Wichtige Richtigstellung: Dieses Hotel ist gut !!!

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ich hatte als Schnäppchenjäger 2 Gutscheine ersteigert und war nach den vielen negativen Berichten am Überlegen, ob ich die Gutscheine überhaupt nutzen sollte. Da wir aber schon viele Hotels trotz negativer Bewertung trotzdem besucht hatten und zu 90% zufrieden waren, wollten wir es auch hier versuchen.

Eine Reservierung ist zeitlich nur eingeschränkt möglich; also auf die publizierten Zeiten achten. Nach mehreren Anläufen konnten wir einen Termin kurz vor Ostern 2010 festmachen. Bitte darauf achten, dass man, auch wenn man das Haus an einem Samstag morgen verlässt, den Wochenendzuschlag von 30.- Euro pro Tag zahlen muss. Auch sollte man eine Kopie des Gutscheines dabei haben, da sonst 15.- Euro extra fällig werden, die bei einem nachträglichen Einreichen wieder erstattet werden (habe ich durch Zufall mitbekommen). Leider gab es keine Zimmer mit Zwischentür (Familienzimmer), sodass wir unsere Enkel zuhause lassen mussten. Das Haus liegt ziemlich einsam am Rande eines Dorfes. Man kann es auch mit dem Zug erreichen, wenn man einen Fußweg von ca. 2500m in Kauf nimmt. (evtl. gibt es auch einen Shuttleservice) Den Schlüssel konnten wir im Resaurant abholen; es gibt keine Rezeption. Hier wurde uns freundlich ein Willkommensgetränk (Prosecco) angeboten. Wir erhielten unseren Schlüssel und gingen zum gegenüberliegenden Bettenhaus. Hier kam die erste positive Überraschung: das Zimmer war hell und riesengroß (bestimmt mehr als 30qm). Entgegen mehrerer anderer Berichte war es von der Sauberkeit her einwandfrei, auch das Bad. Ich weiss allerdings nicht, ob die anderen Zimmer auch so groß sind. Der Fernseher konnte ca. 20 Programme empfangen. Die nächste Überraschung war das Abendessen. Eine freundliche Bedienung servierte uns an einem sehr nett dekorierten Tisch ein Essen, dass keinesfalls beanstandet werden kann. 3 Gänge mit nicht alltäglich dekorierten Gerichten waren für uns mehr als OK. Das Restaurant ist nicht neu (ein bischen DDR-Feeling !?) , aber es war mit Liebe und vielen kleinen Gegenständen dekoriert; hier gab es ein alten Golfsack mit Schläger und ein Fenster weiter mehrere alte Bierkrüge.  Ein Regal mit Sammelteller und Tassen grenzt den Essraum vom Bartresen ab. Ich weiss nicht, was andere EBAYaner für 2 Übernachtungen mit Halbpension unter 100.- Euro erwarten; unsere Erwartungen wurden jedenfalls weit übertroffen. Auch das Frühstück war mehr als ausreichend. Wir mussten nie nach irgendwelchen Wurst- oder Käsesorten fragen; es war immer reichlich da. Nachdem man Platz genommen hatte wurde sofort freundlich Kaffee angeboten und eine Thermoskanne auf den Tisch gestellt. Es gab Saft, Müsli, Brötchen, Weiss- und Graubrot, Vollkornbrot, Orangensaft, gekochte Eier, mehrere Wurstsorten, Schinken und Käse, also mehr als genug. Das Personal war immer freundlich und hilfsbereit.

Einen Nachteil hat das Haus: es ist weit ab von irgendwelchen Atraktionen; man sollte auf alle Fälle ein Auto dabei haben. Zur Not fahren auch stündlich Nahverkehrszüge. Es bietet sich Berlin als Ziel an (etwas mehr als 1,5 Stunden mit dem Zug), auch gibt es in Fürstenwalde ein tolles Schwimmbad (besonders für Kinder). Bad Saarow mag vielleich im Sommer interessant sein, aber für uns wäre es wohl auch dann zu langweilig. Polen kann man von hier gut erreichen und auch "Tropical Islands" (sehr zu empfehlen) wäre ein gutes Ziel. Dann gibt es noch den Spreewald und etwas weiter die neue Lausitzer Seenplatte (geflutetes Braunkohletagebaugebiet); also genug zu entdecken, wenn man ein Auto hat.

Zwei Bitten an den Besitzer:
Bitte alle möglichen Zusatzkosten nicht in den sehr kleingedruckten AGB`s am Seitenrand "verstecken", sondern sie fair und gut sichtbar in der Gutscheinbeschreibung und auch auf dem Gutschein direkt vermerken. So machen das andere Anbieter auch, manche bieten sogar die Wochenendzuschläge als Extraauktion an. Die AGB`s liesst sich kaum einer durch, und so gibt es hinterher vielleicht Ärger, den man so vermeiden kann. Ich bin als Bieter sofort über alles informiert und weiss, was auf mich zukommt. Man hat sonst eventuell das Gefühl, dass hier über versteckte Zusatzkosten die Einnahmen doch noch erhöht werden sollen. Der Hinweis im Text auf Einschränkungen am Wochenende und an Feiertagen ist nicht ausreichend.

Vielleicht ist es möglich 2 Zimmer mit einer Zwischentür zu versehen. So könnte man auch Kinder mitnehmen, ohne mit unbequehmen Zusatzbetten das Zimmer vollzustellen. Durch die Verbindungstür hätte man die Kinder immer unter Kontrolle.
 
Wir waren jedenfalls zufrieden und kommen mit Sicherheit wieder.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden