Welches Zubehör gibt es für Auto-Kindersitze für Babys?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Welches Zubehör gibt es für Auto-Kindersitze für Babys?

Auto-Kindersitze für Babys gehören zum Alltag praktisch jeder Familie, denn die Notwendigkeit der Anschaffung und Installation beruht nicht nur darauf, dass Eltern ihre Babys und Kleinkinder sicher im Auto transportieren möchten, sondern auch auf klaren gesetzlichen Regelungen.
Ist der Nachwuchs kleiner als 150 cm oder hat das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet, so schreibt der Gesetzgeber zwingend einen Kindersitz vor. Ohne eine solche Vorrichtung dürfen Kinder, die unter diese Regelung fallen, auf keinen Fall im Auto gefahren werden.
Moderne Technologien wie die Isofix-Befestigung erleichtern Eltern das Handling von Kindersitzen erheblich, gerade bei größeren Familien und mehreren Autos. Der besondere Unterschied zwischen Babys und Kleinkindern ist die EU-Regelung von Januar 2013, dass Babys bis zum Alter von 15 Monaten in rückwärts montierten Kindersitzen oder Babyschalen fahren müssen.

Mehr als nur Schutz für das Kind

Die Funktion von Kindersitzen geht indes oft über die reine Schutzfunktion hinaus. Das beginnt bereits beim Material, der Farbe und dem Muster verschiedener Modelle. Die gestalterischen Elemente vieler Hersteller erlauben eine gute Anpassung an den eigenen Geschmack, die sonstige Innenausstattung des Autos oder an das Geschlecht des Babys. So kann man zum Beispiels für Jungen die Farbe Blau oder für Mädchen Rot oder Rosa wählen. Hier bleibt jedoch, wie sonst auch, alles dem Geschmack überlassen.

Bereits beim Kauf des Grundmodells sollte man sich Gedanken darüber machen, mit welchen Zubehörteilen die Babyschale oder der Kindersitz ausgestattet werden soll. Austauschbezüge oder überziehbare Schonbezüge gehören wahrscheinlich zu den nützlichsten Produkten, denn erfahrungsgemäß wollen Kinder gerade bei längeren Fahrten auch im Auto gefüttert werden oder selbständig essen. Das geht während der Fahrt selten ohne Verluste und Verschmutzungen vonstatten, entsprechend praktisch ist die Möglichkeit, starke und nicht auswaschbare Flecken mit einem neuen Sitzbezug zu beseitigen.

Kindersitze, die mitwachsen

Kindersitzunterlagen und Sitzerhöher oder -verkleinerer ermöglichen es vorausschauend denkenden Eltern, den eigentlichen Kindersitz so zu kaufen, dass er möglichst lange Zeit benutzt werden kann. Zum Kaufzeitpunkt gegebenenfalls noch vorhandene Größen-Defizite des Kindes im installierten Modell können so ausgeglichen werden.
Wächst das Kind dann in den Kindersitz mit Unterlage hinein, kann die Unterlage einfach entfernt und der Sitz weiter ohne diese verwendet werden. Hierbei sollte aber in jedem Fall geprüft werden, ob eine gute Sitzstabilität und die Schutzfunktion von Sitz und Auflage entsprechend der Herstellerangaben nach wie vor gewährleistet sind.

Stauraum erwünscht?

Um die teils langen Autofahrten möglichst kurzweilig zu gestalten, werden Babys und Kinder auch während der Fahrt häufig beschäftigt und gefüttert. Gerade für Kleinwagen, in denen Stauraum für Babynahrung, Snacks und Spielzeug begrenzt ist, empfiehlt sich die Anschaffung von Getränkehaltern, Taschen, Reisesets oder gar Maltischen, die an der Autotür, am Vordersitz oder am Kindersitz selbst befestigt werden können. Hierdurch wird Ordnung geschaffen, zusätzlich erhält der Beifahrer die Möglichkeit, flexibel auf die Bedürfnisse des kleinen Fahrgastes einzugehen. Wenn das Kind bereits groß genug ist, kann es sich im Optimalfall sogar selbst bedienen.

Artverwandt sind Schonbezüge für Rück- und Vordersitze, die Essensresten oder schmutzigen Schuhen und Stiefeln trotzen. Diese gibt es in verschiedenen Materialien, Farben und Designs bis hin zu transparenten Bezügen. Komplettiert wird die kindgerechte Innenausstattung durch einen in der Regel mit Saugnäpfen am Fenster anzubringenden Sonnenschutz, der den Innenraum vor Überhitzung und das Kind vor unangenehmen Blendeffekten bewahrt.

Gemütlichkeit für kleine Fahrgäste

Viele Hersteller achten bereits bei der Grundausstattung ihrer Kindersitze auf eine ergonomische Form und einen guten Komfort der Produkte. Nichtsdestotrotz gibt es gerade bei der Befestigung mit Anschnallgurten neuralgische Punkte, die das Wohlbefinden von Kindern und Babys beeinträchtigen können. Dem kann mit Gurtpolstern abgeholfen werden, die nicht nur das Fahren angenehmer machen, sondern auch durch lustige Motive von der Fahrt ablenken. So gibt es neben allgemein farbenfrohen Gurtpolstern auch eine Menge Lizenzprodukte, die der Fahrgast vielleicht schon aus der ein oder anderen Fernsehsendung oder aus einem Kinderbuch kennt.

Gut gepolstert und zugedeckt – setzen Sie auf Komfort

Zusätzlich gibt Nackenrollen und Reisekissen, die den Schlaf auf langen Fahrten angenehmer machen - auch hier ist aber wieder unbedingt darauf zu achten, dass die Stabilität des Kindes im Kindersitz hiervon nicht negativ beeinträchtigt wird. Im Zweifelsfall sollte immer die Sicherheit des Kindes Vorrang vor anderen Überlegungen haben. In dieser Hinsicht recht unproblematisch sind Fußstützen, die an den Kindersitz angebracht werden können. Gerade bei etwas größeren Kindern können solche Stützen eine erhebliche Verbesserung des Sitzgefühls darstellen.
Gleiches gilt für einen Fußsack, zu dem gerade in der kalten Jahreszeit gerne gegriffen wird. Fährt das Kind ohne Schuhe, wenn das Auto noch nicht aufgeheizt ist, kann so kalten Füßen und einer von dieser Seite aus drohenden Erkältung wirksam vorgebeugt werden.

Das Material ist wichtig

Wie bei allen anderen Produkten, mit denen ein Baby oder ein Kind unmittelbar in Kontakt kommt, so ist auch bei der Anschaffung eines Kindersitzes auf eine größtmögliche Schadstoff-Freiheit zu achten. Bei diesem Thema ist beispielsweise an Weichmacher oder Flammschutzmittel zu denken. So sind in der Vergangenheit bei Prüfungen und Tests Produkte aufgefallen, durch deren Inhaltsstoffe Allergien ausgelöst, Krebs erzeugt oder die Fruchtbarkeit gefährdet werden konnte. Um eine solche Gefahrenlage möglichst zu vermeiden, sollte man sich bei der Produktrecherche an Herstellerangaben, Prüfzeichen wie dem CE-Zertifikat oder einschlägigen Tests von renommierten Instituten wie beispielsweise dem ADAC, der Stiftung Warentest oder Öko-Test informieren.

Gefahren lauern allerdings nicht nur in den Materialien selbst, sondern auch in deren Form und Anbringung. Schadstoffe werden über die Haut und den Mund aufgenommen, die Gefährdung besteht aber auch darin, dass Kleinteile abgerissen und verschluckt werden können. Eine gute Verarbeitung und Reißfestigkeit sollte entsprechend gewährleistet sein. Erfreulicherweise fallen die Testergebnisse vieler Produkte und Modelle mittlerweile zufriedenstellend oder besser aus.

Schnäppchen durch gebrauchtes Zubehör für Kindersitze

Nicht nur im Bereich von Kinderkleidung existiert ein großer Zweitmarkt mit gebrauchten Produkten, schließlich wächst der junge Nachwuchs nicht nur schnell aus seiner Kleidung, sondern auch aus der bisherigen Größe des Kindersitzes heraus. Ab zwölf Jahren oder einer Größe von 150 cm kann man sogar ganz darauf verzichten.
Kindersitze und Zubehör gehören allgemein nicht zu den Produkten, die als Andenken aufgehoben werden. Entsprechend finden sich bei eBay viele Sitze und Zubehörteile, die gebraucht angeboten werden. Natürlich sollten Interessenten wie bei allen gebrauchten Artikeln auf die Beschreibung des Zustands achten. Gerade bei Markenware kann aber auch im Hinterkopf behalten werden, dass das erworbene Produkt eventuell auch nochmal weiterverkauft werden kann, wenn es nicht mehr benötigt wird.
Eine Recherche von Marktpreisen aus erster oder zweiter Hand sollte hier zumindest vorausschauend angestellt werden. Im Optimalfall ist der Wertverlust in der konkreten Anschaffungssituation so gering, dass der Kindersitz oder das Zubehörteil später praktisch wieder für den Einstandspreis oder wenig darunter verkauft werden kann. Auch der Preisvergleich zwischen gebrauchten Artikeln und Neuware ist auf eBay einfach, schließlich gibt es von beiden Warenqualitäten eine gute Auswahl.

Produktbündel bieten Sparpotenzial

Eine weitere Möglichkeit Geld zu sparen bietet sich bei Produktbündeln, die sowohl einen Kindersitz, als auch passendes Zubehör beinhalten. Solche Bündel gibt es sowohl von privaten Anbietern auf eBay, die quasi ein Komplettpaket für eine spezifische Altersstufe anbieten, als auch von gewerblichen Anbietern. Tendenziell sind solche Produktbündel günstiger als der Einzelkauf. Ein weiteres Sparpotenzial bietet sich durch den Wegfall von Versandkosten bei einem Verkäufer, der in der Nähe wohnt. Gerade bei relativ sperrigen und schweren Kindersitzen kann dies durchaus relevant sein, insbesondere im Produktbündel mit weiteren Zubehörteilen.

Kindersitze und passendes Zubehör für mehr Komfort

Kindersitze und passendes Zubehör findet man auf eBay in der Rubrik Baby unter Auto-Kindersitze und Zubehör. Im Bereich Zubehör finden sich hierbei Tausende Artikel, beispielsweise aus den bereits genannten Bereichen Babyschalen, Ersatzbezüge, Gurtpolster, Nackenstützen, Sitzerhöher, Sonnenschutzrollos, Schutzfolien, Schonbezüge und Fußsäcke.

Wie bei allen Produkten für Babys und Kinder ist die Sicherheit auch bei Kindersitzen und Kindersitzzubehör das oberste Gut und sollte die Basis der Kaufentscheidung sein. Ansonsten entscheidet der persönliche Bedarf und der eigene Geschmack. Sowohl im Bereich Gebrauchtwaren, der im Baby- und Kinderbereich sehr beliebt ist, als auch für Neuwaren findet sich auf eBay ein reichhaltiges Angebot.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden