eBay
  • WOW! Angebote
  • Jetzt entdecken
Kostenloser Kontakt

Wie Sie Touchscreenhandys finden

eBay
Von Veröffentlicht von
eBay-Guide: Touchscreenhandys

Spätestens seit dem iPhone haben sich Touchscreenhandys als eine Art Standard etabliert. Die Bedienung ist vor allem dank der kapazitiven Technik, die schon auf geringen Fingerdruck reagiert, kinderleicht. Besonders die Navigation im Internet wird dadurch erheblich erleichtert. Touchscreens kommen vor allem bei Smartphones zum Einsatz. Es gibt aber auch Geräte, die zusätzlich noch eine Hardware-Tastatur bieten.

Touchscreenhandys mit und ohne Tastatur

Der Umgang mit einem Touchscreenhandy lässt sich prinzipiell gänzlich ohne physische Tasten meistern. Sämtliche Bedienelemente können auf dem Bildschirm dargestellt werden, was den Herstellern Designs ermöglicht, bei denen das Display klar im Vordergrund steht. Hardware-Tasten nehmen keinen wertvollen Platz mehr ein, so dass mehr Raum für ein größeres Display gegeben ist. Die prominentesten Beispiele für derartige Handys sind unter anderem das iPhone 5 von Apple sowie das Samsung Galaxy S III.

Vor- und Nachteile bei Tastaturen

Allerdings verzichtet nicht jeder gerne auf haptische Tasten. Wer viel schreibt, weiß eine richtige Tastatur zu schätzen. Mit etwas Übung lassen sich solche Tastaturen sogar blind bedienen, was bei einem virtuellen Eingabegerät kaum möglich ist. Eine physische Tastatur ist allerdings kein Grund, auf einen Touchscreen zu verzichten. Viele Geräte bieten einfach beides an, so dass Nutzer sehr bequem navigieren können, mit Hilfe der Tastatur jedoch auch komfortabel schreiben können.

Mit einer Tastatur wächst natürlich die Gehäusegröße. Das Display dieser Geräte ist in der Regel etwas kleiner als bei reinen Touchscreenhandys. Sehr beliebt sind Designs, bei denen die Tastatur hinter den Bildschirm geschoben werden kann, sogenannte Slider-Handys. Bei eingeschobener Tastatur sind solche Handys kaum größer als normale Touchscreengeräte, allerdings ein gutes Stück dicker. Entsprechende Modelle werden unter anderem von Sony Ericsson und Blackberry angeboten.

Vorteile von Touchscreenhandys

Der größte Vorteil eines Touchscreenhandys ist die kinderleichte Bedienung. Statt komplizierter Tastenkombinationen und verschachtelten Menüs sind die Bedienelemente bei Touchscreenhandys meist selbsterklärend. So haben selbst Einsteiger keine Probleme, ein solches Gerät einzurichten und zu verwenden. Auch die Navigation im Internet funktioniert hervorragend und steht der Bedienung mit einer Maus kaum nach. Links, Bilder und andere Inhalte können einfach mit dem Finger angeklickt werden, mit bestimmten Gesten lässt es sich auch einfach und bequem zoomen.

Die Technik stößt jedoch teilweise an ihre Grenzen. Denn da ein Finger eine relativ große Aufliegefläche besitzt, sind sehr präzise Eingaben nur schwer möglich. Zeichnen und Schreiben ist nur mit einem Stift wirklich komfortabel. Bedingt durch die verwendete Technik wird hierfür jedoch ein Spezialstift benötigt, ein normaler Stift funktioniert bei einem Touchscreenhandy nicht.

Nachteile von Touchscreenhandys

Bei den meisten alltäglichen Aufgaben bietet ein Touchscreen einen wesentlichen Vorteil. Gerade bei speziellen Anwendungen kann die Bedienung aber auch erschwert werden. Dies ist nicht nur der Fall, wenn etwas gezeichnet werden soll, sondern auch bei der Verwendung eines Spiels. Wann immer hohe Präzision gefragt ist, zeigen Touchscreens deutlich ihre Schwächen. Gerade bei kleineren Handys haben viele Menschen sogar schon Probleme damit, die virtuelle Tastatur zu bedienen.

Die meisten Hersteller sind sich dieser Problematik jedoch bewusst und versehen ihre Handys mit entsprechenden Lösungen. So gibt es zum Beispiel bei der Texteingabe eine automatische Korrektur, die erstaunlich zuverlässig Fehleingaben erkennt und dabei sogar die Rechtschreibung berichtigt. Diese Funktion arbeitet zwar nicht perfekt, leistet aber meistens gute Dienste. Wer sich lieber auf sich selbst verlässt, kann die automatische Korrektur auf Wunsch natürlich auch abschalten.

Die Wahl des Betriebssystems

Handys sind schon längst keine Telefone mehr, sondern richtige kleine Computer mit einer unglaublichen Funktionsvielfalt. Gerade Touchscreenhandys werden nahezu immer mit einem vollwertigen Betriebssystem ausgestattet, das im Prinzip alle Aufgaben erledigen kann, für die sonst ein Computer benötigt wird. Zwar ist die Leistung im Vergleich mit PCs natürlich deutlich eingeschränkt, für Aufgaben wie das Surfen im Web, das Schreiben von E-Mails oder das Ansehen von Videos reicht es aber mehr als aus.

Die unterschiedlichen Hersteller setzen dabei auf verschiedene Betriebssysteme. Apple verwendet bei seinen iPhones ausschließlich das hauseigene Betriebssystem iOS, das in keinen Handys anderer Hersteller verwendet wird. Lediglich bei iPod und iPad ist das System noch vorzufinden. Die meisten anderen Hersteller setzen daher auf Googles Android-Betriebssystem. Vor allem Samsung konnte mit seinen Galaxy-Smartphones große Erfolge feiern, die alle auf Android basieren.

Neben iOS und Android gibt es noch eine Reihe weiterer Betriebssysteme, unter anderem Windows Phone, Bada, Symbian und Blackberry OS. Teilweise wurde die Entwicklung der Systeme jedoch eingestellt, so dass keine neuen Geräte mit diesen Systemen mehr erscheinen. Prinzipiell eignen sie sich jedoch auch für alle Aufgaben einwandfrei. Lediglich die Auswahl an Apps ist etwas eingeschränkt, was in erster Linie für technikaffine Nutzer relevant ist. Im alltäglichen Gebrauch sind keine Nachteile zu Systemen mit höherer Verbreitung zu erwarten.

Unterschiede zwischen den Systemen

Genau wie die Geräte selbst, verfügen auch die Betriebssysteme über zahlreiche Eigenheiten. iOS von Apple lässt sich zum Beispiel besonders leicht bedienen, Android setzt auf Open Source und kann dadurch bis ins letzte Detail angepasst werden, und Windows Phone setzt auf ein einmaliges Bedienkonzept. Kein System lässt sich dabei als das Beste bezeichnen, viel mehr ist es eine Frage des Geschmacks, welches System bevorzugt wird.

Mobile Betriebssysteme

Betriebssystem

Merkmale

iOS (Apple)

Sehr einfache und flüssige Bedienung, sehr viele Apps, Einschränkungen bei der Personalisierung

Android

Viele unterschiedliche Versionen, Open Source, große Auswahl an Apps

Windows Phone

Flüssige Bedienung, einzigartiges Menü mit Live-Kacheln, ausreichende Auswahl an Apps

Symbian

Open Source, sehr effizient, geringer Akkuverbrauch, wird nicht weiterentwickelt

Samsung Bada

Orientiert sich größtenteils an Symbian und Android, nur eingeschränkte Auswahl an Apps, wird nicht weiterentwickelt

Blackberry OS

Besonders gute Sicherheitsmerkmale, unterstützt teilweise Android Apps, einfache Bedienung, vergleichsweise wenige Apps

Was ist bei Touchscreenhandys noch zu beachten?

Aufgrund der riesigen Auswahl behalten wenig versierte Nutzer bei Touchscreenhandys nur schwer den Überblick. Es gibt jedoch einige wichtige Merkmale, auf die beim Kauf geachtet werden sollte.

Der Bildschirm sollte möglichst über ein kapazitives Display verfügen, da die Bedienung damit sehr viel einfacher als mit einem resistiven Display ist. Welche Display-Diagonale sich am besten eignet, hängt von den persönlichen Vorlieben ab. Handys mit Größen von 5 Zoll oder mehr lassen sich nur schwer mit einer Hand bedienen. Unter 3 Zoll sind Eingaben mit einer virtuellen Tastatur hingegen eher unangenehm.

Ob eine gute Kamera benötigt wird, hängt ebenfalls von den persönlichen Ansprüchen ab. Wer ohnehin schon eine Kamera besitzt, benötigt nicht zwingend auch im Handy eine gute Linse. Soll das Handy jedoch als Kameraersatz herhalten, empfiehlt sich ein Modell mit einer entsprechenden Ausstattung. Dabei sollte sich aber niemand von Megapixeln blenden lassen, denn eine Kamera mit 8 Megapixeln ist nicht automatisch besser als eine Kamera mit 5 Megapixeln - teilweise ist sogar das Gegenteil der Fall. Es ist empfehlenswert, sich vor dem Kauf über die Kameraqualität zu informieren.

Auch der Speicherplatz ist bei Touchscreenhandys ein großes Thema, denn durch die große Funktionsvielfalt verbrauchen die Geräte immer mehr Speicher. Weniger als 4 GB sind deshalb nur bedingt empfehlenswert, da der Speicher mit ein paar Videos oder Fotos sehr schnell voll ist. Verfügt ein Handy jedoch über einen Slot für Speicherkarten, kann über einen geringen internen Speicher hinweggesehen werden, weil der Speicher dann relativ kostengünstig erweitert werden kann.

Touchscreenhandys gebraucht kaufen

Kaum eine Branche entwickelt sich so schnell weiter wie die der Handys. Ständig erscheinen neue Modelle, teilweise erhalten Geräte schon nach wenigen Monaten einen Nachfolger. Allerdings sind alte Geräte deshalb alles andere als schlecht. Vor allem High-End-Geräte sind meist problemlos für den Einsatz über mehrere Jahre geeignet. Die größte Schwachstelle eines Touchscreenhandys ist der Akku, der nach einigen Jahren an Leistungsfähigkeit verliert. Bei vielen Geräten lässt sich der Akku jedoch einfach durch einen neuen austauschen.

Wer nicht zu viel für sein Handy ausgeben möchte, entscheidet sich deshalb für ein gebrauchtes Touchscreenhandy. Die Geräte sind zum Teil deutlich günstiger als neue Touchscreenhandys, bieten aber nicht selten die gleiche Funktionsvielfalt. Passende Angebote gibt es zum Beispiel bei eBay, wo die Geräte nach dem Kauf auch direkt beim Verkäufer abgeholt werden können, sofern diese Option angeboten wird.

Fazit

Die auch als Smartphone bekannten Touchscreenhandys haben klassische Geräte abgelöst. Die Funktionsvielfalt dieser Handys hat auch die letzten Zweifler überzeugt und dank der einfachen Bedienung, finden sich selbst Einsteiger sehr schnell damit zurecht. Es lässt sich aber kein Gerät als das definitiv Beste bezeichnen, da die persönlichen Ansprüche an ein Smartphone eine wichtige Rolle spielen. Wer beim Kauf einige grundsätzliche Dinge beachtet, findet schnell und leicht ein Handy, das seinen persönlichen Wünschen und Vorstellungen entspricht. Dabei muss es sich auch nicht unbedingt um ein neues Gerät handeln. Auch gebrauchte Geräte eignen sich hervorragend für alltägliche Aufgaben und sind meist deutlich günstiger. Bei eBay gibt es eine große Auswahl an Geräten aller Hersteller, hier findet jeder problemlos sein neues Touchscreenhandy.

 
Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü