Wie Sie Nachlässe und Wunderkisten für Ihre Briefmarken-Sammlung nutzen können

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wie Sie Nachlässe und Wunderkisten für Ihre Briefmarken-Sammlung nutzen können

Neue Sammlungen kostengünstig beginnen

Eingefleischte Philatelisten sind stets daran interessiert, eine möglichst umfassende und komplette Sammlung aufzubauen. Allerdings ist es nicht immer ganz einfach, an eine Vielzahl kostengünstiger Briefmarken zu kommen: Einzelpreise sind mitunter viel zu hoch und sich gleich direkt eine ganze Sammlung zu kaufen, steht wohl dem eigentlichen Sinn des Sammelns entgegen. Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Sammlern: Für viele liegt der Reiz des Sammelns von Briefmarken in der Jagd nach noch fehlenden Marken. Erst durch das Finden der noch benötigten Postwertzeichen kommt das Gefühl auf, durch das viele Philatelisten weiterhin am Ball bleiben. Andere Sammler hingegen interessieren sich lediglich für die historischen Hintergründe, die mit einer Briefmarke einhergehen: Aufgrund von Postmarken lassen sich mitunter gut fundierte Aussagen bezüglich einer bestimmten Zeitepoche treffen.

Briefmarkenmotive

Dank einzelner Motive lässt sich gut und genau erkennen, was den damaligen führenden Behörden beziehungsweise der Regierung der staatlich gesteuerten Postämter wichtig war: Betrachtet man zum Beispiel Persönlichkeiten auf Briefmarken der ersten Jahre der DDR, so findet man dort Karl Marx oder andere bedeutende Personen des Marxismus und des Sozialismus. Postmarken werden also sehr oft als politisches Mittel der Propaganda genutzt, um so dem Volk unterschiedlichste Wertigkeiten zu suggerieren. Vor allem das Präsentieren von für eine Ideologie wichtigen Persönlichkeiten ist sehr weit verbreitet und lässt sich in sehr vielen Ländern seit der ersten Nutzung von Briefmarken feststellen. Aber auch wichtige Gebäude oder besondere Festivitäten schaffen es damals wie heute immer wieder als Motiv auf die Marken: Ein gerade in Deutschland gern genutzter Feiertag, für den immer wieder Sondermarken erscheinen, ist der Tag der Deutschen Einheit. Ebenfalls nicht zu vergessen sind die Touristen, die für die Zuhausegebliebenen gerne Sondermarken aus den bereisten Ländern mitbringen, wodurch Briefmarken auch nach außen eine wichtige Rolle zur Darstellung des Landes spielen. Wenn Sie auf der Suche nach besonders schönen Briefmarken sind, werden Sie mit Sicherheit bei eBay fündig.

Nachlässe als Fundgrube von Schätzen

Viele angehende Sammler von Briefmarken stehen zunächst vor demselben Problem: Womit sollte man beginnen und wie kommt man vor allem an kostengünstige Marken? Ein guter Anfang lässt sich dann oft durch den Ankauf von Marken aus Nachlässen machen, da man mit solchen Sammlungen im Normalfall eine sehr gute Grundlage für zukünftige Sammlungen schaffen kann. Der Vorteil ist dabei offensichtlich: Viele Verkäufer von Nachlässen machen sich meistens gar nicht die Mühe, die Briefmarken durchzusehen, sondern lassen die komplette Sammlung entweder von einem Fachmann schätzen oder verkaufen sie zu einem mitunter zu niedrigen Preis. Deshalb sind oft auch professionelle Händler und erfahrene Philatelisten an solchen Nachlassverkäufen stark interessiert, denn manchmal lassen sich damit äußerst wertvolle Raritäten zu einem vergleichsweise geringen Preis erwerben. Allerdings besteht natürlich auch immer die Möglichkeit, gerade bei unsortierten Sammlungen, dass die wirklich wertvollen Stücke bereits einzeln verkauft wurden und nur noch die weniger wertvollen Marken zusammen verkauft werden. Es gibt also immer die Möglichkeit, ein Schnäppchen zu machen, jedoch ist es genauso gut möglich, sich zu verkalkulieren und lediglich auf ganz normale Durchschnittsmarken zu treffen.

Wunderkisten

Bei sogenannten Wunderkisten ist diese Varianz noch viel höher einzustufen: Bei Wunderkisten werden viele verschiedene und unsortierte Briefmarken verkauft, bei denen oft nicht gesagt werden kann, aus welchen Epochen genau die Marken stammen, geschweige denn, ob sich dahinter Raritäten verbergen. Gerade deshalb werden solche Kisten immer wieder gerne gekauft, da sie sehr spannende Ergebnisse liefern können. Aber auch für Anfänger und Neu-Philatelisten sind diese Angebote sehr interessant, weil sie oft sehr preisgünstig sind und eine große Menge an Marken mit sich bringen, die sofort in die eigenen Sammlungen eingereiht werden können. Oftmals werden Wunderkisten auch als „papierfrei“ verkauft, was nichts anderes bedeutet, als dass alle Papierwertzeichen von den Briefumschlägen, auf denen sie einst geklebt haben, entfernt worden sind. Das hat den Vorteil, dass dies nicht vom Sammler selbst gemacht werden muss. Für Sammler jedoch, die an Briefmarken inklusive Umschläge interessiert sind, ist dies aber wiederum nachteilig.

Posten und Lots

Oftmals werden Nachlässe auch als sogenannte Lots beziehungsweise Posten verkauft. Dabei handelt es sich ebenfalls um eine nicht näher definierte Anzahl von Briefmarken, die jedoch meist nach einem bestimmten Thema oder einer bestimmten Epoche geordnet sind. Ein Lot bezeichnet dabei eine relativ kleine Menge in geringer zweistelliger Zahl, wohingegen Posten manchmal riesig groß sein können. Mitunter sind dabei ganze Kisten voller Marken zu finden. Auch diese Angebote sind sehr einsteigerfreundlich, da sie sehr kostengünstig sind und ein breites Spektrum an verschiedensten Motiven bieten. Außerdem ist die Zuordnung zu einer bestimmen Epoche nicht zu verachten, denn viele Philatelisten konzentrieren sich mit ihrer Sammlung auf eine bestimmte Zeit, von der sie dann möglichst viele Marken sammeln möchten. Gerade für den Start einer solchen Spezialsammlung sind Posten und Lots enorm praktisch. Und natürlich gibt es auch hier gerade bei einer sehr unübersichtlichen Anzahl von Marken die Möglichkeit, dass man auf eine wertvolle Rarität stößt und so ein Schnäppchen landet. Viele Lots und Posten zu den unterschiedlichsten Themengebieten finden Sie kostengünstig bei eBay.

Abseits der typischen Sammlungen

Natürlich beschäftigt sich ein sehr großer Teil von Philatelisten mit den Briefmarken an sich und interessiert sich für Motive, Herkunft und Beschaffenheit. Jedoch gibt es auch Sammler, die sich für andere Teilgebiete interessieren: Abseits der typischen Briefmarkensammlungen gibt es auch einige Interessenten, die sich für die diversen Umschläge begeistern können. Dies kann unterschiedliche Gründe haben. Einige sammeln zum Beispiel an berühmte und besonders bedeutende Persönlichkeiten adressierte Briefumschläge, die aus historischer Sicht eine wichtige Rolle in der deutschen Entwicklung einnehmen. So werden sogenannte Bedarfsbriefe, bei denen es sich eigentlich um ganz alltägliche Post zwischen Geschäfts- oder Privatpersonen handelt, auf einmal recht wertvoll. Andere Käufer sind aus nostalgischen Gründen an solchen Umschlägen interessiert: Sie fühlen sich zum Beispiel in eine längst vergangene Zeit zurückversetzt und können dadurch Ereignisse dieser Zeit noch einmal erleben. Der Hauptgrund jedoch, warum Bedarfsbriefe einen so großen Markt bedienen können, liegt in den Stempeln, die auf den Umschlägen wesentlich besser zu erkennen sind.

Stempel

Der Grund dafür ist leicht zu verstehen: Viele gestempelte Briefmarken werden von den Postämtern so entwertet, dass der Stempel nicht nur auf der Marke an sich, sondern eben auch oft zu einem Großteil auf dem Papier zu sehen ist. Würde man nun das Postwertzeichen durch ein Wasserbad vom Umschlag entfernen, so wäre der Stempel nicht mehr zu einhundert Prozent erhalten. Die wichtigen Aspekte eines Stempels beinhalten jedoch sowohl die Datums- als auch die Ortsangabe der Entwertung. Ganze Foren beschäftigen sich lediglich mit der Form von postalischen Stempeln, aber auch andere Gesichtspunkte sind dabei von Wichtigkeit: Die Tintenqualität und -farbe, sowie die Entwicklung von Poststempeln durch die Jahrhunderte sind für manche Philatelisten ein sehr interessantes Forschungsgebiet. Auch die verschiedenen Sonderstempel werden immer wieder gerne auf Postmarken und -umschlägen gesehen und können für Verkäufer eine enorme Wertsteigerung des zu verkaufenden Artikels darstellen. Bei Sonderstempeln handelt es sich um Stempel, die zu besonderen Anlässen und Festivitäten genutzt werden – wie zum Beispiel eine 500-Jahr-Feier einer Stadt.

Ersttagsbriefe als Sammelobjekt

Ebenfalls gern gesehen sind sogenannte Ersttagsbriefe, von denen besonders wertvolle Stücke oftmals erst durch diverse Nachlässe auf den Markt kommen. Bei einem Ersttagsbrief handelt es sich um einen Umschlag, auf dem eine Briefmarke genutzt worden ist, die am selben Tag zum ersten Mal zu erstehen war. Diese sind relativ selten und gerade aus älteren Epochen heiß begehrt. Beim Durchforsten von Wunderkisten kommen oft solche Schätze zum Vorschein, da viele Laien gar nicht von der Rarität dieser Umschläge wissen. Aber auch Angebote von Nachlässen mit Sammlungen von Ersttagsbriefen können ein enormes Schnäppchen darstellen, da es für Verkäufer, die sich nicht mit der Materie „Briefmarke“ auskennen, sehr schwer ist, eine solche Sammlung preislich einzuschätzen. Das ist auch der Grund, warum vor allem erfahrene Sammler aus diesem Bereich gerne bei Nachlässen zuschlagen und so kostengünstig ihre eigene Sammlung vergrößern. Wenn auch Sie auf der Suche nach solch einer Sammlung sind, dann werden Sie bei eBay garantiert fündig.

Kostengünstige Sammlungen erstehen

Oft werden in Nachlässen ganze Sammlungen angeboten, an denen der Vorbesitzer mitunter jahrzehntelang gesessen hat. Wenn Sie als Neueinsteiger gerne solch eine Sammlung kaufen möchten, dann sollten Sie einige Dinge beachten: Informieren Sie sich genau über die in den Sammelalben festgehaltenen Epochen, gerade wenn Sie etwas mehr investieren möchten. Im Internet oder bei Fachhändlern lassen sich Kataloge mit Preisen einsehen, an denen Sie sich orientieren können und sollten. Dadurch wissen Sie auf der einen Seite, was ungefähr preislich auf Sie zukommt, auf der anderen Seite schützt Sie das auch vor maßlos überhöhten Angeboten. Natürlich werden nicht nur Sammlungen aus Nachlässen angeboten, viele Philatelisten verkaufen ihre Sammlung auch, nachdem diese komplett gefüllt worden ist, da sie nicht an dem Besitz der ganzen Sammlung interessiert sind, sondern eben an dem Zusammenstellen und der Jagd nach den noch fehlenden Marken: Der Weg ist das Ziel, und nachdem eine Sammlung fertig ist, wird so Platz für eine neue geschaffen. Das bietet für Käufer den Vorteil, dass sie nicht mühselig viel Zeit in die Suche investieren müssen, sondern direkt in den Besitz der Briefmarken kommen können. Beides - Sammlungen und Alben - finden Sie natürlich bei eBay.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden