Welche Reinigungsgeräte sich besonders für Hof und Garten eignen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Welche Reinigungsgeräte sich besonders für Hof und Garten eignen

Hof und Garten sauber zu halten, ist wichtig. Damit Sie sich diese mühsame Arbeit leichter machen können, sind bei eBay unterschiedliche Reinigungsgeräte erhältlich. Welches Gerät wofür geeignet ist und wie Sie dieses richtig anwenden, wird im Folgenden erklärt.

Hochdruckreiniger – ein universales Reinigungsgerät für Hof und Garten

In diesem Reinigungsgerät wird Wasser mittels einer Pumpe unter hohen Druck gesetzt und anschließend durch eine Düse auf eine zu reinigende Oberfläche gespritzt. Der hohe Druck löst selbst hartnäckigen Schmutz von der Oberfläche. Um den Effekt zu verstärken, gibt es Hochdruckreiniger, in denen das Wasser beheizt wird, also zusätzlich noch Wärmeenergie zur Verfügung steht, was die Reinigungswirkung erhöht. Den ersten europäischen Hochdruckreiniger baute Alfred Kärcher in den 1950er Jahren. Das ist der Grund, weshalb der Firmenname auch heute noch so eng mit diesem Reinigungsverfahren verbunden ist, dass man allgemein von „kärchern“ spricht, wenn man das Säubern mittels Hochdruckreiniger meint. Neben professionellen Hochdruckreinigern, die bis zu 2000 bar Wasserdruck haben können, etablierten sich für den privaten Bereich drei Klassen von Hochdruckreinigern:

Hochdruckreiniger - Reinigungsgeräte bis 100 bar

Hierbei spricht man von der Einstiegsklasse. Diese Hochdruckreiniger nutzen eine Fördermenge von maximal 400 Litern in der Stunde und sind beispielsweise zur Reinigung von Fahrrädern geeignet. Auch Verschmutzungen an Booten, auf Werkzeugen und Gartengeräten können hiermit entfernt werden. Selbst das Reinigen von Wegen ist damit möglich, wenn der Schmutz nicht allzu hartnäckig ist. Vorteilhaft bei diesen Geräten ist, dass sie verhältnismäßig leicht und mobil sind, sodass sie fast überall im Garten oder Hof eingesetzt werden können.

Hochdruckreiniger - Reinigungsgeräte bis 140 bar

Hochdruckreiniger, die mit einem Druck zwischen 110 und 140 bar arbeiten, haben eine Fördermenge von maximal 460 Liter Wasser pro Stunde. Mit diesen Geräten können hartnäckige Verschmutzungen beseitigt werden, wie sie etwa auf Motorrädern und ähnlichen Fahrzeugen vorkommen. Auch die Reinigung von größeren Flächen ist damit möglich. Reinigen Sie zum Beispiel Ihre Terrasse nach dem Winter mit einem Gerät dieser Klasse erstrahlt sie schnell in neuem Glanz.

Hochdruckreiniger - Reinigungsgeräte bis 150 bar

Hochdruckreiniger mit einem Druck von maximal 150 bar haben eine Höchstfördermenge von 600 Litern in der Stunde. Sie sind für sehr viele Aufgaben geeignet. So können mit ihnen Autos gereinigt werden, sehr hartnäckig verschmutzte Geräte und natürlich Wege und andere große Flächen.

Hochdruckreiniger-Zubehör optimiert die Leistung Ihres Geräts

Ein praktisches Zubehörteil ist die sogenannte Dreckfräse. Damit ist eine Sprühlanze gemeint, in der eine rotierende Hochdruckdüse montiert ist. Dadurch erhöht sich der Druck und damit die Kraft des Wasserstrahls. Die Dreckfräse wird bei extrem hartnäckigem Schmutz angewendet, wie etwa Flechten auf Stein und Ähnlichem. Zur Reinigung von Fahrzeugen und Geräten ist sie allerdings ungeeignet. Generell sollte sie nur auf Beton und Stein angewandt werden.
Mit einem Flächenreiniger lassen sich große Flächen bequem reinigen. Hierfür wird der Wasserstrahl in ein Reinigungsgehäuse, das auf den Boden aufgesetzt wird, geleitet. Im Gehäuse befindet sich ein Propeller, der durch den Wasserdruck in Bewegung gebracht wird und damit die Flächenreinigung effektiv vollzieht. Außerdem spritzt das Wasser nicht nach allen Seiten, wodurch der ganze Prozess sehr sauber vollzogen werden kann.
Mit einer Waschbürste können Sie empfindlichere Oberflächen reinigen. Die weichen Borsten fangen den scharfen Wasserstrahl ab und so wird eine sichere und effektive Oberflächenreinigung möglich. Zudem gibt es rotierende Modelle, bei denen die mechanische Bewegung der Borsten die Reinigungswirkung erhöht.

Hochdruckreiniger im Garten und Hof – Vor- und Nachteile des Reinigungsgerätes

Hochdruckreiniger reinigen sehr schnell die gewünschten Gegenstände und Flächen. Außerdem können Sie damit arbeiten ohne auf chemische Reinigungsmittel zurückgreifen zu müssen. Darüber hinaus ist die Reinigungsarbeit bequem. Um das Gerät nutzen zu können, benötigen Sie natürlich entsprechende Anschlüsse für Wasser und Strom in Ihrem Garten oder Hof. Außerdem sollten Sie unbedingt darauf achten, keine empfindlichen Oberflächen mit dem Hochdruckreiniger zu behandeln, denn es könnte etwa bei einem lackierten, gusseisernen Gitter der Lack abplatzen und so dem Rost Vorschub leisten. Auch Holz sollten Sie nur mit Vorsicht behandeln, damit das Wasser nicht zu tief eindringt.

Kehrmaschine – das Reinigungsgerät für Dreck und Schnee im Hof und Garten

Eine Kehrmaschine wird zur Beseitigung von losem Schmutz auf großen Flächen verwendet. Meist arbeitet sie mit einer Rundbürste die rotiert und damit den Schmutz in einen entsprechenden Auffangbehälter transportiert. Kehrmaschinen werden entweder elektrisch oder mit Benzin betrieben. Benzinbetriebene Kehrmaschinen können Sie unabhängig von der Steckdose verwenden. Allerdings sind sie lauter als die elektrisch betriebenen Geräte und ihre Abgase können beim Arbeiten unangenehm werden. Kleine Kehrmaschinen für den privaten Bereich schieben Sie in der Regel vor sich her. Es gibt auch Versionen, auf die Sie sich setzen können. Diese Kehrmaschinen sind allerdings nur für sehr große Flächen sinnvoll, die sehr häufig gereinigt werden müssen. Ebenfalls zu den Kehrmaschinen rechnet man die Schneefräse. Sie funktioniert ähnlich wie eine Kehrmaschine. Im Unterschied zu diesen, fängt die Schneefräse den gelockerten Schnee allerdings nicht in einem Behälter auf, sondern schleudert ihn zur Seite. Damit können Sie sehr einfach und schnell Ihre Wege im Hof und vor dem Haus von Schnee befreien. Bei eBay sind auch Kombiprodukte erhältlich, die Kehrmaschine und Schneefräse miteinander vereinen. So haben Sie ein Gerät, das Sie winters wie sommers einsetzen können.

Laubsauger – ein Reinigungsgerät um schnell Garten und Hof von Laub zu befreien

Im Herbst haben sie ihre Saison und sind aus vielen Gärten kaum noch wegzudenken: Laubsauger. In diesen Geräten arbeitet ein sehr leistungsstarker Motor, der einen Luftstrom erzeugt, mit dem das Laub in das Gerät gesaugt wird. Im Grunde genommen handelt es sich also um Staubsauger für Garten und Hof. Bei fast allen diesen Geräten lässt sich die Funktion umkehren und aus dem Laubsauger wird ein Laubbläser. Hierdurch ist es möglich, große Mengen von Laub auf einen Haufen zu blasen. Diesen Laubhaufen können Sie anschließend einfach entfernen oder als Winterquartier für Igel und andere Kleintiere in einer abgeschiedenen Ecke des Gartens belassen.
Bei der Arbeit mit Laubsaugern werden Sie schnell deren Vor- und Nachteile bemerken. So werden Laubsauger elektrisch oder mit Benzinmotoren betrieben. Praktisch sind Benzinvarianten, da sie unabhängig von der Steckdose genutzt werden können und Sie kein Kabel hinter sich herziehen müssen, um das Gerät zu betreiben. Damit haben Sie eine sehr mobile und leistungsstarke Maschine, die innerhalb kurzer Zeit große Flächen von Laub befreit. Zudem müssen Sie sich bei der Arbeit nicht bücken und belasten somit den Rücken kaum. Dem gegenüber steht der Geräuschpegel, mit welchem diese Geräte arbeiten. Er ist sehr hoch und bei vielen Geräten ist sogar ein Gehörschutz Pflicht. Außerdem könnten die Anwohner empfindlich auf die Ruhestörung reagieren, was das nachbarschaftliche Verhältnis belasten könnte. Ein weiterer Nachteil ist, dass der Laubbläser an trockenen Tagen auch sehr viel Schmutz aufwirbelt, sodass es zur Beeinträchtigung der Atemluft kommt. Einen Mundschutz zu tragen ist also in jedem Fall sinnvoll. Bedenken Sie auch dass nicht nur Blätter, sondern auch Kleinstlebewesen beseitigt werden, was sich wiederum negativ auf die Qualität des Bodens auswirkt.

Klassische Reinigungsgeräte für Hof und Garten – Besen & Rechen

Der bewusste Umgang mit sich selbst und der eigenen Umgebung ist für viele Menschen wichtig. Sie wollen sich an der frischen Luft bewegen, ohne Lärm und Luftverschmutzungen ausgesetzt zu sein. Gerade bei der Reinigungsarbeit von Garten und Hof entspannen sich viele Menschen oder powern sich bewusst aus. Hierfür sind die klassischen Reinigungsgeräte mehr als geeignet. Der Besen ist hervorragend geeignet, um gepflasterte und glatte Oberflächen zu reinigen. Für diese Aufgabe muss er richtig beschaffen sein. Dabei kommt es vor allem auf die Borsten an. Die meisten sogenannten Straßenbesen haben sehr harte, große Kunststoffborsten, die den Schmutz effektiv von der Oberfläche entfernen. Auch Reisigbesen erfreuen sich großer Beliebtheit, da sie nicht nur ästhetisch sind, sondern auch effektiv gepflasterte Wege und Höfe vom Schmutz befreien. Eine Sonderform des Besens ist der Wasserbesen. Er wird an den Gartenschlauch angeschlossen und nutzt beim Kehren die Kraft des Wassers, um die Reinigungswirkung zu erhöhen. Wasserbesen sorgen gerade bei trockenem Wetter dafür, dass kaum Staub aufgewirbelt wird. Außerdem können Sie damit nicht nur Wege reinigen, sondern auch große glatte Flächen, wie etwa Zeltplanen oder auch die Wände Ihres Geräteschuppens. Eine der immer noch effektivsten Methoden, um die Wiese von Laub und Müll zu befreien, ist der Rechen. Der Rechenkopf besteht aus Metallfingern, die fächerförmig angeordnet sind. Dadurch greifen sie das Laub und können es bequem in die Ecke „kehren“. Die Vorteile dieser Art der Laubbeseitigung liegen darin, dass der Boden geschont wird, es sehr leise vor sich geht und Sie mit einem entsprechend breiten Rechen sehr schnell eine große Fläche entlauben können. Gerade bei feuchten Blättern sind Sie mit dieser Methode vermutlich sogar schneller als mit einem Laubbläser.

Reinigungsgeräte für Hof und Garten richtig wählen

Um das richtige Reinigungsgerät für den Hof oder Garten zu finden, sollten Sie zuvor überlegen, was Sie damit machen wollen. Haben Sie nur einen kleinen Hof, dann ist die Anschaffung einer Kehrmaschine nicht notwendig, der klassische Straßenbesen reicht hier völlig. Müssen Sie hingegen auch im Winter große Flächen vom Schnee befreien, dann kann eine Schneefräse durchaus sinnvoll sein. Die Reinigung von Terrassen und Ähnlichem kann einen Hochdruckreiniger erfordern, gerade wenn Sie sehr regelmäßig reinigen müssen. Ist dies nicht der Fall, genügen auch ein sehr fester Besen und eventuell ein umweltschonendes Reinigungsmittel. Auf Laubbläser und Sauger sollten Sie nur zurückgreifen, wenn es wirklich notwendig ist. Bei der reinen Laubbeseitigung sind Sie oft mit einem Rechen besser beraten. Falls Sie ein Reinigungsgerät bei eBay gefunden haben und sich unsicher sind, ob es Ihren Ansprüchen genügt, dann fragen Sie die entsprechenden Händler. Diese stehen Ihnen mit fachmännischem Rat zur Seite.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden