Wie Sie das perfekte Brautkleid finden

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wie Sie online das perfekte Brautkleid finden

Brautkleider werden bei eBay häufig besonders günstig angeboten. Doch zögert manche künftige Braut, ein Kleid über das Internet zu bestellen, aus Sorge, dass dabei ein Fehler unterlaufen und/oder das Kleid nicht passen könnte. In diesem Einkaufsratgeber wird daher erläutert, wie man online ein perfektes Brautkleid findet und was vor und während des Kaufs zu beachten ist, damit die Vorfreude sich nicht in Enttäuschung wandelt.

Vor dem Kauf – die Suche nach dem Brautkleid eingrenzen

Brautkleider unterscheiden sich nicht allein im Hinblick auf den Preis. Stil, Farben, Formen, Stoffe, Verzierungen – jedes Kleid ist anders, bietet Vorzüge oder Nachteile. Und so kann man sich leicht dazu verleiten lassen, die Auswahl des eigenen Brautkleides nach einer besonders gelungenen fotografischen Umsetzung zu treffen, ohne zu berücksichtigen, ob das Kleid zur Person und zur Art der Hochzeit passt. Daher sollten drei Fragen schon vor der eigentlichen Suche geklärt werden, nämlich:

1.    Wie stellt sich das Brautpaar die Hochzeit vor? Welcher Stil soll gewählt werden, sodass Braut und Bräutigam auch optisch als Paar erscheinen?

2.    Welches Budget steht für die Auswahl des Kleides zur Verfügung? Dabei sollten auch zusätzliche Kosten für Unterwäsche, Schuhe, Strümpfe und Accessoires einkalkuliert werden.

3.    Welche Modelle, welche Passform und welche Farben passen am besten zur Braut?

Wem noch jegliche Vorstellung fehlt, welche Arten von Brautkleidern überhaupt angeboten werden, der kann sich online einen ersten Überblick verschaffen.

Nachdem Braut und Bräutigam sich gemeinsam auf einen Stil geeinigt haben, beginnt die eigentliche Suche. Am besten bittet man nun statt des Partners eine gute Freundin dazu, die allerdings davon absehen sollte, die Braut zum Kauf eines von ihr favorisierten Kleides zu überreden. In letzter Instanz entscheidet die Braut, schließlich soll sie sich am schönsten Tag ihres Lebens rundum wohlfühlen.

Brautkleid online kaufen – auf das richtige Maßnehmen kommt es an

Einer der oft erwähnten Nachteile beim Onlinekauf eines Brautkleides ist, dass die Anprobe entfällt. Doch kann dies bei genauerem Nachdenken auch ein Vorteil sein, vorausgesetzt, die Braut befasst sich rechtzeitig mit der Frage, wie man richtig Maß nimmt. Zwar gibt es auch bei Brautkleidern die Möglichkeit, eine Auswahl mithilfe der üblichen Kleidergrößen zu treffen, doch für die perfekte Passform sollten zumindest die Oberweite und die Taillen- oder Hüftweite zusätzlich berücksichtigt werden. Das Maßnehmen selbst nimmt nur einen Bruchteil der Zeit ein, die man dafür benötigen würde, jedes einzelne Kleid im Ladengeschäft anzuprobieren. Wer ganz sicher gehen will, dabei nichts falsch zu machen, bittet eine Schneiderin oder eine erfahrene Freundin um Hilfe. In vielen Onlineshops werden zudem Anleitungen und Größentabellen zur Verfügung gestellt; mithilfe beigefügter Fotos oder Zeichnungen dürfte das Maßnehmen daher auch für Laien keine Schwierigkeit darstellen. Wie aus der Tabelle bereits ersichtlich wird, sind die Größenangaben in den verschiedenen Ländern nicht identisch. Wer also ein Kleid aus dem Ausland ordert, muss dies entsprechend berücksichtigen.

Immer in Bewegung – Brautkleid nicht zu eng bemessen

Damit frau in einem Brautkleid eine gute Figur macht, kommt es nicht auf das Körpergewicht, sondern auf die sorgfältige Auswahl an: Eine gute Figur macht, wer nicht durch ein zu enges Kleid daran gehindert wird, vornehm zu schreiten, sich spontan dem Bräutigam zuzuwenden und sich auf der Hochzeitsfeier natürlich zu bewegen. Beim Maßnehmen ist also alles andere gefragt, als Luftanhalten und Baucheinziehen. Im Gegenteil sollte man bedenken, dass am Hochzeitstag viel gegessen und getrunken wird. Zudem ist es leichter, ein Kleid, das etwas zu groß ausfällt, enger machen zu lassen, als umgekehrt ein zu enges Kleid weiten zu lassen. Erwartet die Braut ein Kind, sollte das Maßnehmen so spät wie möglich erfolgen. Mit der Gynäkologin lässt sich über den zu erwartenden Bauchumfang sprechen. Zudem werden zahlreiche Brautkleider als Umstandsmode angeboten.

Das Brautkleid den eigenen Vorlieben entsprechend auswählen

Die Wahl eines Brautkleides macht es erforderlich, sich mit den eigenen Vorlieben und Fragen des guten Geschmacks auseinanderzusetzen. Dabei bedeutet „guter Geschmack“ nicht, dass man gängigen Vorstellungen davon folgt, was erlaubt ist und was nicht. Es bedeutet vielmehr, dass das Kleid zur Art der Hochzeit passt. Carmen oder Märchenprinzessin, elegante Dame oder natürliche Schönheit – die Braut entscheidet, wer und wie sie an diesem besonderen Tag sein möchte. Dabei kann von der Saum- und Ärmellänge über den Kragentyp, die Accessoires, den Schleier und die Schleppe alles variiert und den eigenen Vorlieben entsprechend ausgewählt werden. Wichtig ist, dass man sich wirklich Zeit dafür nimmt und darauf achtet, dass die Details aufeinander abgestimmt sind. Neben dem gewählten Stil ist zudem auch die Frage wichtig, wie sich das Kleid der eigenen Figur anpasst, welcher Schnitt also geeignet erscheint. Wem das alles zu viel ist, der entscheidet sich am besten gleich für ein Kleid mit hohem Taillensitz und langem Rock, das zu jedem Typ passt.

Welche Stoffe für Brautkleider verwendet werden

Die Passform eines Brautkleides wird wesentlich durch die Stoffeigenschaften bestimmt. In der Regel werden für die Fertigung von Brautkleidern Stoffe verwendet, die wenig knittern und Falten werfen. Stattdessen sollen sie glänzen und die Trägerin umschmeicheln, in strahlendem Weiß oder leuchtenden wie wärmenden Farbtönen die Braut in ihrer ganzen Schönheit zur Geltung bringen. Häufig sind Brautkleider daher aus Seide, Satin, Tüll, Chiffon, Taft, Organza oder auch aus einem Materialmix gefertigt. Wer über ein schmales Budget verfügt, wird auf chemische Fasern zurückgreifen, die bei einer guten Verarbeitung anderen Materialien allerdings in nichts nachstehen. Wer Stoffe aus natürlichen Fasern bevorzugt, wählt ein Kleid aus Baumwolle, Leinen oder echter Seide.

Welcher Stoff letztlich in die engere Wahl kommt, hängt auch von dessen Verträglichkeit ab. Chiffon beispielsweise ist ein sehr weicher und leichter Stoff, der sich auf der Haut angenehm tragen lässt. Satin fühlt sich sehr glatt und leicht kühlend an – was bei einer durchtanzten Nacht durchaus von Vorteil ist.

Schuhe und Wäsche der Brautausstattung gleich mitbestellen

Wer sein Traumkleid gefunden hat, sollte daran denken, die passenden Accessoires gleich mitzubestellen. Auch die Schuhe und die Unterwäsche müssen mit Bedacht ausgewählt werden. Eine große Auswahl an eleganten Brautschuhen findet sich ebenfalls auf eBay. Und auch die passende Unterwäsche – von der Korsage bis zur Feinstrumpfhose – lässt sich online in Ruhe aussuchen.

Räumlichkeiten und Orte der Hochzeitsfeier berücksichtigen

Schließlich sei noch darauf hingewiesen, dass bei der Auswahl des Kleides auch der Ort, an dem die Trauung und die anschließende Feier stattfinden werden, zu berücksichtigen sind. Bei einer standesamtlichen Trauung ist es zwar nicht untersagt, den Traum in Weiß mit einer langen Schleppe zu kombinieren, es wirkt aber auf manche Menschen unangemessen. Hinzu kommt, dass die Räumlichkeiten oft eher beengt sind; eine Schleppe lässt sich unter den Stühlen nur schwer unterbringen. Anders verhält es sich, wenn die standesamtliche Trauung beispielsweise im historischen Rathaus stattfindet. Ist eine Feier im Freien geplant, achtet man darauf, dass das Kleid zur Not auch wärmt und verzichtet auf eine lange Schleppe, die leicht verschmutzt. Wird in beheizten Räumen gefeiert, sollten atmungsaktive Stoffe gewählt werden, die ein starkes Schwitzen verhindern. Ist ein langer Weg zurückzulegen oder sind es nur ein paar Schritte vom Altar bis zum Festsaal? Hochzeiten können am Strand ebenso wie im Wald oder auf dem Schiff gefeiert werden – es muss dann nur eine Auswahl von Brautkleid und Schuhen erfolgen, die den Gegebenheiten angepasst ist.

Einen Traum in Weiß oder traumhafte Farben für das Hochzeitskleid wählen?

Weiß und cremefarben gehören zu den beliebtesten Farben für das klassische Hochzeitskleid – sowohl auf dem Standesamt als auch bei der kirchlichen Trauung. Doch die strengen Bräuche vergangener Jahrzehnte haben sich längst gelockert, die Braut kann also auch in Bezug auf die Farbe ihres Hochzeitskleides aus einem vielseitigen Angebot frei wählen. Zarte Pastellfarben oder kräftiges Rot – selbst schwarze Brautkleider werden angeboten. Es muss also nicht immer ein weißes Kleid sein, stattdessen sollte die Farbauswahl zum Teint und zur Haarfarbe der Braut passen. Wer nach einer Alternative zum weißen oder cremefarbenen Hochzeitskleid sucht, kann das Angebot auf eBay über die Farbauswahl eingrenzen und sich passende Brautkleider im gewünschten Farbton anzeigen lassen, beispielsweise in Rottönen. Wer sich für das Brautkleid eines Privatanbieters entscheidet, sollte jedoch berücksichtigen, dass die eingestellten Bilder häufig von Laienfotografen stammen. Es kann also vorkommen, dass die Farbe des Kleides nicht ganz realistisch dargestellt wird. Im Zweifelsfall sollte man dann vorher noch einmal nachfragen.

Was kostet ein Brautkleid?

Der Preis eines Brautkleides variiert je nach Hersteller, Material und Extras. Dabei fällt auf, dass ein Kleid „von der Stange“ nicht unbedingt preiswerter sein muss als eine Maßanfertigung. Auch wer sich sein Brautkleid auf den Leib schneidern lassen möchte, muss also nicht bis an den Rand des finanziell Machbaren gehen. Neue Brautkleider in den üblichen Konfektionsgrößen werden auf eBay unter der Option „Sofortkauf“ schon für zweistellige Beträge angeboten und auch Maßanfertigungen sind nicht bedeutend teurer. Wer den Preis klar kalkulieren möchte, sollte allerdings die Versandkosten berücksichtigen. Bei einer Bestellung aus dem Ausland können zudem Zollgebühren hinzukommen. Selbst dann erweist sich der Onlinekauf gegenüber einem Einkauf im Einzelhandel vor Ort aber häufig noch als günstiger. Und wie im Einzelhandel auch, bieten zahlreiche Verkäufer mit Eintreffen der neuen Kollektion Nachlass auf ältere Modelle. Da die meisten Brautkleider aber zeitlos schön sind, spielt es ohnehin keine Rolle, ob sie den neuesten Trends folgen oder nicht.

Sind gebrauchte Brautkleider günstiger als neue?

Wer mit den Regeln von Online-Auktionen vertraut ist, kann mit etwas Glück und Bedacht ein gebrauchtes Brautkleid für wenig Geld ersteigern. Die Kleider sind ihrem Zweck entsprechend nahezu neuwertig. Der Vorteil bei der Einbeziehung gebrauchter Kleider in die Suche liegt darin, dass auch Maßanfertigungen und traumhafte Stoffe besonders günstig zu erhalten sind. Besteht aber ein Unbehagen gegenüber dem Gedanken, dass eine andere Braut das Kleid bereits getragen hat, sollte man die höhere Investition in ein neues Kleid nicht scheuen oder ein etwas schlichteres und dafür günstigeres Modell wählen.

Die Suche nach einem Brautkleid rechtzeitig beginnen

Wann ist der richtige Zeitpunkt, um das Brautkleid zu kaufen? Hier sollte man unterscheiden zwischen der Suche nach einem geeigneten Modell und dem tatsächlichen Kauf. Grundsätzlich gilt: Je eher man mit der Suche beginnt, desto besser. Zunächst verschafft man sich einen Überblick über Modelle und Schnitte, Farben und Stoffe, um die eigenen Vorstellungen vom Traumkleid konkretisieren zu können. Der Kauf sollte so zeitig erfolgen, dass eine Fertigung nach Maß noch möglich ist; auch die Versanddauer sollte speziell bei Bestellungen aus dem Ausland großzügig bemessen werden. Zusätzlich muss ein zeitlicher Spielraum für eventuell vorzunehmende Änderungen eingeplant werden. Am besten ist es also, wenn man den Kauf etwa sechs Monate, spätestens aber vier Monate vor der Hochzeit tätigt. Manche Verkäufer bieten an, kleine Änderungswünsche selbst durchzuführen, andere schließen dies aus. In diesem Fall sollte man sich ebenfalls rechtzeitig nach einer Schneiderin erkundigen, die in der Lage ist und über die nötige Ausrüstung verfügt, gegebenenfalls Änderungen am Hochzeitskleid vorzunehmen.

Das perfekte Brautkleid bei eBay finden

Da Brautkleider bei eBay oftmals besonders günstig und in großer Auswahl vorhanden sind, bietet es sich an, das Kleid für den großen Tag online zu erstehen. Damit dabei keine Fehler unterlaufen, die diesen ganz besonderen Tag ruinieren könnten, muss man einige Dinge beachten. Bei eBay ist es möglich, mit nur wenigen Schritten genau das Brautkleid zu finden, das die Braut am Hochzeitstag perfekt aussehen lässt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden