Welcher Minibagger ist der richtige? Tipps für die Auswahl von Baumaschinen

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Welcher Minibagger ist der richtige? Tipps für die Auswahl von Baumaschinen

Wenn Sie sich beruflich oder privat im Bereich Business und Industrie bewegen, können Sie sich schon von vornherein sicher sein, dass Ihnen bei eBay alles an technischen und auch an nicht technischen Materialien geboten wird, was für Ihr Unternehmen oder Ihr Vorhaben immens wichtig ist. Sind Sie als Unternehmerin oder Unternehmer im Baugewerbe tätig, gehören insbesondere die Baumaschinen zum grundlegenden Fundament Ihres Betriebes. Neben der anderweitigen Ausstattung Ihrer Firma sind es schließlich gerade die Baumaschinen, mit denen Sie direkt vor Ort für die Erfüllung der Aufträge und für die Zufriedenstellung Ihrer Kunden sorgen können. Aber auch wenn Sie privat vermehrt mit gewissen Tätigkeiten zu tun haben, für die ein reger Bedarf an unterstützendem und entlastendem Material technischer Art besteht, können bestimmte Baumaschinen einen bedeutenden Mehrwert auf dem Weg zur Erfüllung Ihrer Vorstellungen bedeuten. Am Ende eines Arbeitstages entscheidet nicht zuletzt die Qualität des zur Anwendung gekommenen Materials über die Qualität der Resultate.

Der Bagger ist das Nonplusultra für Ihre Grabungen

Der Bagger ist eine sehr populäre Baumaschine. Neben seinem oftmals imposant erscheinenden Äußeren liegt dies hauptsächlich an seiner überragenden Effektivität. Außerdem ist er vielseitig einsetzbar, sodass im Grunde genommen kein Bauunternehmer um diesen mechanischen Alleskönner herum kommt. In der Baubranche ist der Mobilbagger eine der am häufigsten verwendeten Maschinen dieser Kategorie. Je nach Art des Untergrunds auf einer Baustelle können jedoch auch Kettenbagger vorteilhafter sein als Bagger auf Rädern. Große Bagger, wie viele Modelle der Firmen Liebherr oder Atlas, sind für große Grabungsarbeiten auf jeder Art von Baustelle zuständig. Dabei kann es sich beispielsweise um Aushebungen für die Verlegung von Rohren oder Kabeln handeln. Aber auch zum Ausheben von Kellern für Neubauten kommen sie zum Einsatz. Doch nicht nur der Bau eines Hauses wird mit einem Bagger realisiert. Auch das Abreißen eines maroden Bauwerks kann mit der Unterstützung eines Baggers viel schneller und effektiver vonstattengehen. Für die besonders vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten eines Baggers sorgen nicht zuletzt auch die verschiedenen Aufsätze. Neben der gewöhnlichen Baggerschaufel bietet sich für bestimmte Arbeiten, bei denen auch mal richtig zugepackt werden muss, die Verladezange oder der Greifer an, den es ebenfalls in verschiedenen Varianten für unterschiedliche Einsatzgebiete gibt. Zum Beispiel der Forstgreifer zum Greifen von Holz. Von der Schaufel bis zur Abrissbirne - der Bagger ist sozusagen das Schweizer Taschenmesser unter den Baumaschinen. Dafür sorgen letztlich nicht nur die zahlreichen Ausführungen der Geräte. Für den privaten Einsatz bietet sich der Minibagger an. Es ist egal, ob Sie am Hausbau Ihres neuen Heims beteiligt sind oder sich Ihren eigenen Pool ausheben wollen. Der Minibagger wäre dafür das ideale Arbeitsgerät. Und wenn Sie bereits über einen Traktor verfügen, können Sie ihn mit einem Anbaubagger zum Bagger umfunktionieren.

Kipper und Dumper transportieren Ihren Bauschutt ab

Wo gebaggert wird, da türmen sich sehr schnell Hügel von Sand, Gestein und Geröll. Damit auf Ihrer Baustelle keine allzu große und störende Hügellandschaft entsteht, sollte der Bauschutt von der Baustelle abtransportiert und an einen geeigneteren Ort gefahren werden, der nicht im direkten Umfeld der Bauarbeiten gelegen ist. Zum Auffangen sowie zum sofortigen Abtransport des Bauschutts und zum Transport von wichtigen Baugrundlagen eignen sich Kipper und Dumper. Dumper ist eine alternative Bezeichnung für Muldenkipper. Um auf der Baustelle kontinuierlich für Ordnung und Übersicht zu sorgen, sind Möglichkeiten zum Abtransport des Bauschutts absolut unerlässlich. Vor allem im gewerblichen Bereich. Wenn es sich um eine private Bau- respektive Arbeitsstelle handelt, könnte für diese Zwecke auch ein Dreiseitenkipper vollkommen ausreichen. Hierbei handelt es sich um einen beladbaren Anhänger für ein Fahrzeug mit Anhängerkupplung, dessen Ladefläche sich nach hinten, nach links und nach rechts abkippen lässt. Dadurch ist dieses Gerät besonders flexibel, was das Abladen des Bauschutts betrifft.

Nutzen Sie zum Heben und Transportieren einen Gabelstapler

Ob auf einer Baustelle, in den großen Lagerhallen eines industriellen Unternehmens oder mitten im Produktionsbetrieb. Der Gabelstapler ist eines der nützlichsten Geräte im gesamten Baugewerbe. Mit dieser Maschine sorgen Sie dafür, dass alles immer genau an dem Platz steht, an dem es auch stehen soll. Was auch immer auf der Baustelle angehoben und abtransportiert werden muss, der Gabelstapler löst fast jedes Problem dieser Art nahezu mühelos. Er ist wie eine Ameise, die unglaublich schwere Dinge heben kann und sich gleichzeitig ganz besonders flink bewegt. Mit dem Gabelstapler vollziehen Sie Drehungen direkt auf seinem Standpunkt und können auf diese Weise auf engstem Raum agieren, solange Sie noch Platz haben, um die Gabeln unter das Material zu führen oder das Material an seinen Platz zu stellen. Die sinnvollste Unterlage für Material, das mit dem Gabelstapler angehoben und transportiert werden soll, sind Europaletten. Sie sind perfekt auf die Gabeln des Staplers zugeschnitten und lassen sich spielend leicht von ihm anheben, transportieren und manövrieren. Voraussetzung für den reibungslosen Betrieb eines Gabelstaplers ist, dass die Bestimmungen des Gerätes beachtet werden und er nur für Gegenstände bis zu dem angegebenen maximalen Gewicht eingesetzt wird. Das kleine Pendant zum Gabelstapler ist der Hubwagen. Wenn Ihnen der Gabelstapler zu groß ist, können Sie Ihr Material auch mit dem Hubwagen manuell transportieren.

Geht es ins Gewicht oder hoch hinaus, helfen Hubtisch, Hubsteiger und Bauaufzug

Nicht alle Arbeiten im Baugewerbe finden in der Nähe des Bodens statt. Manches muss auch schon mal in die Höhe gehievt werden. Sowohl Mensch als auch Material. Ein bewährtes Mittel, um schweres Gerät anzuheben, wenn man beispielsweise auf Augenhöhe an oder unter ihm arbeiten muss oder einfach auf höherer Ebene darauf zugreifen möchte, ist der Hubtisch das ideale Hilfsmittel für Ihr Vorhaben. Diese Geräte arbeiten meistens mit einer hydraulischen Scherenhebetechnik, die das mechanische Anheben von schweren Gewichten erlaubt. Geht es Ihnen jedoch darum, mithilfe eines Transportkorbes, wie man ihn von der Feuerwehr kennt, Personen in die Höhe zu befördern, um an Bäumen, Masten oder an höher gelegenen Gebäudeteilen arbeiten zu können, sollten Sie sich bei eBay nach einem sogenannten Hubsteiger umsehen. Dabei handelt es sich um eine Art Kran, mit dem man per Transport- respektive Arbeitskorb Personen an bestimmte, hoch gelegene Ebenen befördern kann. Und zwar so nah an das Ziel, dass Sie mühelos an festgelegten Positionen und Punkten arbeiten können. Unter die Hubsteiger fallen auch Geräte, die eine größere Variante des Hubtisches sind und extra für das Anheben von mehreren Personen gleichzeitig konzipiert wurden. Eine weitere effektive Möglichkeit der vertikalen Personenbeförderung auf Baustellen stellen fest zu installierende Bauaufzüge dar.

Kräne für Arbeiten in luftiger Höhe

Auch diese Baumaschinen sieht man auf sehr vielen Baustellen. Insbesondere wenn es um Arbeiten an einem Gebäude geht, kommen Kräne zum Einsatz. Natürlich sind Kräne nicht nur auf Gebäudearbeiten beschränkt. Sie sind immer dann von großer Bedeutung, wenn besonders schweres und sperriges Material vom Boden in die Höhe transportiert werden muss. Dabei ist es sehr oft von ganz entscheidender Wichtigkeit, dass das Material punktgenau an eine bestimmte Stelle gesetzt wird, an der es mitunter sofort verarbeitet oder angebaut werden kann. Für derartige Manöver ist natürlich viel Können und Erfahrung wichtig. Deshalb sollte ein Kran auch nur von gut ausgebildetem Personal geführt und bedient werden. Schäden, die durch das unsachgemäße Bedienen eines Krans verursacht werden, können sehr teuer sein. Solche Manöver können auch Personen gefährden. Vor allem wenn es sich bei der Baumaschine um einen Baukran handelt. Natürlich gibt es auch von Kränen zahlreiche verschiedene Modelle. Neben dem bereits erwähnten Baukran können Sie für Ladearbeiten auf einen Ladekran zugreifen. Bei diesem Typen handelt es sich um einen weitaus kleineren Kran als den Baukran. Der Ladekran kann oft an ein anderes Baugerät montiert werden, zum Beispiel an das Heck eines Traktors. Im Forstbetrieb kommen spezielle Forstkräne zum Einsatz, die extra auf das Verladen von großen Holzstämmen ausgerichtet sind, aber auch andere Materialien transportieren können.

Mit Raupen bearbeiten Sie den Bauuntergrund

Natürlich ist ein welliger Untergrund voller Unebenheiten und Geröll keine ideale Grundlage, um etwas darauf aufzubauen. Um den Boden in eine perfekte Ausgangslage zu versetzen, bearbeiten Sie ihn mit einer Raupe. Diese auch als Planierraupe bezeichnete Baumaschine bewegt sich auf Ketten fort und ist daher besonders robust im Umgang mit dem Erdreich und flexibler in der Fortbewegung auf unebenem Untergrund. Die Raupe schiebt mit einem Stahlschild das Erdreich vor sich her und sorgt auf diese Weise für eine Einebnung des Bodens. Die durch das Aufschieben des Erdreichs entstehenden Erdhügel können dann von einem Bagger abgetragen und auf einen Muldenkipper befördert werden, mit dem es danach von der Baustelle transportiert wird. Die Planierraupe ist auf ihrem speziellen Gebiet durch verschiedene Aufsätze besonders vielseitig in der Durchführung ihrer Arbeiten. Unterschiedlich geformte Schilde ermöglichen es, den Boden auch auf unterschiedliche Weise zu bearbeiten. Letztendlich kann am Heck der Planierraupe sogar ein Aufreißer angebracht werden, mit dem besonders hartnäckiges Erdreich zur besseren Bearbeitung aufgerissen und dadurch gelockert werden kann.

Die Walze festigt den zu bebauenden Untergrund und verdichtet den Belag

Der perfekte Partner der Planierraupe ist die Walze. Hat die Planierraupe den Boden ideal planiert, kommt die Walze zum Einsatz. Mit ihr sind Sie in der Lage, den Untergrund sozusagen festzufahren. Sie fahren zum Beispiel mit der dynamischen Walze solange über den planierten Boden, bis er die gewünschte Festigkeit erreicht hat. Hauptsächlich kommen Walzen im Erdbau, im Straßenbau und im Wegebau zum Einsatz. Sie verdichten großflächig Böden, Tragschichten, Frostschutzschichten für den Straßenbelag und den Asphalt. Somit sind sie immens wichtig, wenn es um das Festigen des Untergrundes geht. Walzen gibt es in zwei verschiedenen Varianten. Die dynamischen Walzen verdichten durch die Bewegung, also durch das Fahren auf dem Untergrund. Statische Walzen verdichten allein durch ihr Gewicht. Für welche Baumaschine Sie sich letztendlich bei eBay entscheiden, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Daher können nur Sie bestimmen, ob das jeweilige Baugerät auch Ihren Bedürfnissen und den Bedingungen Ihres Vorhabens entspricht. Sicher ist jedoch, dass, wie schon eingangs erwähnt, die Qualität über das Ergebnis entscheidet. Seien Sie also beim Kauf wählerisch. Entscheiden Sie sich für hohe Qualität, um auf der sicheren Seite zu sein.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden