Welche Reihenfolge bei den Hausaufgaben ist sinnvoll?

Aufrufe 78 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Erfolgserlebnisse machen Spaß und Lust auf Hausaufgaben. Wenn Ihr Kind zuerst eine leichtere Aufgabe bearbeitet und dabei Erfolgserlebnisse verbucht, steigert diese seine Laune und Motivation. Ihr Kind geht die Aufgaben der schwereren oder unbeliebteren Fächer danach positiver an. Doch die Mischung macht's: So sollte nicht alles ans Ende geschoben werden, was nicht gut beherrscht oder gern erledigt wird. Lieber leichtere und schwerere Aufgaben mischen, so baut sich kein unnötiger Druck auf.

Manche Kinder beginnen sogar lieber mit dem schwersten Fach. Sie motivieren sich mit der Vorstellung den "dicksten Brocken" geschafft zu haben und nun nur noch die Fächer vor sich zu haben, die mehr Spaß machen oder leichter fallen. Bei vielen Kindern empfiehlt es sich, zunächst mit einer einfacheren Aufgabe auf die schwierigeren Dinge "aufzuwärmen". Durch geschicktes Beobachten kann man gut beraten und entsprechend lenken.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden