Wenn SUV, dann richtig: der Geländewagen Freelander von Land Rover

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wenn SUV, dann richtig: der Geländewagen Freelander von Land Rover

Als Freund von SUVs sind Sie vor dem anstehenden Kauf stets auf der Suche nach dem für Sie optimalen Modell. Mit dem Land Rover Freelander hat Ihre Suche ein Ende.

 

Der Freelander - der Ur-SUV als kleinstes Fahrzeug von Land Rover

Land Rover stellt den Freelander als kleinstes Fahrzeug der Produktpalette im Herbst 1997 vor. Der Freelander ist kein vollwertiger Geländewagen wie der Defender oder der Discovery, sondern der erste SUV der Marke. Die Einführung in den Markt erfolgt in den ersten Monaten des Jahres 1998. Der als Softroader bezeichnete Freelander ist der erste SUV von Land Rover und begründet die neue Fahrzeugklasse SUV mit. In der ersten Generation bietet Land Rover den Freelander als Fünftürer und als Dreitürer mit einem charakteristischen Soft-Top. Im Jahr 2003 überarbeitet Land Rover den Freelander optisch. Verändert werden Kühlergrill, Front- und Heckschürze und Heckleuchten. Der Freelander wird in der ersten Generation bis 2006 gebaut.

 

Die 2. Generation - Fünftürer mit kräftigen Motoren und neuem Design

Ihr Freelander in der 2. Generation wird ab Oktober 2006 gefertigt und ist ab Mai 2007 in Deutschland erhältlich. Ausgestattet ist er mit einem Diesel- und einem Ottomotor. Der Benzinmotor bietet satte 233 PS aus einem Hubraum von 3192 cm³. Er ist serienmäßig mit einem von Aisin-Warner gefertigten 6-Stufen-Automatikgetriebe gebaut. 150 beziehungsweise 190 PS leistet der Dieselmotor mit 2179 cm³ des Freelanders und ist mit Automatik- oder Schaltgetriebe ausgestattet. Er erzeugt dabei ein Drehmoment von 420 Nm. Im Mai 2009 stattet Land Rover die Diesel-Versionen mit Schaltgetriebe mit einer Start-Stopp-Automatik zum Umweltschutz aus.

 

Modellpflege und Anpassung der Motoren - ein Schritt in die Zukunft

Die Motorenpalette der Dieselaggregate passt Land Rover im August 2010 auf die Euro-5-Norm an und stellt so auf einen sparsameren Verbrauch um. Diese Umstellung erfolgt gemeinsam mit der ersten Modellpflege der 2. Generation. Änderungen erfolgen an den Stoßfängern und am Kühlergrill. Im Herbst 2012 bekommt der Land Rover Freelander sein zweites Facelift. Land Rover nimmt das zwischenzeitlich eingeführte 233 PS starke Reihen-Sechszylinder-Aggregat mit 3,2 Litern Hubraum aus dem Programm und ersetzt es durch einen Vierzylinder-Turbo-Motor mit 241 PS. Dazu wertet Land Rover den Innenraum durch neue Materialien wie Leder und Alu deutlich auf und ändert das Layout der Scheinwerfer und Heckleuchten erneut.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden