Wenig Aufwand, viel Herz: 13 wunderschöne DIY-Geschenke zum Muttertag, über die sich jede Mama freut

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wie zeigt man am besten seine Liebe zu einem Menschen, dem man so viel zu verdanken hat? Wir finden mit etwas, das von Herzen kommt – und was wäre da besser als etwas, das mit viel Herz selbst gemacht wurde? Hier sind 13 wunderschöne DIY-Geschenke zum Muttertag, die jede Mama wirklich gerne an den Kühlschrank hängt – oder vernascht oder anzieht.
Nichts drückt die Liebe zu Deiner Mutter so schön aus wie etwas Selbstgemachtes. (© fraeuleinselbstgemacht.de)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Nichts drückt die Liebe zu Deiner Mutter so schön aus wie etwas Selbstgemachtes. (© fraeuleinselbstgemacht.de)
Überrasche Deine Mutter mit ungeahnten Nähtalenten. (© Sina Huth)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Überrasche Deine Mutter mit ungeahnten Nähtalenten. (© Sina Huth)

1. Eine Karte mit Herz

Gesten sagen bekanntlich mehr als 1000 Worte, aber über eine hübsche Karte wird sich Deine Mutter trotzdem freuen. Wie wäre es mal mit etwas ausgefallenem Gestickten? Da kannst Du gleich Dein Handwerkstalent zur Schau stellen – tatsächlich bekommst Du die kleine Herzstickerei aber auch ganz gut hin, wenn Du noch nie zuvor eine Nadel in der Hand hattest. Zeichne mit Bleistift auf der Kartenrückseite zwei Herzen vor, such Dir zwei schöne Bindfäden heraus, fädle den ersten ein und durchbohre die Karte mit Nadel und Faden entlang des vorgezeichneten Herzen. Mit dem zweiten Faden wiederholen. Wer mag, näht noch ein paar Knöpfe an und schreibt einen schönen Spruch dazu. In den Umschlag noch ein paar Zuckerherzen füllen, fertig ist die süße Muttertagskarte.
Ruckzuck ist ein herziges Karten-Unikat gestickt. (© Sina Huth)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Ruckzuck ist ein herziges Karten-Unikat gestickt. (© Sina Huth)
Fast schöner als der Schmuck darauf: die DIY-Etagere. (© Sina Huth)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Fast schöner als der Schmuck darauf: die DIY-Etagere. (© Sina Huth)

2. Nostalgie-Etagere für Süßes und Kostbares

Viel Schmuck, aber wenig schönen Stauplatz? Diese Etagere ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch ganz leicht selbst gemacht. Schnapp Dir ein altes Teeservice, das Du ausrangiert hast oder stöbere nach hübschen Gebraucht-Sets auf Flohmärkten oder bei eBay. Wichtig ist, dass Du mindestens zwei Teller in unterschiedlichen Größen und eine Tasse hast. Nun brauchst Du noch eine Metallstange, über die Du die verschiedenen Ebenen verbindest. Spezielle Etagere-Stangen lassen sich auseinanderschrauben – das erleichtert später das Zusammensetzen. Zeichne ein Kreuz in die Mitte von Teller und Tasse und klebe ein Stück Malerkrepp drüber – das verhindert, dass das Porzellan beim Bohren springt. Mit einem Keramikbohrer bohrst Du nun vorsichtig ein Loch in das aufgemalte Kreuz. Nun die Stange auseinanderschrauben, die Gewinde der Einzelteile in die Löcher drehen, zusammenstecken und alles gut festdrehen. Fertig ist die Etagere.
Auch schön und noch viel einfacher: die geklebte Etagere. (© Sina Huth)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Auch schön und noch viel einfacher: die geklebte Etagere. (© Sina Huth)

Bastel-Laien, die sich nicht an die Bohrmaschine trauen, können statt der Stange auch zwei Schnapsgläser verwenden und diese mit Porzellankleber an drei Tellern befestigen. So oder so, Deine Mutter wird Augen machen und sich riesig freuen.

Mit etwas Kleber die Gläser mit der Öffnung zueinander auf die Teller kleben – fertig ist die Etagere. (© Sina Huth)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Mit etwas Kleber die Gläser mit der Öffnung zueinander auf die Teller kleben – fertig ist die Etagere. (© Sina Huth)
Nicht nur was für’s Auge: die feinen Trüffel-Pralinen mit Meersalz. (© Sina Huth)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Nicht nur was für’s Auge: die feinen Trüffel-Pralinen mit Meersalz. (© Sina Huth)

3. Köstliche Trüffel-Pralinen zubereiten

Damit die Etagere nicht so leer daherkommt, kannst Du sie mit köstlichen Trüffeln oder mit einer schönen Kette überreichen. Wir machen beides und beginnen mit den Trüffeln. Die brauchen etwas Vorbereitungszeit, denn sie müssen über Nacht auskühlen.
Für Zartbitter-Trüffel brauchst Du: Zuerst legst Du ein Backblech mit Frischhaltefolie aus. Nun geht es ans Schokoladehacken - muss nicht allzu fein sein. Danach erhitzt Du die Sahne in einem Topf bis sie köchelt, fügst die Schokolade hinzu und rührst, bis die Schokolade komplett geschmolzen ist. Auf das Backblech gießen und gleichmäßig verteilen. Mit Meersalz bestreuen (nicht zu großzügig damit sein, sonst werden die Trüffel später zu salzig) und mindestens acht Stunden auskühlen lassen.
Hacken, schmelzen, streuen, rollen: Pralinen sind mühelos selbst gemacht. (© Sina Huth)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Hacken, schmelzen, streuen, rollen: Pralinen sind mühelos selbst gemacht. (© Sina Huth)
Schmuck zu schenken ist immer etwas Besonderes – vor allem, wenn er selbst gemacht ist. (© Sina Huth)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Schmuck zu schenken ist immer etwas Besonderes – vor allem, wenn er selbst gemacht ist. (© Sina Huth)

4. Eine Statement-Kette mit klarer Botschaft

Diese Statement-Kette setzt ein ziemlich klares Statement: Du hast Deine Mutter sehr lieb. Und obwohl in diesem DIY-Projekt viel Herz steckt, ist die Mühe gar nicht so groß. Alles, was Du für die Kette brauchst, ist

Hilfreich ist außerdem eine Loch- oder Nieten-Zange.
Jetzt kann es losgehen: Zeichne ein Blatt auf ein Stück Papier. Dieses dient als Vorlage. Schneide die Vorlage aus und lege sie auf die raue Seite des Leders (also die, die später nicht außen ist). Zeichne das Blatt mit dem Bleistift entlang der Vorlage nach und schneide es aus. Insgesamt brauchst Du fünf Blätter.
Male ein Blatt auf Papier auf und nutze es als Vorlage für Deine Leder-Blätter. (© Sina Huth)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Male ein Blatt auf Papier auf und nutze es als Vorlage für Deine Leder-Blätter. (© Sina Huth)

Nun faltest Du jedes Blatt in der Mitte zusammen und klebst die Stelle mit Kleber fest. In zwei der Blätter bohrst Du außerdem mit Schere oder Nietenzange ein Loch. Da fimmelst Du jetzt die Ösen rein.
Erst kleben, dann lochen, dann die Öse reindrehen. (© Sina Huth)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Erst kleben, dann lochen, dann die Öse reindrehen. (© Sina Huth)

Setze die Blätter leicht versetzt nebeneinander und klebe sie aneinander fest. Nun noch die Kette mit den Ösen verbinden und den Verschluss anbringen. Fertig ist ein stylisches Unikat, von dem jede trendy Mama begeistert sein wird.
Schöner als jeder gekaufte Modeschmuck! (© Sina Huth)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Schöner als jeder gekaufte Modeschmuck! (© Sina Huth)
Ein persönliches Armband mit dem Namen Deiner Mutter macht sich in der Geschenkbox besonders schön. (© Yellowgirl.at)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Ein persönliches Armband mit dem Namen Deiner Mutter macht sich in der Geschenkbox besonders schön. (© Yellowgirl.at)

5. Silberarmband mit Liebesbotschaft

Noch deutlicher wird die Botschaft mit einem Armband mit Schriftzug. Dazu brauchst Du hübsche Bänder und etwas Silberdraht in 2 Millimeter Stärke. Yellowgirl-Bloggerin Sonia benutzt außerdem eine Schmuckzange, um den Draht zu biegen. Das macht es deutlich leichter und die Bögen werden viel präziser. Am besten machst Du Dir zunächst eine Vorlage mit dem Schriftzug auf Papier – Love sieht besonders hübsch aus und macht sich wundervoll als Muttertagsgeschenk.
„Yellowgirl“ Sonia zeigt, wie Du das Silberband einfach selber machst. (© Yellowgirl.at)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
„Yellowgirl“ Sonia zeigt, wie Du das Silberband einfach selber machst. (© Yellowgirl.at)
Entspannung kann so hübsch aussehen! (© solebich.de)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Entspannung kann so hübsch aussehen! (© solebich.de)

6. Rosenbadesalz für ein Wohlfühlbad

Kaum etwas ist so entspannend wie ein Tag im Spa. Du könntest Deiner Mutter jetzt natürlich einen Wellness-Gutschein schenken – oder Du machst selbst ein paar Spa-Produkte, mit denen Deine Mutter das Wellness-Gefühl einfach und jederzeit zu Hause haben kann. Die machen hübsch verpackt auch optisch viel mehr her.
Kati von der Online-Community „ SoLebIch“  hat aus grobem Meersalz, einer Hand voll getrockneten Blütenblättern und einigen Tropfen ätherischem Rosenöl geschwind ein Rosen-Badesalz hergestellt. In ein Fläschchen mit Korkstopfen gefüllt und hübsch beschriftet ist es das perfekte Geschenk für jede Mama, die ein wenig Entspannung gebrauchen kann (und wer kann das nicht?!).
Kati hat die Rosenblüten selbst getrocknet. Wer keine Zeit hat, kauft sie fertig verpackt.  (© solebich.de)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Kati hat die Rosenblüten selbst getrocknet. Wer keine Zeit hat, kauft sie fertig verpackt. (© solebich.de)
Melanie findet: Warum fertig kaufen, wenn Selbermachen so viel schöner ist? (© reasonstoskipthehousework.com)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Melanie findet: Warum fertig kaufen, wenn Selbermachen so viel schöner ist? (© reasonstoskipthehousework.com)

7. Süß statt salzig: Das Zucker-Peeling

Auch sehr entspannend und sorgt zudem für seidig weiche Haut: das Zucker-Peeling. Melanie macht auf ihrem Blog „ Reasons to skip the housework“ vor, wie es geht. Alles, was Du für das Peeling brauchst, ist:

Alle Zutaten gut miteinander vermischen und in ein Einmachglas füllen. Kleines Etikett dranhängen und mit einem kleinen Holzlöffel oder auf einem hübschen Waschlappen verschenken.
Aus wenig mach viel: Das Zucker-Peeling ist aus 4 Zutaten blitzschnell hergestellt. (© reasonstoskipthehousework.com)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Aus wenig mach viel: Das Zucker-Peeling ist aus 4 Zutaten blitzschnell hergestellt. (© reasonstoskipthehousework.com)
Augen schließen und vorstellen, man wäre im Spa – oder gleich am Meer. (© tattoedmartha.com)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Augen schließen und vorstellen, man wäre im Spa – oder gleich am Meer. (© tattoedmartha.com)

8. Spa-Feeling für die Füße

Noch mehr Spa-Feeling gefällig? „ Tattoed Martha“-Bloggerin Sasha erklärt, wie man aus Steinen und einer Gummimatte eine Wellnessmatte bastelt, die jeden, der darüber läuft, sofort ins Wellness-Paradies versetzt – und sich zudem ziemlich cool im Badezimmer macht.
Dazu brauchst Du:
  • Eine Gummimatte mit Löchern (damit auch Wasser abfließen kann)
  • Glatte - aber nicht polierte - Flusssteine (Rutschgefahr!)
  • Klares, flüssiges Silikon
  • Folie oder einen alten Duschvorhang zum Drunterlegen
Platziere die Folie auf dem Boden. Sie dient als Kleckerschutz, damit kein Silikon auf den Boden tropft. Arrangiere nun die Steine auf der Matte, sodass sie dicht an dicht liegen. Wenn alle verteilt sind, kannst Du sie nach und nach mit etwas Silikon auf der Matte festkleben. Einige Stunden aushärten lassen, bevor Deine Mutter den ersten Ausflug in ihre neue Spa-Oase macht.
Das Highlight fürs Badezimmer – Deine Mutter wird staunen! (©tattoedmartha.com)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Das Highlight fürs Badezimmer – Deine Mutter wird staunen! (©tattoedmartha.com)
Blumen mal anders verschenken: schön arrangiert in den Garten gepflanzt. (© Thinkstock via The Digitale)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Blumen mal anders verschenken: schön arrangiert in den Garten gepflanzt. (© Thinkstock via The Digitale)

9. Ein Beet mit ihren Lieblingsblumen anlegen

Es ist Anfang Mai und Deine Mutter hatte noch immer keine Zeit für richtige Gartenarbeit? Dann nimm Du die Schippe in die Hand und lege heimlich das längst überfällige Beet in ihrem Garten an. Natürlich mit ihren Lieblingsblumen – besonders schön arrangiert in Herzform. Keine Frage, dass sie sich darüber freuen wird.
Süß für alle, die das Nest schon verlassen haben – aber immer wieder gerne zurückkehren. (© Sina Huth)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Süß für alle, die das Nest schon verlassen haben – aber immer wieder gerne zurückkehren. (© Sina Huth)

10. Tasse bemalen – für Kaffeeliebhaberinnen und Teegenießerinnen

Deine Mutter trinkt liebend gerne Kaffee oder Tee? Dann zaubere ihr schon gleich am Frühstückstisch ein Lächeln ins Gesicht – mit einer Spruchtasse. Die kannst Du mit Porzellanstiften ganz individuell gestalten. Und einen frechen Spruch wagen wie: „Danke Mama! Ich bin fantastisch geworden!“ oder damit eine liebevolle Botschaft senden: „Home is where your Mom is“.
Ein lustig verpacktes Kompliment, das Deine Mutter sicher zum Lächeln bringt. (© Sina Huth)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Ein lustig verpacktes Kompliment, das Deine Mutter sicher zum Lächeln bringt. (© Sina Huth)
Von Schupfnudeln bis Ente à l’Orange: Im persönlichen Kochbuch finden alle ihre Lieblingsrezepte Platz. (© Sina Huth)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Von Schupfnudeln bis Ente à l’Orange: Im persönlichen Kochbuch finden alle ihre Lieblingsrezepte Platz. (© Sina Huth)

11. Ein Kochbuch mit all ihren Lieblingsrezepten

Gestalte ein Rezeptbuch mit ihren Lieblingsrezepten, den besten Gerichten Deiner Großmutter und Deinen Eigenkreationen und sag Deiner Mutter damit, wie grandios-lecker Deine Kindheit war und wie sehr sie Dich inspiriert hat. Dazu brauchst Du nur ein schönes Buch mit Blanko-Seiten, Stifte, Rezeptideen und schon kann es losgehen. Male schöne Bilder dazu oder schneide passende Fotos aus – entweder Rezeptbilder aus dem Internet oder noch schöner: Fotos von Dir und / oder Deiner Mutter beim Kochen – und klebe sie ein.
Tipp: Packe eine optisch ansprechende Gewürzmischung dazu – so wird’s zu einem besonders schönen Geschenk. (© Sina Huth)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Tipp: Packe eine optisch ansprechende Gewürzmischung dazu – so wird’s zu einem besonders schönen Geschenk. (© Sina Huth)
Kleine Erinnerungen an schöne Tage kann man gar nicht oft genug anschauen. (sundaesins.blogspot.de)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Kleine Erinnerungen an schöne Tage kann man gar nicht oft genug anschauen. (sundaesins.blogspot.de)

12. Erinnerungen an den Kühlschrank kleben

Gestalte lustige Fotomagnete mit Bildern der ganzen Familie, schönen Orten und Dingen, die Deine Mutter gerne mag. Juliana vom Blog „ Sundae Sins“ hat hierfür zunächst Bilder in Passfotogröße auf Fotopapier ausgedruckt. Für das DIY-Projekt brauchst Du außerdem:
Juliana hat zudem die Pappkanten bemalt – für ihre Mutter, sagt sie, ist keine Mühe zu groß. (© sundaesins.blogspot.de)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Juliana hat zudem die Pappkanten bemalt – für ihre Mutter, sagt sie, ist keine Mühe zu groß. (© sundaesins.blogspot.de)

Klebe zunächst die ausgedruckten Fotos auf die Pappe. Wenn der Kleber getrocknet ist, schneide die einzelnen Bilder aus – mit einem Cutter geht das besonders präzise (Vorsicht, Schneideunterlage nicht vergessen drunterzulegen!). Jeden Magnet mit einem Klecks Superkleber versehen und auf die Rückseite der Fotos kleben. Fertig sind zauberhafte Kühlschrank-Magnete, die definitiv einzigartig sind.
Fotos ausdrucken, aufkleben, ausschneiden und mit Magneten versehen - fertig ist das Spitzen-Geschenk. (© sundaesins)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Fotos ausdrucken, aufkleben, ausschneiden und mit Magneten versehen - fertig ist das Spitzen-Geschenk. (© sundaesins)
Mit einem kleinen Trick steckt ganz viel Herz im Kuchen. (© fraeuleinselbstgemacht.de)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Mit einem kleinen Trick steckt ganz viel Herz im Kuchen. (© fraeuleinselbstgemacht.de)

13. Einen Herzkuchen backen

Er ist der Klassiker unter den Muttertagsgeschenken: der Kuchen. Doch dieses Jahr wird er etwas ganz Besonderes, denn er hat besonders viel Herz.  Hanna erklärt in ihrem Blog „ Fräulein Selbstgemacht“ wie es geht.
Für den Herzkuchen brauchst Du:
 
Aus dem roten Kuchen stichst Du Herzen aus. Teigreste werden zu Cakepops verarbeitet. (© fraeuleinselbstgemacht.de)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Aus dem roten Kuchen stichst Du Herzen aus. Teigreste werden zu Cakepops verarbeitet. (© fraeuleinselbstgemacht.de)

Ran an die Schüsseln: Magarine und Zucker cremig rühren. Dann nach und nach die Eier hinzugeben. Nun kommen noch Mehl, Backpulver und Milch hinzu. Alles zu einem cremigen Teig verrühren. Zitronenschale abreiben und Zitrone auspressen. Beides unter den Teig rühren. Schütte nun die Hälfte des Teigs in eine zweite Schüssel. Zum einen Teig gibst Du nun noch ordentlich rote Lebensmittelfarbe hinzu, sodass ein knallroter Teig entsteht. Der kommt nun in die Kastenform und bei 180 Grad für 55 Minuten in den Ofen.
Nach dem Backen sollte der Kuchen noch 10 Minuten in der Form auskühlen. Dann darfst Du ihn stürzen. Schneide ihn in ca. 2 Zentimeter dicke Scheiben und steche aus den Scheiben nun Herzen aus.
Backform spülen, trocknen und mit 1/3 des hellen Teigs befüllen. Darauf setzt Du nun hintereinander die ausgestochenen Herzen. Achte darauf, dass sie dicht an dicht stehen. Anschließend gießt Du den restlichen hellen Teig darüber und schiebst den Kuchen für weitere 45-50 Minuten in den Ofen. 10 Minuten auskühlen lassen, aus der Form nehmen und vor den überraschten Augen Deiner Mutter aufschneiden.
Wir wünschen Euch einen schönen Muttertag! (© fraeuleinselbstgemacht.de)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Wir wünschen Euch einen schönen Muttertag! (© fraeuleinselbstgemacht.de)
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden