Wenn mal etwas kaputt geht - Ersatzteile für Backöfen finden

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
eBay-Ratgeber: Wenn mal etwas kaputt geht - Ersatzteile für Backöfen finden

Herd oder Backofen sind ein wichtiger Bestandteil einer Küche. Ohne sie ist abwechslungsreiches Kochen oder Backen gar nicht möglich. Und wie jedes Gerät, welches praktisch täglich in Gebrauch ist, geht auch hier das ein oder andere im Laufe der Jahre kaputt.

Eine Neuanschaffung ist nicht immer nötig

Backöfen & Herde müssen nicht zwingend erneuert werden, wenn etwas nicht funktioniert. Einige Verschleißteile, wie zum Beispiel die Backraum-Beleuchtung, lassen sich auch vom Laien einfach tauschen. Andere Defekte sind etwas schwieriger zu beheben und man benötigt etwas handwerkliches Geschick, um entsprechende Teile auszutauschen. Doch es lohnt sich auf jeden Fall, erst einmal einen genaueren Blick auf den Fehler zu werfen, bevor man ein Gerät ersetzt.

Ersatz für defekt Backbleche finden

Nicht alle Backöfen haben die gleiche Innenraum-Größe. Dementsprechend variiert auch die Größe der Backbleche. Allerdings gibt es einige Marken, die praktisch aus der gleichen Produktion stammen und nur einen anderen Namen tragen. Hier lohnt es sich, die Preise der einzelnen Marken untereinander zu vergleichen, da auch die Bleche untereinander austauschbar sind. Ein typisches Beispiel sind hier die Marken Bosch und Siemens, die zum Teil baugleiche Backöfen im Sortiment haben, sich preislich aber unterscheiden. Wer keinen Wert auf ein Original-Ersatzteil legt, kann das defekte Blech einfach ausmessen und anhand der Größe nach einem Ersatz suchen. Es gibt auch Backbleche, die in der Breite verstellbar sind. Allerdings sind diese Modelle oft nicht so stabil und haben den Nachteil, dass sie sich bei Hitze verformen können.

Defekte Beleuchtung im Garraum

Herde und Backöfen sind in der Regel mit einer Garraum-Beleuchtung ausgestattet. Sollte die Beleuchtung ausfallen, so ist mit größter Wahrscheinlichkeit die Glühlampe defekt. Diese lässt sich einfach ersetzen. Eine Beschreibung, wie der Wechsel durchzuführen ist, findet sich in der Bedienungsanleitung des Geräts. Die Birne ist hinter einer Glasabdeckung verborgen, die man zuerst entfernen muss. Meistens sind diese durch einfaches Drehen zu entfernen. Die Birne kann dann einfach entnommen werden und durch ein funktionierendes Leuchtmittel ersetzt werden. Ersatzbirnen für die Backofenbeleuchtung finden sich auch unter Zubehör & Ersatzteile. Es muss sich bei der Ersatzbirne um ein entsprechend hitzebeständiges Leuchtmittel handeln. Herkömmliche Leuchtmittel halten die Temperatur im Backofen nicht lange aus und gehen schnell wieder kaputt.

Wärmeverlust durch defekte Tür oder Dichtung

Eine defekte Backofentür oder Türdichtung kann dazu führen, dass sich der Backofen nur langsam aufheizt, da durch ein schlechtes Schließen der Tür sehr viel Wärme entweichen kann. Da kostet nicht nur viel Energie, sondern kann das Back- oder Bratergebnis negativ beeinflussen. Deshalb sollten defekte Dichtungen umgehend gewechselt werden. Oftmals sind die Türdichtungen nur gesteckt, so dass kein Werkzeug zum Wechseln nötig ist. Bei Backöfen, deren Tür sich zum Reinigen aushängen lässt, sollten Sie immer darauf achten, dass die Tür nach der Reinigung wieder richtig eingehängt wird, um eine optimale Temperatur im Garraum zu gewährleisten.

Defekte an der Temperaturregelung verhindern korrektes Aufheizen

Die nachfolgenden Reparaturtipps sollten nur von einer Elektrofachkraft umgesetzt werden, da ein Eingriff in die Elektrik oder Elektronik des Backofens einige Risiken birgt. So besteht bei falscher Montage die Gefahr eines Stromschlags oder eine erhöhte Brandgefahr durch Kurzschlüsse oder ähnliches. Außerdem ist der Backofen vor dem Auseinanderbauen unbedingt durch das Abschalten der Sicherung spannungsfrei zu setzen. Hier muss beachtet werden, dass viele Herde, insbesondere mit Kochfeld, über einen Drehstrom-Anschluss verfügen und dementsprechend mit 3 Sicherungen im Sicherungskasten abgesichert sind.

Bevor man mit dem Ausbauen von Teilen beginnt, sollte man sich die Zeit nehmen und nochmal die Stromversorgung, die Sicherungen, den FI-Schalter und auch den Backofen-Timer auf Funktion hin überprüfen. Denn oft sind nur solche Kleinigkeiten Grund für eine Fehlfunktion.

Defekter Übertemperaturschutz

Bei einem defekten Übertemperaturschutz heizt sich der Backofen nicht mehr auf. Der Überspannungsschutz lässt sich auf dem Schaltplan des Backofens leicht lokalisieren. Ansonsten kann man auch nach einem entsprechenden Bauteil Ausschau halten. Der Übertemperaturschutz verfügt über zwei Anschlusskontakte und ist zumeist auf einen Sockel aufgesteckt, so dass er relativ einfach zu entnehmen ist. Die Form kann dabei je nach Hersteller variieren. Der Übertemperaturschutz befindet sich aber in der Regel in einem kleinen Metallgehäuse. Wenn man ihn in ausgebautem Zustand durchmisst, sollte sein Widerstand nahezu 0 Ohm betragen. Ist das nicht der Fall, ist er höchstwahrscheinlich defekt und muss ersetzt werden.

Defektes Thermostat

Auch bei einem defekten Thermostat heizt sich der Ofen nicht mehr auf. Der Thermostat kann ebenfalls relativ einfach mit einem Multimeter und einer Heizquelle, wie einem Feuerzeug oder einem Heißluftfön, überprüft werden. Dazu wird der Thermostat ausgebaut. In ausgeschaltetem Zustand besteht kein Kontakt zwischen den beiden Schaltkontakten und der Widerstand ist unendlich. Nach dem Einschalten beträgt der Widerstand nahezu 0 Ohm. Am Thermostat befindet sich ein Temperaturfühler. Wenn dieser nun erwärmt wird, vergrößert sich der Widerstand zwischen den beiden Kontakten. Bei Erreichen der eingestellten Temperatur ist der Widerstandswert wieder unendlich, was einer Abschaltung entspricht. Zeigt der Thermostat dieses Verhalten nicht, ist er defekt.

Defektes Heizelement

Eine defekte Heizung kann sich auf zwei Arten äußern. Zum einen kann eine schadhafte Isolierung zum Kurzschluss führen, was sich durch ein Ausfallen des FI-Schalters oder der Sicherung bemerkbar macht. Mit einem Multimeter kann man nachprüfen, ob einer der zwei Anschlusskontakte zu Masse kurzgeschlossen ist. Dazu muss das Heizelement ausgebaut werden. Nun kann man die Kontakte gegen die Massefläche messen, auf der sie montiert sind. Bei 0 Ohm zwischen einem Kontakt und Masse ist die Isolierung der Heizung defekt. Das Heizelement selber hat einen Gesamtwiderstand zwischen 20 und 60 Ohm, welcher sich über die beiden Anschlusskontakte überprüfen lässt. Bei einem Widerstand gegen Unendlich ist das Heizelement durchgebrannt und muss ersetzt werden. Jeder Backofen hat mehr als ein Heizelement, welches defekt sein könnte. Backöfen und Mini-Backöfen verfügen hier übrigens über die gleiche Technik und lassen sich nach den gleichen Vorgaben überprüfen und gegebenenfalls reparieren, wobei hier vorher durchaus eine Kosten-Nutzen-Analyse sinnvoll ist, da die kleinen Öfen in der Anschaffung recht günstig sind.

Auslösen der Sicherung oder des FI-Schalters

Wenn beim Einschalten der FI-Schalter oder die Sicherung auslöst, handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen Kurzschluss. Dieser kann, wie schon beschrieben, von einem defekten Heizelement verursacht werden. Bei Kombigeräten mit Kochfeld kann der Fehler auch vom Kochfeld kommen. Um dies zu überprüfen, kann man das Kochfeld vom Herd trennen, indem man die entsprechen Verbindungskabel löst. Bei einem Defekt am Kochfeld sollte der Backofen dann funktionieren. Außerdem sollten alle Kabel und Leitungen gewissenhaft auf beschädigte Isolierungen über prüft werden.

Bei Defekten am Kochfeld, insbesondere bei Glaskeramik, ist eine Reparatur oft nicht ohne weiteres möglich. Bei konventionellen Herden kann natürlich auch hier das Heizelement und der Thermostat überprüft werden. In modernen Kochfeldern steckt allerdings auch eine Menge an Elektronik, die ohne entsprechendes Fachwissen nicht so leicht zu reparieren ist. Deshalb bleibt bei einem Defekt am Kochfeld meist nichts anderes übrig, als einen Fachmann mit der Reparatur zu beauftragen oder das Kochfeld zu ersetzen.

Passende Ersatzteile für den Backofen

Unter den vielen verschiedenen Haushaltsgeräten findet man ein breites Sortiment an unterschiedlichen Backöfen sowie Zubehör- und Ersatzteilen. Durch die Unterteilung in entsprechende Unterkategorien ist die Suche nach entsprechenden Angeboten bei eBay recht einfach. Gerade bei Ersatzteilen ist es wichtig, dass das Teil auch für das entsprechende Backofen-Modell geeignet ist. Um die Suche dahingehend zu verfeinern, empfiehlt es sich, die Produkte zu filtern.

Fazit

Die Reparatur eines Backofens ist oft nicht so schwierig durchzuführen, wie es scheint. Einige Teile lassen sich auch ohne spezielles Fachwissen leicht austauschen. Reparaturen an der Elektrik setzen ein entsprechendes Fachwissen voraus, sind aber für einen Fachmann leicht durchzuführen. Die entsprechenden Teile, die für solche Reparaturen benötigt werden, kann man bei eBay finden. Die Eigenreparatur kleinerer und größerer Mängel kann eine Menge Geld sparen, da die Ersatzteile selber oft gar nicht allzu teuer sind.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden