Welche Immobilien sich für eine gewerbliche Nutzung eignen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Welche Immobilien sich für eine gewerbliche Nutzung eignen

Der Standort als wichtige Voraussetzung für die Eignung einer Gewerbeimmobilie

Die Auswahl einer Immobilie, die für ein Gewerbe genutzt werden soll, muss äußerst sorgfältig erfolgen. Es sind vielfältige Aspekte zu bedenken, um zum einen durch eine gute Standortwahl den gewünschten Umsatz erreichen zu können, zum anderen aber auch den Ansprüchen der jeweiligen Gewerbeart an das Objekt gerecht werden zu können. Die Wahl des richtigen Standortes ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor einer Gewerbeimmobilie. Der optimale Standort hängt davon ab, welches Gewerbe Sie ausüben möchten. Der Betrieb einer Großraumdiskothek benötigt ein anderes Umfeld als eine Arztpraxis oder ein gehobenes Restaurant. Ein Hotel kann auch an abgelegeneren Orten Gäste anziehen, welche die Ruhe schätzen; ein Einzelhandelsgewerbe lebt dagegen von den vorbei laufenden Passanten und damit potenziellen Kunden.

Worauf Sie bei der Standortwahl achten sollten

Wichtig ist, sich im Umfeld eines potentiellen Kauf- oder Mietobjektes genau umzusehen. Gibt es Betriebe von Mitbewerbern? Wenn ja, was bieten diese an und können Sie sich mit Ihrem Leistungsangebot davon abheben? Die Infrastruktur ist ebenso wichtig, denn Ihre Kunden beziehungsweise Gäste sollten Sie bequem und mit möglichst vielen Verkehrsmitteln erreichen können. Gibt es Parkplätze vor Ort oder müssen Sie bei Eröffnung Ihres Gewerbes eventuell zusätzliche Stellplätze schaffen? All diese Fragen gilt es, im Vorfeld abzuklären. Die Art Ihres Gewerbes muss zudem in die betreffende Region und zu den dort lebenden Menschen passen. Sie sollten sich ausreichend Gedanken über die Zielgruppe machen, die Sie erreichen wollen. Schließlich lebt ein Gewerbe vom Umsatz und der will erst einmal erwirtschaftet sein.

Bei Zweifel den Fachmann fragen

Sollten Sie selbst keine entsprechenden Erfahrungen haben und bestehen Zweifel vor einer so großen Investition, empfiehlt es sich, eine Markt- und Standortanalyse in Auftrag zu geben. In dieser werden alle wichtigen Einflussfaktoren der Umgebung vor Ort auf Ihren Gewerbebetrieb untersucht, was zu zuverlässigen Einschätzungen bezüglich Ihres zu erwartenden Umsatzes beziehungsweise Geschäftserfolges führt. Diese Analysen umfassen unter anderem die Situation der eventuell vorhandenen Konkurrenz, die Einschätzung der zu erwartenden Frequentierung Ihres Gewerbebetriebes anhand einer Zielgruppenanalyse sowie die Untersuchung der infrastrukturellen Gegebenheiten. Anhand der Ergebnisse dieser ausführlichen Betrachtung ist es Ihnen möglich, die Eignung des ins Auge gefassten Immobilienstandortes einschätzen zu können und gegebenenfalls die Suche nach einem besser geeigneten Objekt unter Einbeziehung der neuen Erkenntnisse fortzusetzen.

Ansprüche der einzelnen Gewerbearten an die Immobilie

Zunächst sollten Sie Ihre persönlichen Vorstellungen zu Ihrem künftigen Gewerbebetrieb durchdenken. Wichtige Punkte sind Ihre geplante Betriebsart, das Leistungsangebot und die daraus resultierende Kundenfrequenz sowie eine erste Schätzung der erforderlichen Fläche. Dadurch lässt sich die Suche nach passenden Gewerbeimmobilien präzisieren und effektiver gestalten.

Immobilien für das produzierende Gewerbe oder das Handwerk

Suchen Sie eine Immobilie für einen Gewerbebetrieb, in dem ein bestimmtes Produkt hergestellt wird, benötigen Sie mindestens eine Produktionshalle, vielleicht auch eine Lagerhalle. Geeignet sind dafür Immobilien mit einer großen Fläche und möglichst hohen Decken. Je nach der Größe und dem Umfang Ihres Betriebes kommen eventuell auch leer stehende Werkstätten in Betracht. Als Standort eignen sich Gewerbegebiete oder frei stehende Gebäude in ländlichen Regionen. Verschiedene Lager- und Produktionshallen werden auch auf eBay angeboten.

Geeignete Immobilien für den Einzelhandel

Der Einzelhandel lebt von seinen Kunden. Daher sollten Gewerbeimmobilien für den Einzelhandel an besonders gut frequentierten Straßen und Plätzen liegen. Es empfiehlt sich, eine Kaufkraftanalyse für die Gegend, in der eine für Sie in Frage kommende Immobilie liegt, durchzuführen. Entsprechende Zahlen und Daten erhalten Sie unter anderem bei der Industrie- und Handelskammer Ihrer Region. Mit dieser Analyse können Sie besser einschätzen, ob für die von Ihnen angebotenen Produkte ein ausreichend großer Absatzmarkt besteht. Ein Einzelhandelsunternehmen kann entweder in einem frei stehenden Haus oder aber in einer Gewerbeeinheit in einem Wohn- und Geschäftshaus betrieben werden, idealerweise im Erdgeschoss. Es sollten neben dem Verkaufsraum eine kleine Küche und Toiletten für das Personal vorhanden sein, andernfalls sollte der Grundriss des Gebäudes einen entsprechenden Umbau zulassen. Die notwendige Größe der Verkaufsfläche ist abhängig vom angebotenen Sortiment. Beim Textil-Einzelhandel ist eventuell Raum für Umkleidekabinen einzuplanen.

Gewerbeimmobilien für Büros und Praxen

Geeignete Gewerbeimmobilien für Büros finden sich sowohl in Städten als auch in Gewerbegebieten. Der Vorteil von Gewerbegebieten als Standort ist die gute Parkplatzsituation, der Nachteil aber unter Umständen die Erreichbarkeit.
An dieser Stelle sollte man unterscheiden, ob eine Immobilie für eine Bürotätigkeit gesucht wird, die einen gewissen Kundenstrom nach sich zieht, oder ob das nicht der Fall ist. Wenn keine regelmäßige Kundschaft zu erwarten ist und Sie lediglich einen Raum für Büroarbeiten suchen, spricht nichts gegen ein Gewerbegebiet. Möchten Sie dagegen viele Kunden anziehen, beispielsweise als Berater oder Versicherungsagentur, sollten Sie vielleicht eine verkehrsgünstigere Lage wählen. Je nach Größe der gewünschten Bürofläche und der dort geplanten Mitarbeiterzahl eignen sich kleinere oder großflächigere Gewerbeeinheiten auf einer oder mehreren Etagen.
Sucht man eine passende Immobilie für eine Praxis, bieten sich Gewerbeeinheiten in Wohn- und Geschäftshäusern an. Die Anforderungen an den Grundriss hängen dabei von der Art der Praxis und dem Leistungsangebot ab. Je mehr Räume benötigt werden, desto mehr erhöhen sich wohl auch die Ansprüche an den Grundriss. In jedem Fall sollten aber mindestens ein Praxisraum und Sanitäreinrichtungen vorhanden sein.

Geeignete Immobilien für Sport und Freizeit

Bei der Suche nach geeigneten Immobilien für Sport und Freizeit sollte man ein genaues Konzept darüber vor Augen haben, was angeboten werden soll und was dafür benötigt wird. Sind mehrere kleine oder ein sehr großer Raum erforderlich? Welche Größe stellen Sie sich jeweils vor? Sind für die von Ihnen geplante Betriebsart Außenanlagen notwendig und welche Bedingungen müssen diese erfüllen? An dieser Stelle sind viele Aspekte zu berücksichtigen die für Ihre Auswahl eine Rolle spielen. Entsprechende Gewerbeimmobilien finden sich teils in der Stadt, aber auch in Gewerbegebieten oder ländlichen Regionen. Die Ansprüche an die Immobilie sowie deren Grundriss sind dabei von Gewerbe zu Gewerbe sehr unterschiedlich und müssen daher im jeweiligen Einzelfall geprüft werden.

Geeignete Gewerbeimmobilien für die Gastronomie

Das Betreiben eines Gastronomiebetriebes setzt schon allein aufgrund der lebensmittelrechtlichen Bestimmungen, die beim in Verkehr bringen von Speisen zu beachten sind, besondere räumliche Gegebenheiten voraus. Hinzu kommen die Anforderungen an den Standort, um einen möglichst hohen Umsatz erzielen zu können. Die Eignung einer Immobilie für die Gastronomie ist abhängig von der Betriebsart, die Sie ausüben möchten.

Gewerbeimmobilien für ein Restaurant oder eine Gaststätte

Für den Betrieb eines Restaurants beziehungsweise einer Gaststätte ist ein Objekt erforderlich, das neben einem Gastraum für den Verzehr der Speisen auch ausreichend Fläche für Küchen, Lagerräume und Personalbereiche bietet. Die gesetzlichen Vorgaben, wie diese im Detail einzurichten sind, finden Sie in den jeweiligen landesrechtlichen Bestimmungen zum Gaststättenrecht. Sind die vorgegebenen Räumlichkeiten noch nicht vorhanden, muss der Grundriss die notwendigen Umbauarbeiten zulassen. Auch an Gäste- und Personaltoiletten sowie die Möglichkeit entsprechender Sanitärinstallationen muss gedacht werden.

Gewerbeimmobilien für ein Hotel

Der Standort von Immobilien, in denen ein Hotel betrieben werden soll, muss für potenzielle Gäste attraktiv und auch gut zu erreichen sein. Attraktive Lagen können durch Waldgebiete oder die Nähe zu Sehenswürdigkeiten gegeben sein. Attraktivität lässt sich jedoch auch über ein entsprechendes Preisniveau erreichen, so zum Beispiel dann, wenn ein Hotel mit niedrigeren Preisen in einem gut zu erreichenden Gewerbegebiet unweit der Messe liegt. Für die Standortentscheidung sollten hierbei immer die einzelne Immobilie und ihr Umfeld einer genauen Betrachtung unterzogen werden. Die Anforderungen an das Gebäude selbst beinhalten Möglichkeiten zur Errichtung eines Empfangs, mehrerer Gästezimmer sowie einer Küche. Für die Zimmer und, je nachdem wie das gastronomische Angebot aussehen soll, auch die Küche sind entsprechende Sanitärinstallationen einzuplanen. Infrage kommende Immobilien sollten daher mindestens zwei Stockwerke, idealerweise auch mehr, aufweisen. Das ist aber abhängig von der geplanten Größe des Hotels, der erwarteten Gästezahl und den persönlichen Ansprüchen des Hotelbetreibers an sein Haus und dessen Leistungen.

Gewerbeimmobilien für das Betreiben eines Kiosks

Das Betreiben eines Kiosks setzt eine kleine Verkaufsfläche voraus. Diese kann entweder in einem frei stehenden Gebäude mit geringer Gesamtfläche oder auch in einer kleineren Gewerbeeinheit liegen. Ein Kiosk lässt sich auch in einem Einkaufszentrum errichten, sofern das dort erwünscht ist.

Gewerbeimmobilien für eine Diskothek

Möchten Sie eine Diskothek betreiben, stellen sich spezielle Ansprüche an das gesuchte Objekt beziehungsweise dessen näheres Umfeld. Da das Betreiben einer Diskothek mit teilweise erheblichen Lärmemissionen einhergeht, ist es vorteilhaft und in der Regel auch in den Bebauungsplänen der jeweiligen Gemeinden so festgelegt, dass keine unmittelbare Nachbarschaft zu Wohngebäuden besteht. Während kleine Diskotheken bei entsprechender behördlicher Zulassung auch in der Innenstadt betrieben werden können, findet man Immobilien für Großraumdiskotheken außerhalb der Stadt, in ländlichen Regionen oder Gewerbegebieten.
Die Fläche, die eine Immobilie für den Betrieb einer Diskothek aufweisen sollte, ist abhängig von der Anzahl der später angebotenen Tanzflächen sowie deren jeweiliger Größe. Hier bieten sich insbesondere leer stehende Lagerhallen oder Produktionsstätten an. Die Anforderungen an Gewerbeimmobilien variieren mit der gewünschten Betriebsart. Die Suche gestaltet sich daher immer auch nach individuellen Gesichtspunkten, da nur Sie als zukünftiger Betreiber Ihr Konzept für das gewünschte Gewerbe genau kennen. Ein Aspekt trifft jedoch auf alle Gewerbearten zu: Der Standort ist der ausschlaggebende Faktor für den Erfolg eines Betriebes. Das gilt vor allem für den Einzelhandel und für Gastronomiebetriebe. Erst wenn Sie den möglichen Standort nach sämtlichen wichtigen Kriterien hin analysiert haben, sollten Sie die Eignung der Immobilie für Ihren Gewerbebetrieb anhand des Grundrisses, der Fläche und der Möglichkeiten für bauliche Veränderungen prüfen. Vergleichen Sie möglichst viele Objekte, um die optimale Gewerbeimmobilie für Ihr Vorhaben zu finden.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden