Welche Lok, welcher Wagen, welche K u r z kupplung? (9)

Aufrufe 804 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo, liebe Moba-Freunde! 

Hier wie versprochen eine weitere Orientierungshilfe zum Thema "Kurzkupplung" auf der N-Bahn!  Ich kann bei der Beispielwahl  aber zunächst nur nach Gutdünken verfahren, weil das zu beackernde Feld unendlich groß ist und die Geschmäcker bekanntlich sehr verschieden sind! Bleibt mir jedoch der Trost: "Wer vieles bringt, wird manchen etwas bringen!" 

Leitfaden zum Einsatz der  K u r z - Standardsteckkupplung

Nr. 2   Ein Reisezug der 80-er Jahre: "Reisen mit Touropa" - Edition von Roco. Reisewagen bereits mit selbstregulierender Kinematik!

Besonderheit des Fallbeispiels:                                                    

Es fallen keine Umbauarbeiten an!  Sie benötigen lediglich nur 1x pro Wagen die auf dem Foto abgebildete um 50% gekürzte Standard-Steckkupplung. Einfach die Original-Steckkupplung an einem der beiden Wagenenden abziehen und die Kurz-Kupplung einclipsen - fertig! Alle Wagen des Zuges sollten für die Zugbildung  1x die gekürzte und 1x die Original-Kupplung besitzen. Wenn nun die Wagenfolge nach dem Kupplungs-Schema "1x kurz -  1x lang - 1x kurz - 1x lang usw." eingerichtet worden ist , hat der schmucke blaue Touropa-Zug die perfekte Optik, d.h., 'Gummibalg an Gummibalg'  bei den Wagenübergängen  ermöglicht den kleinen Preiserlein eine gefahrlose Zugbegehung!

Wenn Sie mehr über die um 50 % gekürzte Standard-Steckkupplung erfahren wollen, schauen Sie bitte in meinem Ratgeber I nach!

Bis zum nächsten Mal!

Euer MoBa-Freund HaHe

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden