Werde selbst Unternehmer und eBay-Millionär

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Geschrieben von:   Kieran Alger
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Du hast bereits Dein gebrauchtes Smartphone, Kleidungsstücke oder Spielzeug bei eBay verkauft? So haben auch andere angefangen, die heute erfolgreiche eBay-Unternehmer mit Millionenumsätzen sind. Lerne von den Experten.
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.

Mehr als 500 eBay-Millionäre in Deutschland

Als eBay-Millionäre gelten diejenigen, die auf der Plattform einen Umsatz von mehr als einer Million Euro im Jahr erzielen. In Deutschland gibt es davon mehr als 500 und der Berliner Ronny Krüger ist einer von ihnen – er hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Bis 2005 war Ronny Elektrotechniker mit einem Faible für Filme, dann machte er sich selbstständig. Sein Unternehmen heißt Solfire Media und verkauft DVDs und Blu-Rays. Längst ist er etablierter Filmgroßhändler und beliefert sogar andere eBay-Verkäufer.
Mit Geschick und etwas Glück kann es auch Dir bald so gehen. Die bisher erfolgreichsten Bereiche sind der Handel mit Möbeln, Computern und Elektronikartikeln sowie Autoteilen. Als lohnenswert gelten auch Haushaltsgeräte und Utensilien für Heimwerker.

Ab wann bist du kein privater Verkäufer mehr

Wenn Du planmäßig und dauerhaft Waren oder Leistungen bei eBay gegen Entgelt anbietest, zählst Du für den Gesetzgeber als gewerblicher Verkäufer. Typischerweise gilt das, wenn Du 
- Artikel kaufst, um sie wieder zu verkaufen,
- Artikel verkaufst, die Du für den Weiterverkauf hergestellt hast,
 regelmäßig große Artikelmengen verkaufst,
- häufig neue Artikel verkaufst, die Du nicht für Deinen eigenen Gebrauch erworben hast,
- ein eBay-Verkaufsagent bist oder für Dein Unternehmen bei eBay einkaufst. 
Zusätzlich deuten zum Beispiel mehr als 100 Bewertungen pro Monat auf eine gewerbliche Tätigkeit hin.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Tipps für erfolgreiche Verkäufer

Ob Du ungeliebte Weihnachtsgeschenke bei eBay verkaufen möchtest oder gleich mit selbst kreierten Produkten zum Unternehmer aufsteigen willst – nutze die folgenden Tipps und vermeide unnötige Fehler.
Der Titel muss zum Klicken motivieren
Motiviere potenzielle Kunden zur Kaufentscheidung. Deine Produkte brauchen einem markanten Titel mit den relevanten Informationen. Wenn Du ein Smartphone verkaufst, sieht das beispielsweise so aus: Zustand + Marke + Modell + wichtigstes Alleinstellungsmerkmal + Farbe. Beispiel für einen aussagekräftigen Titel: Wie neu: Apple iPhone 6 64GB Gold unlocked. Detaillierte und ehrliche Beschreibung im Produkttext.

Beschreibe das Gerät im folgenden Fließtext so detailliert wie möglich, erwähne auch Macken oder Mängel. Wenn Du selbst kleine Mängel aussagekräftig beschreibst, wirkt Dein Auftritt vertrauenswürdig und seriös. Sorge mit Absätzen für eine übersichtliche Darstellung. Als Privatverkäufer musst Du die Gewährleistung ausdrücklich ausschließen, andernfalls gilt die gesetzliche Gewährleistungspflicht von zwei Jahren.

Verwende ein selbst gemachtes Foto
Neben der Artikelbeschreibung ist ein gutes und selbst geschossenes Foto wichtig. Verwende keine Bilder von anderen Webseiten, andernfalls kannst Du rechtlichen Ärger bekommen. Gleichzeitig unterstreichst Du mit einem selbst erstellten Foto die Seriosität des Angebots, schließlich soll die gelieferte Ware mit dem abgebildeten Artikel übereinstimmen.

Der richtige Startpreis und die Angebotsdauer
Altmeister bei eBay geben den Tipp: Je niedriger der Ausgangspreis, desto mehr potenzielle Kunden interessieren sich für den Artikel. Das gilt allerdings nur für sehr begehrte Produkte. Meist führt eine Angebotsdauer von einer Woche zu den besten Verkaufsergebnissen. Länger möchte ein Kunde kaum auf seine Ware warten müssen.

Nutze den Portokalkulator der Deutschen Post
Häufig versuchen Verkäufer, über die Versandkosten ein paar Euro extra herauszuschlagen – damit schreckst Du Kunden jedoch schnell ab. Besser ist, Du nutzt den Portokalkulator der Deutschen Post und errechnest die korrekten Versandkosten im Voraus. Über die Höhe der eBay-Gebühren informiert der eBay-Gebührenrechner. Sollte ein Käufer einmal nicht zahlen, wende Dich umgehend an eBay, das Auktionshaus vermittelt dann.

Weitere Tipps im Buch zum Thema: eBay Umsatzmillionäre 2014

Marion von Kuczkowski hat im Jahr 1999 als erste Deutsche den Powerseller-Status erhalten und wurde 2000 in die eBay-Elite aufgenommen (die Top 500 Seller weltweit). Inzwischen gibt es rund 12.000 Powerseller in Deutschland.
Heute berät und begleitet von Kuczkowski Unternehmen bei ihren eBay-Aktivitäten und hat mehrere Bücher um Thema herausgebracht. Darin beantwortet sie Fragen wie "An welchen Tagen werden die meisten Artikel verkauft?", "Wie hoch ist der durchschnittliche Verkaufspreis der Ware?", "Welche Angebotszeit hat sich für welche Produkte bewährt?" und vieles mehr.
Tipps von der Expertin:
- Kalkuliere richtig. Hohe Stückzahlen, ohne daran zu verdienen, bringen nichts. Schau Dir den Markt genau an – sind die Preise zu hoch, bleibst Du auf Deiner Ware sitzen. Du musst den Markt "spüren", blind verkaufen funktioniert nicht.
- Du bist lokaler Händler? Großartig, dann nutze die Möglichkeiten des Onlinehandels, die Ware hast Du ja bereits gelagert.
- Achte auf ein vertrauenswürdiges Verkäuferprofil. Beantworte alle Fragen umgehend und freundlich – biete guten Service.

Geschrieben von:   Kieran Alger
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden