Whisky und Marmelade

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Whisky mit Marmelade


Besser gesagt: Marmelade mit einem Schuss Whisky.
 
Aber welche Marmelade mit welchem Whisky?
 
Wir empfehlen Ihnen eine Orangenmarmelade mit Orangenschalen (sorgt für eine gewisse Bitterkeit). Diese Marmelade finden sie im Einzelhandel. Wichtig dabei: die Orangenschalen!
 
Für diese Marmelade eignet sich wunderbar ein rauchiger Single Malt Whisky, wie z.B. der 12 jährige Highland Park, vermutlich auch der 10 jährige Highland Park.
 
Nehmen Sie ca. 6-8 Teelöffel Orangenmarmelade und füllen die Orangenmarmelade in ein neues Glas mit Deckel. Fügen Sie 1 Teelöffel Highland Park hinzu und rühren Sie mit dem Teelöffel alles um und verschließen das Glas.
 
Diese Kombination auf einem Weizenbrötchen mit Butter – ein Genuss für jeden Whisky-Liebhaber.
Zu stark oder zu schwach? Verändern Sie einfach das Verhältnis. 
 
 
Sind Sie experimentierfreudig?
 
Es gibt bestimmt einige Variationen, Probieren Sie es aus.
Vorstellbar wäre auch eine Aprikosenmarmelade mit einem Bruichladdich oder einem Edradour. Eine Heidelbeermarmelade mit einem Islay Single Malt. Eine Erdbeermarmelade mit einem milden Whisky, wie z.B. ein Tyrconnell.
Generell gilt probieren geht über studieren.

Eine gute Idee für den Sommer: Eine BBQ-Sauce mit einem Bruichladdich Peated Single Malt Whisky verfeinern (jedoch nicht mehr als 20% Bruichladdich in die BBQ-Sauce geben). Das gegrillte Fleisch mit der gemischten BBQ-Sauce bestreichen und genießen (gibt dem Fleisch eine gewisse aromatische Rauchnote).
 
Slàinte mhath

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden