikate und Ausführungen angeboten. Das Wichtigste bei der eigenen Druckerauswahl ist die Frage: Wofür benötigen Sie das Gerät? Generell lassen sich Drucker nach ihren Funktionen unterteilen. Hier unterscheidet man nach Geräten, die ausschließlich drucken und solchen, die mehrere Funktionen wie Scannen, Faxen oder Kopieren in sich vereinen. Auch gibt es noch reine Fotodrucker.

Drucker

Wer nur gelegentlich ein Schreiben ausdrucken möchte bzw. wer bereits Scanner, Kopierer oder Faxgerät einzeln nutzt, für den ist ein Einzeldrucker die richtige Wahl - vorausgesetzt, es gibt im Büro genug Platz. Oft gibt es Drucker und Scanner vom gleichen Hersteller, was eine hohe Kompatibilität verspricht.

Multifunktionsgeräte

Oft ist es jedoch so, dass das Platzangebot gering, die Anforderungen an das Gerät jedoch hoch sind. In diesem Fall empfiehlt es sich, über den Kauf eines Multifunktionsgerätes nachzudenken. Diese Geräte gibt es in unterschiedlichsten Kombinationen. Drucker und Scanner, Drucker und Kopierer, Drucker und Fax bzw. auch alle dieser Funktionen in einem Gerät. Was Sie davon wirklich benötigen, ergibt sich aus einer kleinen Analyse Ihrer Arbeitsroutine. Aus vielen Firmen sind diese Multitalente nicht mehr wegzudenken. Oft ausgestattet mit W-Lan ermöglichen Sie die Einbindung ins Netzwerk sowie den Betrieb ohne viele Kabel. Kopieren kann man problemlos auch dann, wenn der Computer ausgestellt ist. Ein großes Argument für die Anschaffung eines Multifunktionsgerätes ist der überschaubare Platzbedarf. Auf der Grundfläche eines normalen Druckers ist so viel Technologie enthalten, dass alle Routinen eines kleinen Büros abgedeckt werden.

Wenn also der Bedarf geklärt ist, stellt sich noch eine Frage: Laser- oder Tintenstrahlgerät?

Tintenstrahldrucker

Der Druck kommt mit einem Tintenstrahldrucker durch Tinte auf das Papier, die mit hohem Druck durch eine oder mehrere Farbdüsen gepresst wird. Die Tinte befindet sich in sogenannten Tintenpatronen, die das Verbrauchsmaterial des Druckers darstellen. Tintenstrahldrucker sind sowohl als Einzelgerät als auch als Multifunktionsdrucker mittlerweile zu erschwinglichen Preisen erhältlich. Die Kalkulation der Gesamtkosten ergibt sich hier mehr über die Verbrauchsmaterialien, da die entsprechenden Farbpatronen im Original oft noch sehr teuer sind.

  • Schwarz/weiß
Schwarz-weiß-Tintenstrahl-Drucker sind in modernen Büros zur Seltenheit geworden. Sie benötigen nur eine Patrone mit schwarzer Tinte. Farbausdrucke oder Farbfotodrucke sind damit nicht möglich. Sie eignen sich daher in erster Linie für normale Geschäfts- oder Privatschriftstücke.
  • Farbe

Tintenstrahldrucker sind mit mehreren Farbpatronen bestückt, die die zu druckenden Farben nach dem in Deutschland gängigen CMYK-Farbmodell auf die bedruckbare Unterlage bringen. Ein Tintenstrahldrucker benötigt in der Regel vier Farbpatronen: jeweils ein in den Farben Cyan (blau), Magenta (rot), Yellow (gelb) und schwarz. Diese sind im Gerät meist so angeordnet, dass sie sich leicht vom Benutzer wechseln lassen. Bei Ebay finden Sie Tintenpatronen für viele Druckermodelle in großer Auswahl.

Laserdrucker

Ein Laserdrucker macht sich - ähnlich wie ein Kopiergerät - die Technologie der Fotoelektrik zunutze. Eine statisch geladene Bildtrommel von der Größe einer Din A4 Seite rotiert und wird dabei punktweise von einem Laserstrahl beschrieben. Dabei entsteht eine Art "Negativbild". Wird darauf dann der Toner aufgebracht, haftet er nur an den Stellen, die nicht vom Laserstrahl getroffen wurden. Nach einer kurzen Fixierung wird ein komplettes, optisch sehr hochwertiges Druckbild ausgegeben. Der benötigte Toner befindet sich in Kartuschen, die im Drucker verankert sind. Lasergeräte sind in der Anschaffung teurer als Tintenstrahldrucker, weswegen die Entscheidung für oder gegen ein solches Gerät besonders sorgfältig getroffen werden sollte.

  • Schwarz/weiß

Bei einem Laserdrucker will die Entscheidung, ob schwarz-weiß oder farbig gedruckt werden soll, gut überlegt sein. Die höheren Anschaffungskosten des Gerätes müssen Berücksichtigung finden, ebenso die gegenüber der Tintenpatrone deutlich teureren Tonerkartuschen. Ein schwarz-weiß Laserdrucker lohnt sich in zwei Fällen: Entweder kauft man ein Multifunktionsgerät mit Kopierer, weil man regelmäßig viel zu kopieren hat. Oder man druckt ständig große Mengen in schwarz-weiß aus. Ansonsten lohnt sich wahrscheinlich eher der Kauf eines Farblaserdruckers.

  • Farbe

Durch sinkende Preise auf dem Druckermarkt stehen viele Menschen vor der Entscheidung: Farblaserdrucker oder Farbtintenstrahldrucker. Wenn Sie viele Dokumente ausdrucken, die durch farbige Grafiken lebendig werden, und das in regelmäßig großer Zahl, ist ein Farblaserdrucker die richtige Wahl. Mit einer Tonerkartusche schaffen einige Modelle bis zu 2000 Seiten, was den hohen Anschaffungspreis in jedem Fall rechtfertigt. Außerdem ist die Druckqualität - besonders wenn man spezielles Laserpapier verwendet - ungeschlagen. Beim Kauf eines Multifunktionsgerätes mit Kopierfunktion sind dann auch Offline-Farbkopien möglich, sehr interessant für Sie und Ihre Mitarbeiter, wenn sie oft Präsentationen oder Handouts auf Papier in vielen Ausfertigungen ausdrucken.

Reine Fotodrucker

Digitalkameras sind mittlerweile Standard geworden. Wer nun wenig Interesse am Computer allgemein hat und trotzdem seine Fotos in ausgezeichneter Qualität selbst ausdrucken möchte, dem sei an dieser Stelle der Kauf eines reinen Fotodruckers ans Herz gelegt. Diese Geräte gibt es gängigerweise als Tintenstrahl- oder Laserdrucker, sie sind jedoch weniger anspruchsvoll, was den Platz betrifft. Einige Modelle sind ausgelegt für das Standardformat 13 x 18 cm und kleiner, andere stellen Fotos bis zur Din A4 Größe her. Ein Computer wird für manche Fotodrucker gar nicht benötigt. Durch einen Steckplatz für Speicherkarten können diese Drucker die auf der Karte befindlichen Fotos identifizieren und auf Knopfdruck auf Fotopapier ausgeben. Mittels Display kann der Benutzer einzelne Fotos löschen oder auswählen. Das passende Fotopapier ist ebenso wie die entsprechenden Farbpatronen bei Ebay erhältlich.

2. Welcher Drucker ist der Richtige? Vor- und Nachteile der Druckertypen

Bei der großen Auswahl an Druckern ist die Entscheidung für oder gegen ein Modell keine einfache Sache. Man kann jedoch drei wichtige Kriterien bei der Druckerauswahl für die wichtigsten halten.

Verwendung

Ein Tintenstrahldrucker empfiehlt sich ganz klar, wenn Sie eher wenig drucken oder mehr Fotos als Schriftstücke erstellt werden. Die meisten Tintenstrahldrucker sind heutzutage auch als Fotodrucker geeignet. Wer jedoch an seinem Arbeitsplatz oft lange Dokumente ausdruckt, in schwarz-weiß oder Farbe, sollte über den Kauf eines Laserdruckers nachdenken. Diese sind ihn der Anschaffung teurer, jedoch halten die Verbrauchsmaterialien länger und der Laserdrucker bietet professionelle Druckqualität.

Platzbedarf

Haben Sie viel Platz im Büro oder ist der Raum für das geplante Gerät eher begrenzt? Ganz klar, Multifunktionsgeräte sind die Platzsparer überhaupt, denn im Idealfall finden sich in einem Gerät gleich vier Funktionen wieder: Drucken, Scannen, Kopieren und Faxen. Die Frage, ob Laser oder Tintenstrahl beantwortet sich nach einem Blick auf die Menge Ihrer Ausdrucke und Kopien und deren angestrebte Druckqualität.

Preis

Gegenüber einem Tintenstrahldrucker ist der Preis eines Lasergerätes deutlich höher, was auch für die entsprechenden Multifunktionsgeräte gilt. Ein schmales Budget spricht also zunächst eindeutig für einen Tintenstrahldrucker. Hier sollte man jedoch die Menge der anfallenden Drucke berücksichtigen. Auf die lange Sicht kann es günstiger sein, in ein gutes Lasergerät inklusive Toner zu investieren, denn oft sind die Farbpatronen für günstige Tintenstrahldrucker sehr teuer. No-Name Patronen oder Refills können eine kostengünstige Alternative sein, jedoch sind diese von den Herstellern nicht gern gesehen und bieten in vielen Fällen keine ausreichende business-taugliche Druckqualität.

3. Welches Zubehör ist das Richtige für Ihren Drucker?

Druckerzubehör lässt sich generell in zwei Kategorien einteilen:

Hardware

Zu jedem Drucker gehören im Normalfall verschiedene Zubehörteile. Kabel für die Stromversorgung und für den Anschluss an einen PC, Adapter aller Art zum Drucken ungewöhnlicher Medien wie z.B. CDs und vieles mehr. Bei Ebay finden Sie sowohl das eine als auch das andere vom Hersteller des Druckers selbst oder - oft günstiger - von anderen Herstellern. Für welches Sie sich entscheiden, kommt in erster Linie auf den finanziellen Spielraum an.

Verbrauchsmaterialien

Ein Tintenstrahldrucker benötigt Farbpatronen, ein Laserdrucker Laserkartuschen - Je nach Modell in unterschiedlichen Farben. Beides ist bei Ebay erhältlich, entweder als Originalzubehör oder von anderen Herstellern. Letztere bieten diese Materialien oft günstiger an. Inwiefern welches Verbrauchsmaterial für Sie infrage kommt, entscheidet das persönliche Budget und eine gewisse Risikofreudigkeit. Perfekte Kompatibilität garantiert nur der Hersteller selbst.

 Papier ist Papier - oder?

Abschließend noch ein Wort zum Papier: Druckerpapier gibt es mittlerweile sogar im Supermarkt. Es lohnt sich jedoch, beim Papierkauf auf die Qualität zu achten, denn ein gutes Papier holt zum Beispiel aus einem Drucker des mittleren Preissegments im Ergebnis noch mehr heraus als ein billiges Feld-und-Wiesen-Kopierpapier. Auch schöne Fotos erreicht man mit einem qualitativ hochwertigen Spezialpapier, wie Sie es problemlos bei Ebay finden können. Drucken Sie Ihre Prospekte auf speziellem, leicht glänzendem Broschürenpapier - Sie werden vom Unterschied verblüfft sein. Für Präsentationen und Exposés, die auf einem Laserdrucker erstellt werden, benutzen Sie am besten Spezial-Laserpapier und wertschätzen Sie Kunden und Geschäftspartner mit erstklassigen Ausdrucken.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden