Welcher Babystuhl ist der richtige für Ihr Kind?

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Welche Babystühle von eBay passen am besten an den Tisch?

Für Babys und Kleinkinder gibt es spezielle, kindgerechte Kindermöbel und Babymöbel in verschiedenen Variationen. Die Auswahl ist groß – im Folgenden soll darum erläutert werden, welche Babystühle am besten an den Tisch passen, welche unterschiedlichen Modelle es gibt und welche den größten praktischen Nutzen haben.

Babystühle in verschiedenen Ausführungen

Es gibt verschiedene Formen der Sitzmöbel für Babys und Kleinkinder, allgemein kann hier zwischen Hochstuhl-Kombinationen, Tisch- und Stuhlsitzen, Treppenhochstühlen und Sitzverkleinerern unterschieden werden. Jedes Modell hat seine ganz spezifischen Vor- und Nachteile.
Die verschiedenen Modelle erfüllen die unterschiedlichen Ansprüche an Babystühle unterschiedlich gut, darum sollte immer nach dem genauen Verwendungszweck für den Stuhl geschaut werden, bevor man sich für ein Modell entscheidet. Im Folgenden eine detaillierte Übersicht über die verschiedenen Hochstuhlarten für Kleinkinder:

Hochstuhl-Kombinationen

Hochstuhl-Kombinationen zeichnen sich durch eine abnehmbare Tischlade und weitere Umbaumöglichkeiten aus, sodass die Anschaffung von weiterem Mobiliar nicht nötig ist. Das Kind kann entweder auf dem Stuhl an seinem ganz eigenen Tischchen essen oder – wenn die Tischplatte abmontiert wird – der Hochstuhl kann auch normal an den Familienesstisch angestellt werden. Sitzhochstühle sind zusammenklappbar und die Bezüge sind meist abnehmbar und waschbar.

Sitzverkleinerer

Unter einem Sitzverkleinerer versteht man eine gepolsterte Sitzauflage, welche die Sitzhöhe, den Seitenhalt und die Rückenlehne angenehm auspolstern und dem Baby somit mehr Halt und Komfort in einem Hochsitz bieten. Diese Polsterungen eignen sich auch hervorragend für Reisen und Exkursionen, weil sie an einem normalen Stuhl befestigt werden.
Sitzverkleinerer verfügen meist auch über einen Gurt, der das Kind im Sitz sichert und es hält – optimal für kleinere oder besonders lebhafte Kinder. Das Polster ist zu 100% waschbar und pflegeleicht. Besonders hier ist es wichtig, auf die genauen Maße zu achten sowie auf das Alter des Kindes.

Tisch- und Stuhlsitze

Tisch- und Stuhlsitze gibt es in verschiedenen Ausführungen, wobei Tischsitze – wie der Name schon verrät – direkt an den Tisch geklemmt werden. Dadurch ist dieses Modell besonders platzsparend, eignet sich aber nur für Kleinkinder mit geringem Gewicht. Tischsitze sind geeignet für verschiedene Tischplattenstärken. Stuhlsitze dagegen sind praktische und bequeme Einzelsitze, die auf normalen Stühlen angebracht werden, um dem Kind somit einen sicheren und erhöhten Sitz zu ermöglichen. Dieses Modell kann man sich daher ähnlich vorstellen wie einen Kindersitz im Auto.

Treppenhochstühle

Der Treppenhochstuhl ist ein Klassiker unter den Babystühlen. Meist verfügt er über ein abnehmbares Tischchen, verstellbare Füße, einen Dreipunktgurt, abnehmbare Spiel- und Sicherheitsbügel und einzeln verstellbare Füße, um Unebenheiten auszugleichen. Dieses Möbel eignet sich gut für heranwachsende Kinder, so wächst es praktisch mit Ihrem Liebling mit. Der Vorteil sind die Langlebigkeit und die möglichen Variationen in der Größeneinstellung.

Was man beim Kauf von Babystühlen beachten sollte

Babymöbel müssen natürlich hohen Ansprüchen gerecht werden. Sicherheit und ein optimaler Sitz sind absolute Grundvoraussetzungen, auf die beim Kauf geachtet werden sollte. Kinderstühle müssen besonders standfest sein, das heißt, auch wenn das Kind sich viel bewegt, darf der Stuhl nicht wackeln oder sich bewegen. Wenn er trotzdem Räder haben soll, dann muss penibel darauf geachtet werden, dass diese wirklich festgestellt werden können.
Das Kind sollte außerdem bequem sitzen, damit es nicht unruhig wird. Besonders kleine Kinder sitzen oft nicht selbstständig aufrecht und brauchen Halt durch eine komfortable Polsterung oder einen Sicherheitsgurt, mit dem man das Kind im Sitz fixiert. Hier ist unbedingt auf Markenqualität und das TÜV-Siegel zu achten.

Zur Sicherheit eines Kinderstuhles gehört es auch, dass sich das Kind nicht die Finger klemmen oder sich verletzen kann. Klappbare und verstellbare Stühle haben sicher praktischen Wert, aber sie müssen auch dementsprechend sichert konstruiert sein. Ecken und Kanten sollten zur Sicherheit des Kindes abgerundet sein. Wenn der Babystuhl Auflagen, Sitzkissen oder Vergleichbares aufweist, dann sollten diese sicher aufliegen und extra befestigt sein – und selbstverständlich waschbar, denn bei Kindern geht gerne schon mal etwas daneben.

Gütesiegeln vertrauen

Egal, welche Möbel für Kinder gekauft werden, es wird empfohlen, nach den Gütesiegeln am Produkt zu schauen. Das bekannteste ist hier das vertrauenswürdige GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit. Diese Produkte wurden unter Extrembedingungen getestet und halten einiges aus. Wenn ein Kindersitz das GS-Zeichen trägt, kann der Käufer sicher sein, ein Qualitätsprodukt zu erwerben.
Ein anderes Prüfzeichen ist das Öko-Tex Standard 100, welches anzeigt, dass die verwendeten Materialien auf Schadstoffe geprüft wurden. Das gilt bei allen Stoffen und Polsterauflagen. Das TÜV-Siegel gibt ebenfalls Kenntnis über die Haltbarkeit und Qualität eines Produktes, TÜV prüft dabei normalerweise sowohl Haltbarkeit als auch die Belastung mit Schadstoffen.

Funktionalität von Babystühlen

Die Funktionalität von Kindermöbeln ist ganz entscheidend, nicht nur, weil die Produkte meist mit den Kindern mitwachsen, sondern weil diese einer besonders großen Belastung ausgesetzt wird – ähnlich wie Kinderspielzeug. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den jeweiligen Stuhl auf das Kind und den Tisch einzustellen, besonders bei den Treppenhochstühlen.
Dazu sollte vor einer Montage auf jeden Fall die Bedienungsanleitung zu Rate gezogen werden, und vor dem Kauf natürlich die jeweilige Artikelbeschreibung. Man sollte bedenken, dass ein Stuhl, der quasi mitwächst, nicht ständig durch einen neuen ersetzt werden muss. Also lohnt es sich oft, sofort zu einem besseren Qualitätsprodukt zu greifen, an dem man jahrelang Freude hat. Hierbei sollte auch das Gewicht des Kindes nicht außer Acht gelassen werden. Das zulässige Höchstgewicht muss immer in der Verkaufsbeschreibung eines Möbelstücks für Kinder angegeben werden.

Man sollte bei einem Kauf Folgendes beachten: Verstellbar sein sollte vor allem die Höhe des Stuhles, und separat davon die Lehne. Bei vielen Babystühlen lässt sich auch die Fußstütze einstellen, sodass das Kind mehr Platz hat, auch wenn es wächst. Bei einigen Stühlen kann man eine Art kleinen Tisch am Stuhl befestigen, von dem das Kind essen kann, falls es nicht mit der Familie zusammen am Tisch essen kann oder soll. Dieser Tisch eignet sich natürlich auch perfekt als Spielunterlage oder zum Malen und Basteln.

Ästhetik und Material

Bei den Materialien geht die Angebotspalette weiter auseinander. Einerseits findet man die klassischen Modelle aus Holz, weitere Modelle aus Plastik und andererseits Modelle aus einem Mix von modernen, synthetischen Materialien. Schadstoffärmer und gesünder sind wohl in jedem Fall Stühle aus Holz – aber auch hier gilt natürlich: In erster Linie auf das Gütesiegel achten.
Wer es lieber bunt, schrill oder verspielt mag, der kann auch zu Hochstühlen mit Comic-Motiven oder Musterungen greifen. Solche aus Kunststoff sind natürlich besonders leicht mit einem feuchten Lappen und Reinigungslotion zu säubern, im Gegensatz zu einem Modell aus unbehandeltem Holz.

Babystühle online kaufen

Bei eBay finden Sie nicht nur Babymöbel und Hochstühle, sodern auch auch weiteres Kindermobiliar wie Tische und Stühle fim Set oder Tische und Stühle für Babys. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Wippe oder Schaukel für die Kleinen, mit praktischem Aufsteller oder einer Seilvorrichtung?

Wenn man einen Babyhochstuhl sucht, dann sollte man zunächst den eigenen Tisch zuhause vermessen und dann die Maße und Einstellungsmöglichkeiten der Stühle vergleichen. Außerdem ist es sehr hilfreich, sich vor der Suche klarzumachen, welche Funktionen der Stuhl haben soll. Wird besonderer Wert auf Mobilität und Komfort gelegt oder auf ein robustes Konstrukt mit vielen Einstellungsmöglichkeiten, das über Jahre hält?
In jedem Fall sind Alter und Gewicht des Kindes ein entscheidendes Kriterium bei der Suche. Natürlich ist für viele Familien auch die Optik wichtig, aber das sollte unter keinen Umständen zu Lasten der Funktionalität gehen. Achten Sie daher beim Kauf vor allem auch auf bewährte Prüfsiegel.

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden