Welche Laubbläser eignen sich für Hobbygärtner?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Welche Laubbläser eignen sich für Hobbygärtner?

Herabstürzende Blätter so weit das Auge reicht. Besonders im Herbst kämpfen viele Hobbygärtner im heimischen Garten oder der Terrasse damit, der ungeheuren Menge an Laub Herr zu werden. Doch welches Gartengerät eignet sich dafür am besten? Welche verschiedenen Arten von Laubsaugern und Laubbläsern gibt es? Welche technischen Besonderheiten weisen die Maschinen auf? Diese Fragen werden für Sie in den kommenden Absätzen beantwortet.

 

Was ist der Unterschied zwischen einem Laubbläser und einem Laubsauger?

Wesentliche Differenz zwischen beiden ist, dass der Laubbläser die gefallenen Blätter lediglich in eine gewünschte Richtung pustet. Viele Laubsauger haben diese Funktion ebenso. Dies kann sichergestellt werden, indem die Luftstromumkehr eingeschaltet wird. Die ursprüngliche Aufgabe des Laubsaugers ist jedoch, wie der Name sagt, das Laub wie bei einem Staubsauger aufzunehmen, es in einem Behälter zu sammeln und dann zu entsorgen. Ein Vorteil von Laubbläsern ist, dass sie im Gegensatz zu Laubsaugern relativ leise sind. Da Letztere in einigen Varianten gegen die Maschinenlärmschutzverordnung verstoßen, dürfen diese nur zu bestimmten Tageszeiten verwendet werden, da ansonsten die Nachbarn beispielsweise während der Mittagsruhe gestört werden würden. Auch deswegen sollten von Hobbygärtnern lieber die Laubbläser verwendet werden.

 

Welche Sorten von Laubbläsern gibt es?

Von Laubsaugern gibt es verschiedene Modelle, die von sehr vielen Herstellern produziert werden. Sie können entweder durch einen Akku oder mit Benzin-Motor betrieben werden. Marktführer im Bauen von Laubbläsern sind die Unternehmen Stihl, Husqvarna aber auch der bekannte japanische Maschinenbauer Honda. Alle eignen sich sehr gut dafür, das Laub in die gewünschte Richtung zu transportieren. Welches Gerät für den einzelnen am besten ist, kommt auf die individuellen Präferenzen an.

 

Welche technischen Merkmale weisen Laubbläser auf?

Viele der Maschinen sind entweder mit einem Zwei- oder einem Viertaktmotor zu erwerben. Letztere haben den Vorteil, dass sie nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel des Hobbygärtners schonen. Diese sparen durch einen wesentlich geringeren Verbrauch an Öl und Benzin die finanziellen Ressourcen und sind aus diesem Grund bei vielen sehr beliebt. Dazu sind die Geräte mit durchschnittlich fünf Kilogramm relativ leicht und können einfach gestartet werden. Der Standard-Laubbläser enthält seit einigen Jahren einen Antivibrationsrahmen, sodass der Gärtner beim Aufsaugen des Laubs nicht rasch ermüdet.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden