Wer hat Angst vom bösen Onkel?

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

FRANK ZAPPA's OPUS - Die Musik und das "Gequassel" zum Film: Uncle Meat

Der größte Teil der Filmmusik und einige Dialoge wurden auf LP/CD festgehalten und somit für die Nachwelt archiviert. Aber Vorsicht, die CD Version enthält auch Kompositionen aus einer anderen Schaffensepoche!

Es sind akustische Feinheiten eines Films, der nicht beendet werden konnte, weil Frank Zappa letztendlich das Geld fehlte.

Ein musikalisches Meisterwerk der Sonderklasse, was über fünf Monate aufgenommen und im Jahre 1969 veröffentlicht wurde. Zappa hat die komplexen bis zu 40 orchestralen Elemente sequentiell aufgenommen und feinfühlig zusammengefügt. Es wurden beispielweise Klarinetten über elektronische Geräte verfremdet, um den Klang einer Trompete zu erzeugen. Zappa tat alles, was der elektronische Markt hergab. Er besorgte persönlich Magnetbäder aus Dänemark für 12-Spurgeräte und nahm mit 30ips in höchster Aufnahmequalität die eingespielten Elemente auf. Wir reden über Musikproduktionen aus dem Jahre 1969 - es war und ist bahnbrechend und beispielhaft.

RATGEBER: Unbedingt bei eBay (.... momentan sehr günstig ... ) ersteigern und genießen ...

Frank Zappa – Gitarre und Gesang, teilweise Percussions
Ian Underwood – spielte alles, außer Zappa selbst
Ruth Komanoff - Marimba, Vibraphon


Jimmy Carl Black – Perkussion, Schlagzeug
Ray Collins – Gesang
Aynsley Dunbar – Schlagzeug
Roy Estrada – E-Bass, Gesang
Bunk Gardner – Klarinetten, Flöten, Saxophone
Billy Mundi – Schlagzeug
Don Preston – E-Piano
Jim „Motorhead“ Sherwood – Tenorsaxophon, Tamburin, Gesang
Art Tripp – Perkussion, Chimes, Schlagzeug, Marimbaphon, Xylophon, Bells, Timpani, Vibraphon, Holzblock
Nelcy Walker – Sopran-Gesang

Pamela Zarubica als: The voice of Suzy Creamcheese

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden