Welche Qualitätsunterschiede gibt es bei Antriebswellen?

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Welche Qualitätsunterschiede gibt es bei Antriebswellen?

Die Antriebswelle gehört zum Antriebsstrang in Fahrzeugen und dient der Kraftübertragung vom Getriebe auf das angetriebene Rad. Eine vom Hersteller verbaute Antriebswelle soll so lange halten wie das Auto selbst und ist als Reparaturteil daher wenig verbreitet. Kommt es zu einem Defekt an der Welle, dann tritt dieser vorrangig am Gelenk auf, wenn dort die umgebende Achsmanschette reißt. Kommt es doch einmal zu einem Schaden an der Antriebswelle, ist ein Wechsel erforderlich. Die Preise für eine neue Welle können abhängig vom Zulieferer und der Qualität stark variieren. Wir zeigen Ihnen, warum das so ist. 

 

Originalteile zeichnen sich durch Langlebigkeit aus

Ob Kleinwagen, Limousine oder geländetauglicher SUV: Jeder Hersteller ist darauf bedacht, seine Fahrzeuge mit einem langlebigen und widerstandsfähigen Antriebsstrang auszustatten, der möglichen Schäden durch häufige Beanspruchung widersteht. Die ab Werk verbaute Antriebswelle ist ein sorgfältig entwickeltes Bauteil, das die Kraft vom Getriebe zum Rad optimal überträgt und Schwingungen mithilfe des Gelenks und der Achsmanschette einfach ausgleicht. Entsteht ein Schaden an der Antriebswelle, zum Beispiel durch einen Unfall, ist mitunter ein Austausch erforderlich. Setzen Sie dabei weiterhin auf Originalteile, fallen die Kosten mit bis zu mehreren Hundert Euro eher hoch aus. Dafür sind Qualitätseinbußen unwahrscheinlich.

 

Spezialisierte Zulieferer fertigen Wellen in höchster Qualität an

Das heißt jedoch nicht, dass Sie keine Alternative zur originalen Antriebswelle des Fahrzeugherstellers haben. In Deutschland sind einige auf den Antrieb von Kraftfahrzeugen spezialisierte Zulieferer vertreten, deren Produkte Originalteilen in puncto Qualität in nichts nachstehen. Der Preis für die Ersatzteile liegt trotzdem deutlich unterhalb der Summe, die Sie in der Fachwerkstatt für herstellereigene Wellen bezahlen müssen. Möchten Sie sich auf das Antriebswellengelenk, die Achsmanschette und die Kraftübertragung auf das Rad verlassen können, stellen Sie eine modellspezifische Anfrage bei renommierten Autoteile-Zulieferern wie GKN. 

 

Nicht nur die Antriebswelle muss hochwertig verarbeitet sein

Selbst eine hochwertige Hohlwelle, die jedem Untergrund und jeder Belastung gewachsen ist, nützt wenig, wenn weitere wichtige Bestandteile des Antriebsstranges von minderer Qualität sind. Achten Sie demnach im Falle eines Wechsels der Antriebswelle darauf, dass das Gelenk und die Achsmanschette ebenso ausdauernd sind. Je nach Fahrzeug ist es besser, einen Faltenbalg aus flexiblem Kunststoff einzubauen, anstatt eine ehemals typische Gummimanschette zu kaufen. Erst das Zusammenspiel mehrerer Komponenten von hoher Qualität ermöglicht einen guten Antrieb.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden