Welche Seltenheitsstufen gibt es bei Yu-Gi-Oh!-Karten?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Mit Yu-Gi-Oh!-Sammelkarten hat fast jedes Kind gespielt. Da wurden Kämpfe mit Monstern ausgetragen, Götterkarten eingesetzt oder Drachen benutzt, um den Gegenspieler zu besiegen und das Duell zu gewinnen. 1999 wurde das Kartenspiel zu der gleichnamigen Serie in Japan veröffentlicht und ist mit mehr als 6000 verschiedenen Karten das meistverkaufte Kartenspiel der Welt.

 

Yu-Gi-Oh! und seine Entstehungsgeschichte

Das japanische Unternehmen Konami erfand das Kartenspiel Yu-Gi-Oh! als Merchandise-Produkt zur gleichnamigen Anime-Serie, in der ein Junge in verschiedenen Kämpfen die Welt retten muss. Das Spiel ist überall auf der Welt erfolgreich, es werden sogar Turniere abgehalten, in denen verschiedene Spieler mit den Karten Duelle austragen. Mehr als 15 Milliarden Karten wurden schon verkauft. Einige erreichen mittlerweile einen Sammlerwert von über 100 Euro. Yu-Gi-Oh!-Sammlungen sind heiß begehrt, enthalten sie doch oft ganze Decks, mit denen sich die Gegner bezwingen lassen können. Vielleicht ist ja auch die ein oder andere Seltenheit mit unter den Karten. Eine Investition ist für Sammler lohnenswert. Entdecken Sie bei eBay auch die Synchro-Karten von Yu-Gi-Oh!.

 

Die verschiedenen Kartentypen und ihre Funktionen

Es gibt drei Kartentypen in dem Spiel. Die Erste ist die Monsterkarte. Sie kann in eigene Kartenarten eingeteilt werden, so gibt es beispielsweise normale Monster, Effektmonster oder Fusionsmonster. Entdecken Sie bei eBay ganze Decks der Monsterkarten und werden Sie unbesiegbar. Von den Zauberkarten gibt es keine unterschiedlichen Arten. Sie unterscheiden sich nur durch einzelne Symbole. Setzen Sie diese Karten im eigenen Spielzug ein und entdecken Sie die verschiedensten Wirkungen. Fallenkarten sind die letzte Kartenart. Auch hier gibt es wieder einige Unterschiede durch Symbole. Sammeln Sie verschiedene Decks zusammen um die Werte der Karten zu steigern. Für eine sichere Aufbewahrung der Karten eignet sich die Tin Box mit passenden Motiven, die Ihre Karten vor jedem Schaden schützt.

 

Verschiedene Seltenheitsstufen der Yu-Gi-Oh!-Karten

Es gibt zehn Seltenheitsstufen bei Yu-Gi-Oh Karten. Angefangen bei den Common-Karten, die weniger wertvoll sind. Auf ihnen glitzert ein Hologramm in der Ecke silbern. Es folgen Rare-Karten in den verschiedensten Stufen, auf denen immer mehr Symbole und Schriften silbrig glitzern. Die Rare-Karten reichen hin bis zu Gold-Rare, Ghost-Gold-Rare oder die höchste Stufe Parallel Rare, in der die gesamte Karte glitzert. Diese Karten gibt es nur bei der Hobby-Liga als Preise zu gewinnen und sind daher sehr selten und wertvoll.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden