Welche Marke LCD, oder NoName???

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Auch hier streiten sich wieder die Gelehrten.

Sharp: gelten als Erfinder des LCD, Technik gut und bis 42" preisgünstig, Bildschirm matt
Vorteil: durch matte Oberfläche weniger Spiegelungen im Display, Preis und Slim Line (schlankerer Rahmen als vergleichbare Modelle), USB- Anschluss, große Geräte (ab 46") inkl. Festplatte und HDTV Tunern, 3 Jahre Garantie
Nachteil: im direkten Vergleich mit anderen Herstellern wirkt Display durch die matte Oberfläche und wenig kontrastärmer

Samsung: Marktführer in D., Technik gut und preisintensiv (vor allem aktuelle Modelle im Vergleich), Bildschirm mit Kontrastfilterscheibe erscheint klar, LED Backlight ist momentan das technisch und bildlich Beste, was der Markt zu bieten hat
Vorteil: sehr kontrastreich, USB- Anschluss und integrierte HDTV- Tuner, Design
Nachteil: Spiegelungen im Display, Preis

Panasonic: sehr gute Qualität, LCD aber nur bis 37" (danach nur noch Plasma)
Vorteil: gutes, klares kontrastreiches Bild, SD- Card Reader
Nachteil: LCD nur bis 37", Preis

Nun fragen Sie sich bestimmt, warum werden nur diese 3 Firmen genannt?! Der Grund ist ganz einfach,; dies sind die einziegen Firmen, die (fast) alles selber herstellen (Gehäuse, Technik, Display (Panel)).

Firmen wie Pioneer, Sony, Philips und sogar Löwe sind Kunden bei diesen Firmen was die LCDs angeht:
Bsp:

Sony verbaut Panels von Samsung
Pioneer verbaut Panels von Sharp (Kuro LCD Serie)
Löwe verbaut Panels von Samsung und Sharp
Philips verbaut u.a. Panels von Sharp (32" 9613 und 32" 5403), LG und AUO

Dies dient rein informellen Zwecken und soll keine der genannten Firmen schaden bzw. hervorheben.

Am Ende entscheiden Sie, welches Modell optisch, sowie technisch zu Ihnen passt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden