Welche Hygienemaßnahmen sind im Labor zu beachten?

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Welche Hygienemaßnahmen sind im Labor zu beachten?

In Labors gelten oftmals besondere Vorgaben. Für den Arbeiter sind hier, neben der Schutzkleidung, Hygienemaßnahmen zu nennen. Dies ist zum einem notwendig, um korrekte Ergebnisse zu erzielen, zum anderen, um die Gesundheit des Personals zu gewährleisten.

 

Essen, Trinken, Rauchen und Schnupfen sind im Labor untersagt

Was sich logisch anhört, war nicht immer der Fall. Nicht jedes Labor arbeitet mit brennbaren oder krankheitserregenden Stoffen. Trotzdem gilt diese Vorschrift mittlerweile für sämtliche Laboratorien. Der Rauch belastet die Genauigkeit und Langlebigkeit von Messgeräten, ganz abgesehen von der Gesundheit anderer Mitarbeiter. Ebenso können Brotkrümel und Fett an den Fingern für Messungenauigkeiten sorgen. Außerdem können die Lebensmittel keinerlei Stoffe aus dem Labor an sich haften haben, wenn sie außerhalb gelagert werden.

 

Desinfektion von Geräten, Arbeitsbereich und Händen gehört dazu

Vor dem Verlassen des Laboratoriums, eventuell auch zwischen verschiedenen Arbeitsgängen ist die Desinfektion der Hände vorgeschrieben. Wiederum geht es hier um die Gesundheit der Mitarbeiter genauso wie um die Messgenauigkeit bestimmter Apparaturen. Je nachdem, um was für ein Labor es sich handelt, ist eine Desinfektion des Arbeitsbereiches nicht dringend notwendig. Dann genügt die Reinigung mit haushaltsüblichem Spülmittel. Über die Reinigung besteht eine Aufzeichnungspflicht. Diese ist Teil der Qualitätssicherung.

 

Es dürfen ausschließlich intakte Gerätschaften verwendet werden

Um eine Genauigkeit der Messergebnisse zu gewährleisten und um das Einnisten von Pilzen oder Keimen zu verhindern, muss darauf geachtet werden, dass sämtliche Utensilien, mit denen gearbeitet wird, frei von Rissen, Brüchen oder Kratzern sind. Reagenzgläser oder Pipetten, die solche Mängel aufweisen, sind zu entsorgen, ebenso Filter aus Papier, die feucht geworden sind. Selbst hartnäckige Verschmutzungen führen dazu, dass die Arbeitsgeräte entsorgt werden müssen. Waagen und andere Messgeräte, die Schrammen aufweisen, müssen, unter Umständen, neu geeicht werden, da sich die Grundvoraussetzungen geändert haben.

 

Das Tragen von Handschuhen kann eine Hygienemaßnahme sein

In technischen Laboratorien, die mit sensiblen elektronischen Bauteilen arbeiten, kann das Tragen von Handschuhen dazu dienen, diese Bauteile frei von menschlicher Verschmutzung zu halten, wie etwa Fettablagerungen und Hautpartikel oder Härchen. Zudem wird die körpereigene Elektrizität herabgesetzt, die den Bauelementen schaden könnte.

In medizinischen Labors schützen Handschuhe das Personal vor der Berührung mit infiziertem Material. In solchen Fällen gehört die komplette Schutzkleidung zu den Hygienemaßnahmen.

 

Eine ganze Maschinerie zur Sicherung der Hygienestandards

Es gibt komplette Dekontaminierungsstraßen, die überprüfen, ob Laborarbeiter trotz Vollschutzanzug mit diversen Strahlungen oder Erregern in Berührung gekommen sind. Eine solche Maßnahme dient ausschließlich der Gesundheitsvorsorge des Mitarbeiters und der Gesamtbevölkerung. Wird eine Belastung, die besorgniserregend ist, festgestellt, wird die Arbeitskleidung vernichtet und die Person in Quarantäne verbracht. Anwendung findet dieses Vorgehen bei Arbeiten mit Strahlung oder Krankheitserregern.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden