Welche Prismen & Zenitspiegel benötige ich für mein Teleskop?

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Welche Prismen & Zenitspiegel benötige ich für mein Teleskop?

Zenitspiegel und Prismen zur Verbesserung der Wahrnehmung

Jedes zusätzliche optische Element verschlechtert eigentlich das Bild, das durch ein Teleskop beobachtet wird. Ein unangenehmer Anblick entsteht jedoch auch bei extrem starker Beeinträchtigung der Wahrnehmung. Aus diesem Grund werden Zenitspiegel und Prismen eingesetzt. Sie erzielen eine deutliche Verbesserung der Wahrnehmung und sorgen zudem für hohen Komfort bei der Beobachtung von Himmelskörpern. Die Zenitspiegel sind wichtige Instrumente für ein astronomisches Teleskop. Sie können das Bild um 90 Grad nach oben lenken und ermöglichen dadurch eine bequeme Position für die Beobachtung. Daher gelten die Zenitspiegel als extrem praktisches Zubehör, das vor allem für einen Refraktor unerlässlich ist.
Passende Zenitspiegel sind für Okulare mit den unterschiedlichsten Maßen erhältlich. Die hochwertigen Ausführungen mit bewährter Qualität verfügen häufig über eine dielektrische Beschichtung mit Reflektionsgraden von mehr als 90 Prozent. Also muss ein Zenitspiegel so hochwertig wie möglich sein, um ungehinderte Funktionalität garantieren zu können. Neben der Qualität des Spiegels ist auch der Umlenkwinkel von Bedeutung, der bei den Zenitspiegeln in diejenige Richtung ablenken muss, in der auch das Okular abgewinkelt ist.
Bei Zenitprismen, die ebenfalls ein wichtiges Zubehör für Teleskope darstellen, spielt der Umlenkwinkel eine noch größere Rolle. Wenn er nicht stimmt, reagiert das Prisma mit deutlichen Farbfehlern. Zenitprismen lenken den Strahlengang des Lichts durch ein Teleskop so ab, dass ein bequemer Einblick ermöglicht wird und man sich nicht verrenken muss. Der Umlenkwinkel beträgt dabei 90 Grad. Amici-Prismen können das Licht ebenfalls um 90 Grad ablenken, in der Regel aber um 45 Grad. Sie sorgen für aufrechte und seitenrichtige Bilder bei der Erdbeobachtung.

Wozu dienen Prismen und Zenitspiegel?

Zenitspiegel und Prismen sind unerlässlich, vor allem für die Beobachtung zenitnaher Objekte mit Teleskopen, deren Einblickposition am hinteren Ende des Tubus liegt. Daher gehören Prismen und Zenitspiegel zum wichtigsten Zubehör für einen Refraktor oder für ein Linsenteleskop sowie für ein Spiegelteleskop. Aus Baugründen können diese Zubehörteile an keinen Newton-Reflektoren verwendet werden. Auch der Strahlengang im Newton-Teleskop würde ihren Einsatz erübrigen.

Neben einem bequemeren Einblick bei Zenitbeobachtungen ermöglichen diese Zubehörteile auch die Bildumkehrung. Für eine angenehmere Einblickposition des Beobachters reflektiert ein Zenitspiegel die Strahlung aus der optischen Achse des Teleskops. Neben dem gebräuchlichsten Auslenkwinkel von 90 Grad sind auch 30, 40 und 60 Grad möglich. Durch die zusätzliche optische Fläche könnte ein Zenitspiegel, wie auch andere zusätzliche optische Elemente, jedoch auch optische Fehler im System verursachen. Das Zenitprisma führt dagegen sogar drei zusätzliche optische Flächen ein und kann darüber hinaus noch Farbfehler verursachen.
Zu beachten ist außerdem, dass ein Zenitspiegel das Bild im Teleskop aufrichtet, es jedoch seitenverkehrt wiedergibt. Hier kommen die so genannten Amici-Prismen zum Einsatz. Genauso wie Zenitspiegel und Zenitprismen ermöglichen auch die Amici-Prismen ein aufrechtes Bild bei Teleskopbeobachtungen. Sie können aber auch die seitenverkehrten Bilder, die beim Einsatz von Zenitspiegeln und –prismen entstehen, seitenrichtig abbilden. Amici-Prismen dienen somit zur aufrechtstehenden und seitenrichtigen Beobachtung bei Maksutov- und Cassegrain-Teleskopen sowie bei Refraktoren. Daher gelten die Amici-Prismen als wertvolles Teleskop-Zubehör für Erd-, Mond- und Planetenbeobachtungen.

Verschiedene Prismen

Zu den bekanntesten Zubehörteilen für Teleskope gehören neben den Okularen auch die Zenit- und Amici-Prismen. Die Prismen sind Zusatzoptiken, die zwischen Fernrohr und Okular angebracht werden. Insbesondere bei der Beobachtung durch Linsenteleskope kann der Blick in das Fernrohr zu unbequemen Verrenkungen führen, wenn zum Beispiel hochstehende Objekte betrachtet werden sollen. In solchen Situationen schaffen die Prismen nützliche Abhilfe. Die Zenitprismen sind Glasprismen, welche die von der Teleskoplinse gebündelten Lichtstrahlen um 90 Grad ablenken. Als Nachteil der Zenitprismen ist das seitenverkehrte Bild zu nennen, das durch das Spiegeln im Okular entsteht. Amici-Prismen können dagegen neben der Ablenkung um 90 Grad auch eine Ablenkung um 45 Grad ermöglichen. Daher können sie ein Teleskopbild mit gleicher Orientierung wie beim Anblick mit dem bloßen Auge gewähren. Außerdem können die Amici-Prismen die auf dem Kopf stehenden Bilder der astronomischen Teleskope aufrichten und ersetzen dadurch die speziellen Umkehrlinsen, die häufig schlechte Qualität bieten. Mit einem Amici-Prisma am Linsenfernroh bekommt man ein aufrecht stehendes, seitenrichtiges Bild.

Zenit-Prismen

Wie bereits erwähnt sind die Zenitprismen Glasprismen mit 90 Grad Ablenkung, die spiegelverkehrte (seitenverkehrte) Bilder erzeugen. Zenitprismen kommen an Linsenteleskopen zum Einsatz und sind vor allem bei der Beobachtung von hochstehenden Objekten nützlich. Angeboten werden Zenitprismen für Okulare mit 1,25 und 2 Zoll Durchmesser. Die meisten Zenitprismen bieten hochwertige optische Qualität und sind universell (marken- und herstellerunabhängig) verwendbar. Die Zenitprismen sind Standard-Zubehörartikel für Teleskope und gehören bei vielen Geräten bereits zum Lieferumfang. Unerlässlich sind Zenitprismen bei Anwendung von einem Großfeld-Binokularansatz. Für die Verwendung am Teleskop müssen die Zenitprismen noch mit fernrohrseitigen und okularseitigen Anschluss-Adaptern ausgestattet werden.

Amici-Prismen

Häufig werden die Amici-Prismen den Zenitprismen vorgezogen, da sie die Bilder im astronomischen Teleskop sowohl seitenrichtig wiedergeben als auch die Umkehrlinse ersetzen, indem sie die Teleskopbilder aufrichten. Vorhanden sind Amici-Prismen mit Ablenkungen in Höhe von 90 oder 45 Grad. Außerdem sind Amici-Prismen mit 1,25- und 2-Zoll-Gewinde verfügbar. Sie können mit allen Refraktoren und Schmidt-Cassegrain Teleskopen mit passendem Anschluss verwendet werden. Die Prismen mit 45 Grad Einblick eignen sich ideal für Mond - und Planetenbeobachtungen. In Deutschland kann die Ekliptik im Bereich zwischen 15 und 68 Grad über dem Südhorizont gefunden werden. Ihre Position hängt von der Jahreszeit, vom Breitengrad des Beobachters sowie von der Beobachtungsstunde ab. In Deutschland wird bei Verwendung eines Prismas mit 45 Grad ein komfortabler Einblick mit gerader Kopfhaltung ermöglicht. Die Anwendung von Amici-Prismen mit 90 Grad Einblick ist dagegen eher in anderen Breitengraden sinnvoll wie zum Beispiel in Südafrika oder in Südeuropa, da die Ekliptik dort im zenitnahen Bereich steht. Bei der Verwendung von Amici-Prismen müssen, wie bei den Zenitprismen, fernrohrseitige und okularseitige Anschluss-Adapter besorgt werden.

Zenitspiegel

Zenitspiegel sind beliebte Zubehörartikel für astronomische Teleskope. Während ein Zenitprisma die Totalreflexion an den Diagonalen nutzt, um den Strahl um 90 bzw. um 45 Grad abzulenken, geschieht dies beim Zenitspiegel nur durch die Spiegelfläche. Der Glasweg bei einem Prisma führt häufig zu Farbfehlern. Daher ist bei Zenitprismen die homogene Glasqualität von enormer Bedeutung. Außerdem müssen die Prismen sehr hohe Genauigkeit bieten. Diese Anforderungen machen gute Zenitprismen meist teurer als Zenitspiegel. Ein Zenitspiegel hat dagegen nur eine Fläche, die außerdem sehr robust angefertigt werden kann. Schon eine normale Spiegelschicht kann unproblematisch 80 Prozent Reflexion erreichen. Eine fortschrittliche bzw. dielektrische Spiegelschicht bietet sogar ganze 90 bis 99 Prozent. Zenitspiegel mit 2 Zoll Einsteckdurchmesser für große Okulare ermöglichen zudem sehr große und helle Bilder. An einem Zenitspiegel können außerdem bestimmte Kameramodelle (zum Beispiel Kleinbildkameras) angeschlossen werden. Dadurch wird das Fotografieren von zenitnahen Objekten extrem erleichtert.

So finden Sie Prismen & Zenitspiegel für Ihr Teleskop

Auf eBay gibt es zahlreiche Angebote für hochwertiges und nützliches Zubehör für Teleskope und Ferngläser. Darunter sind selbstverständlich auch vielfältige Prismen und Zenitspiegel zu finden. Sie gehören zu den unerlässlichen Zubehörteilen für astronomische Teleskope, die zur Planeten- oder Mondbeobachtung eingesetzt werden. Zenitspiegel und Prismen erzielen die Ablenkung der Lichtstrahlung im Teleskop und ermöglichen auf diese Weise aufrechte und seitenrichtige Bilder. Der Einblick durch das Teleskop wird mit Prismen und Spiegeln ebenfalls erleichtert. Daher gehören diese funktionellen Zubehörteile bereits zum Lieferumfang zahlreicher Teleskope. Auch preisgünstige Produktbündel mit Zenitspiegeln und Prismen sind auf eBay zu finden. Alle Angebote rund ums Thema Teleskop-Zubehör können bequem und unkompliziert von Zuhause aus durchstöbert werden.

Um möglichst schnell die gewünschten Prismen und Zenitspiegeln zu finden, sollten Sie vor Beginn der Suche bei eBay genau überlegen, was gebraucht wird und ob es wichtig ist, eventuell auf bestimmte Hersteller zu achten. Falls Sie bereits viele Angebote im Vorfeld ausschließen möchten, lässt sich die Suche dementsprechend eingrenzen. Beschränken Sie auf diese Weise die Auswahl auf bestimmte Preisspannen, Hersteller oder Marken. So finden Sie umso schneller und einfacher das passende Teleskop-Zubehör Wenn Sie die gewünschte Vorauswahl getroffen haben, erscheinen die Artikel, die Ihrer Suche am meisten entsprechen. Die Links in diesem Guide können ebenfalls genutzt werden, da sie direkt zu Produkten rund ums Thema Prismen, Zenitspiegel und Zubehör für Teleskope führen. Es kann sich außerdem lohnen, gleichzeitig nach passenden Adaptern Ausschau zu halten und diese, wenn möglich, beim selben Anbieter zu erwerben.

Fazit

Prismen und Zenitspiegel stellen wichtige Zubehörartikel für astronomische Teleskope dar. Diese kompakten Teile erleichtern die Nutzung der Teleskope, indem sie den bequemen Einblick durch das Fernrohr ermöglichen. Wenn Zenitspiegel und Prismen verwendet werden, kann der Kopf beim Beobachten mit dem Teleskop in einer bequemen Position gehalten werden. Dadurch wird eine ungestörte und angenehme Betrachtung der Himmelkörper ermöglicht. Zenitspiegel und Prismen kommen infolgedessen vor allem bei der Beobachtung von Objekten, die hoch oder zenitnah stehen, zum Einsatz. Bei der Wahl der passenden Prismen und Zenitspiegeln sind die Art des Teleskops sowie die Merkmale der Zubehörteile zu berücksichtigen. Zenitspiegel und Prismen können in der Regel hersteller- und markenunabhängig genutzt werden. Wichtig sind die richtigen Abmessungen wie zum Beispiel Einsteckdurchmesser und Winkel der Ablenkung. Zenitspiegel und Prismen mit guter Qualität ermöglichen exzellente Beobachtung in einer bequemen Position.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden