Welches Hundespielzeug??

Aufrufe 21 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hundespielzeug

 
Wölfe als Vorfahren unserer Haushunde haben einen Großteil ihrer Zeit mit der gemeinsamen Jagd verbracht. An diese Stelle tritt für die meisten Hunde das gemeinsame Spiel mit den Besitzern, denn diese sind ihr „Rudel“. Das Spielzeug wird zur „Beute“, die gejagt und gefangen wir und um die man sich streiten kann. Das gemeinsame Spiel bietet dem Menschen die Möglichkeit den Hund mit viel Spaß in seiner Charakterbildung zu fördern: im Normalfall sollte der Mensch das Spiel beginnen, beenden und auch am Schluss die Beute behalten. So Lernt der Hund rein spielerisch, sich am Rudelführer zu orientieren. Hat man aber einen schüchternen, unsicheren Hund, wird sein Selbstbewusstsein gestärkt, wenn auch er einmal als Sieger aus dem Spiel hervorgeht und stolz die Beute in Besitz nimmt.
 
Hundespielzeug gibt es aus vielen verschiedenen Materialien. Leider ist es nicht möglich eine grundsätzliche Aussage zu machen, wie haltbar die einzelnen Materialien sind, da Hunde individuell verschieden vorsichtig mit ihrem Spielzeug umgehen. Für alle Materialien gilt: der Hund sollte nur unter Aufsicht damit spielen und defekte Spielzeuge sollten entfernt werden, damit sichergestellt ist, dass der Hund keine Teile davon verschluckt. Die Materialübersicht kann also nur als grobe Richtschnur dienen.
 

Materialübersicht:

Vinyl:
Relativ weicher, gut zu reinigender Kunststoff.

Latex:
Ist etwas stabiler als Vinyl, ohne Weichmacher hergestellt, auch für Welpen zu empfehlen.
 
Naturgummi:
Ist schwerer als Vinyl und Latex, dadurch lässt es sich besonders gut werfen und wird häufig draußen verwendet. Für Hunde, die gerne am oder im Wasser spielen, gibt es auch schwimmfähige Naturgummi-Spielzeuge.
 
Moosgummi:
Ist weicher als Naturgummi immer schwimmfähig und springt gut.
 
Nylon / Neopren:
Sind relativ leicht, aber trotzdem strapazierfähig und schwimmend.
 
Stoff (Plüsch, Frottee, Fell, Jute):
Sehr weich, also besonders für vorsichtige Hunde geeignet: das „Kuschelspielzeug“
 
Leder:
Ein schöner Naturstoff, der als Kaumaterial bei Welpen und jungen Hunden sehr beliebt ist.
 
Baumwolle:
Spielzeuge aus natur belassener Baumwolle eignen sich sehr gut für Zerr- und Beutelspiele. Beim Kauen auf dem Baumwollseil dringen die Baumwollfaser in die Zahnzwischenräume und reinigen die Zahnoberfläche.
Eine besondere Rolle unter den Spielzeugen nimmt der Snackball ein. Hier hat der Hund den “Jagderfolg“ in Form von Snacks oder Futter, das der Hund erhält, wenn er den Ball rollt.
 
Ihr Team vom Heimtierlieferservice_gbr
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden