Welchen Effekt kann man mit einem Mieder erzielen?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Welchen Effekt kann man mit einem Mieder erzielen?

Die ersten Varianten von Miedern gibt es schon seit dem 16. Jahrhundert. Und auch heute noch werden die Mieder zu verschiedenen Zwecken genutzt. Häufig dienen sie als figurformendes Wäschestück, mit dem die feminine Silhouette in Szene gesetzt wird. Außerdem kommen Mieder im Bereich der Orthopädie zum Einsatz. Generell unterscheidet man in diesem Bereich zwischen Mieder, Korsage und Korsett.

 

Zur Geschichte des Mieders

Seinen Ursprung hat das Mieder in der Renaissance Anfang des 16. Jahrhunderts. Damals waren die Mieder mit verschiedenen Hilfsmitteln wie zum Beispiel Rohr, vor allem aber Fischbein versteift, um die Figur in Form zu bringen. Frauen trugen die Mieder zu dieser Zeit unter üppigen Kleidern. Damals galt es als Schönheitsideal, wenn der Oberkörper kegelförmig dargestellt und die Brust ein wenig flach gedrückt wurde. Darauf folgten Mieder, die die Brust nicht flach drückten, sondern hochhoben. Im Laufe der Zeit veränderten sich die Formen der Mieder und auch die verwendeten Materialien zur Verstärkung. So nutzte man später auch Horn, Stahlspiralen und Federstahlband zu diesem Zwecke. Übrigens gab es auch eine Zeit, in der Männer korsettartige Mieder trugen, diese Phase hielt aber nicht allzu lange an. Heute werden die Mieder zwar auch noch zu figurformenden Zwecken genutzt, sie kommen aber auch mit erotischem Hintergrund sowie in der Orthopädie und innerhalb bestimmter Bewegungen wie zum Beispiel der Gothic-Subkultur sowie im Bereich der Trachtenmode zum Einsatz.

 

Die verschiedenen Arten von Miedern

Die Mieder unterscheidet man meist nach ihrem Verwendungszweck. Generell werden die meisten eng anliegenden Oberteile als Mieder bezeichnet, womit auch Korsagen und Korsetts in diesem Bereich einzuordnen sind. Korsagen sind mitunter auch mit aufwendigen Schnürungen ausgestattet, die sich vor allem optisch sehr gut machen. Korsetts werden dagegen oft zu orthopädischen Zwecken eingesetzt und sind mit Formstäben versehen, die für eine hohe Steife sorgen und den Rücken oder die Lendenwirbelsäule stützen. Weiterhin unterteilt man die Mieder in Voll-, Halb- und Unterbrustvarianten. Die Bezeichnung richtet sich danach, in welchem Maße die Brust vom Mieder bedeckt ist. Eine große Auswahl an Mieder gibt es bei eBay, darunter auch alte, antike Mieder.

 

Der Effekt des Mieders

Mieder werden mit dem Hintergrund getragen, dass die Figur in Form gebracht werden soll. In einigen Fällen dienen sie auch nur der Optik. Durch das Tragen eines Mieders kann der Oberkörper in einer bestimmten Form betont werden. Häufig sind die Mieder so konzipiert, dass sie eine schmale Taille zaubern, dabei aber den Busen betonen. So gesehen lassen Mieder den Körper noch femininer und weiblicher wirken. Früher war es vor allem die Wespentaille, die von den Frauen als Schönheitsideal angestrebt wurde. Diese starke Einengung der Taille sorgte für eine Sanduhrform. Ein weiterer positiver Effekt der Mieder ist auch das Formen der Hüfte und des Bauches. Ein paar Kilos zu viel werden auf diese Weise im Handumdrehen kaschiert.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden