Welche niederländische Münzen haben Sammelpotential?

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Welche niederländische Münzen haben Sammelpotential?

Von den Gulden bis zum Euro gibt es einige niederländische Münzen mit Sammlerwert. Kleinere Auflagen sowie die 2-Euro-Gedenkmünzen der Niederlande haben ein echtes Potential. Die niederländischen Sammlermünzen sind aus Materialien wie Gold gearbeitet, wertvoll und selten.

 

Die Gulden sind die alten niederländischen Münzen

Vor der Einführung des Euros im Jahr 1999 besaßen die Niederlande den Gulden als Währung. Der erste Gulden wurde 1378 geprägt. Auf gesamter Staatsebene erhielten die Niederlande ab 1601 den Gulden. Alte Münzen dieser Zeit sind absolute Sammlerstücke und wertvoll. Auch die Gulden des 19. Jahrhunderts sind von hohem Wert für Sammler. Gold- und Silbermünzen haben aufgrund ihrer geringeren Auflagen einen größeren Sammlerwert als normale Münzen. 1948 stellten die Niederlande die Einhalb-Cent-Münze als Zahlungsmittel ein, die 1-Cent-Münze folgte 1983. Beide Münzen haben Sammelpotential.

 

Niederländische Euro-Münzen und 2-Euro-Gedenkmünzen haben Sammelpotential

Mit der Euro-Einführung erhielten die Niederlande neue Münzen. Ob es unter den normalen Münzen wirklich wertvolle gibt, ist fraglich. Für Sammler mag es sich teilweise als schwieriger gestalten, selten aufgelegte Jahrgänge zu finden, da sich diese europaweit verteilt haben. Die 10-Cent-, 20-Cent-, 50-Cent-, 1-Euro- und 2-Euro-Münze des Jahrgangs 2006 sind in einer verhältnismäßig schwachen Auflage von 100.000 Stück erschienen. Ebenso die Auflage der 20-Cent-Münzen des Jahres 2012. Wie andere Länder, die den Euro als Währungsmittel besitzen, haben die Niederlande das Recht, 2-Euro-Gedenkmünzen auszugeben. Diese besitzen ein hohes Sammlerpotential, auch wenn sie in Auflagen zu mehreren Millionen erscheinen und erschienen sind.

 

Hochwertige niederländische Sammlermünzen aus Gold, Silber und Kupfer

Dass die niederländischen Sammlermünzen etwas Besonderes sind, lässt der Name schon vermuten. Es handelt sich hierbei um 5-Euro-, 10-Euro-, 20-Euro- und 50-Euro-Münzen, welche sich praktisch gar nicht im Umlauf befinden. Hierbei sind die Münzen aus Kupfer, 925er Silber oder 900er Gold gearbeitet. Eine der Münzen mit der geringsten Auflage ist die 2012er 10-Euro-Goldmünze, dessen Thema die Bildhauerkunst ist. Die 2004er 50-Euro-Goldmünze anlässlich Prinzessin Catharina-Amilas Geburt ist in einer Stückzahl von 3500 erschienen. Es gibt weitere Münzen aus Gold, welche in dieser Größenordnung geprägt wurden. Die kleinsten Ausgaben von Silbermünzen sind die der 2012er 5-Euro-Sammlermünze und der 2011er 5-Euro-Münze.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber