Welche Kakteen sind winterhart?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Welche Kakteen sind winterhart?

Kakteen gehören zu den Sukkulenten, den saftreichen Gewächsen, und bereichern im Sommer Steingärten und Terrassen. Winterharte Sorten können das ganze Jahr hindurch im Freien bleiben und schmücken Einfahrten und Hänge mit ihrem besonderen Charme. Im Folgenden erfahren Sie, welche Sorten winterhart sind und was Sie bei der Pflege beachten sollten.

 

Kakteen mit eingebautem Frostschutz – das macht diese Pflanzen winterfest

Einige Kakteenarten sind winterhart, das bedeutet, dass sie Temperaturen von bis zu -25°C unbeschadet überstehen. Dazu gehören die Arten aus den Wüsten und Halbwüsten, die ihr eigenes Frostschutzmittel bilden können. Werden diese Kakteen mehrere Monate lang nicht mehr gegossen, verwandeln sie das gespeicherte Wasser im Laufe der Zeit durch Photosynthese in Zucker. Am Ende befindet sich kaum noch Wasser in den Pflanzen. Gefriert diese nun, verhindert der Zucker, dass die Zellen aufgrund des sich ausdehnenden Wassers aufplatzen. Der Korpus der Kakteen bleibt intakt und übersteht den Winter ohne Probleme. Einige frostharte Kakteen kommen völlig ohne Hilfe des Menschen zurecht, andere benötigen während der kalten Jahreszeit einen Regenschutz, damit dieser Frostschutz-Prozess in Gang kommt.

 

Winterharte Kakteen für Ihren Steingarten

Ein blütenreicher, robuster Kaktus für Steingärten ist beispielsweise der Echinocereus viridiflorus. Er wird bis zu 10 cm hoch und hält Temperaturen bis -25°C stand. Dazu passen Sorten wie der Corynopuntia clavata und der Escobaria vivipara oder Kugel-Kaktus. Beide Arten besitzen eine ähnlich niedrige Wuchshöhe von 10-15 cm und blühen nach der Kälteperiode reichhaltig.

 

Große Kakteen als Kübelpflanzen, Staude oder Baumersatz

Große Kakteen wie der Berg-Kaktus oder der Feigenkaktus sind besonders attraktiv. Der Berg-Kaktus ist ein Säulenkaktus und wird bis zu 1,5 m hoch. Der Feigenkaktus ist ein echter Baum. Er bringt es bei entsprechender Pflege auf eine Wuchshöhe von bis zu 5m und erfreut zusätzlich mit großen Blüten und essbaren Früchten.

Für Mittelgebirge und andere Höhenlagen eignen sich besonders nässe- und kälteresistente Arten wie der baumartige Opuntia imbricata oder der buschartige Opuntia phaeacantha.

 

Agave und Mittagsblume – die perfekte Ergänzung zu winterharten Kakteenarten

Neben den Kakteen sind auch andere Arten der Sukkulenten äußerst frostbeständig. Dazu gehören zum Beispiel die verschiedenen Arten der Agave. Andere bekannte winterharte Sukkulenten sind Haus- und Dachwurz, Mauerpfeffer, Mittagsblumengewächse oder Fetthennen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden