Welche Funktionen besitzen BOS-Handfunkgeräte von ICOM?

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Welche Funktionen besitzen BOS-Handfunkgeräte von ICOM?

Beim Wort „Kommunikation" denken viele Menschen mittlerweile nur noch an Handy, Smartphone und Co. Und das durchaus aus gutem Grund, denn diese Geräte bieten nicht nur die Möglichkeit, mit Freunden und Verwandten in Kontakt zu treten, sondern auch zahlreiche Zusatzfunktionen, wie beispielsweise das Surfen im Internet oder das Ansehen von Fotos und Videos. Eine klassische Kommunikationstechnik ist in den letzten Jahren etwas ins Hintertreffen geraten, zumindest wenn es um die private Nutzung geht. Die Rede ist vom Funkgerät. Dieses hat jedoch im Vergleich zum Smartphone und Handy einige Vorteile, denn ein Gespräch über ein Funkgerät ist in der Regel kostenlos. Zudem sind Sie bei der Verwendung von Funkgeräten nicht auf ein Mobilfunknetz angewiesen, sondern können auch in Gebieten mit einem schlechten Netzempfang mit Ihren Bekannten kommunizieren.

Auch bei besonderen Einsätzen ist das Handfunkgerät dem klassischen Mobiltelefon überlegen. Zum Beispiel dann, wenn es um die Kommunikation während einer sportlichen Tätigkeit geht. Denn beim Wildwasser-Rafting oder beim Klettern im Gebirge möchte niemand sein teures Smartphone zum Telefonieren verwenden.

Handfunkgeräte erfüllen jedoch auch einen ganz besonderen Zweck, denn Sie kommen bei Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben als Betriebsfunkgerät zum Einsatz.

Ein bekannter Hersteller von BOS-Handfunkgeräten ist das Unternehmen ICOM. Welche Funktionen die BOS-Handfunkgeräte dieses Herstellers für Sie bereithalten, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Zudem lesen Sie nähere Informationen zu ICOM und erfahren, was sich hinter dem BOS-Funk verbirgt.

Näheres zum Hersteller ICOM

Das japanische Unternehmen ICOM ist ein bekannter Hersteller von Funkgeräten für den Amateurfunk, den Marinefunk und den Flugfunk. Bereits im Jahr 1954 wurde das Unternehmen durch den Japaner Tokuzo Inoue gegründet, damals jedoch noch unter dem Namen „Inoue Electronic". Im Jahr 1964 wurde der Unternehmensname in „ICOM", was für „Inoue Communications steht", geändert.

Als erste ausländische Niederlassung gründete ICOM im Jahr 1976 einen Sitz in Düsseldorf, im Jahre 1979 kam ein weiterer Firmensitz in den USA hinzu. Neben einer Produktreihe von Kommunikationsempfängern vertreibt ICOM auch Geräte für den BOS-Funk.

Und was ist BOS-Funk?

Der BOS-Funk ist ein nichtöffentlicher und mobiler UKW-Landfunkdienst. Das Kürzel „BOS" bezeichnet die Verwendung dieses Landfunkdienstes durch Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben. Eine spezielle BOS-Funkrichtlinie soll gewährleisten, dass alle Bedarfsträger einen sicheren und störungsfreien Funkbetrieb aufrechterhalten können. Zu den Bedarfsträgern zählen unter anderem die Polizei, die Bundespolizei oder die Bundeszollverwaltung sowie kommunale Feuerwehren und Rettungsdienste.

Die BOS-Handfunkgeräte von ICOM im Detail

Lesen Sie nun, welche Funktionen und Features die BOS-Handfunkgeräte der Firma ICOM für Sie bereithalten.

Das IC-F31GT-L-FuG13b im Detail

Das IC-F31GT-L-FuG13b arbeitet im 4-Meter-Band und wurde speziell für BOS-Anwendungen entwickelt und verfügt über ausgereifte Technologie. Das Gerät hat sich bereits in mehreren Bereichen, darunter bei den Olympischen Spielen, als zuverlässiges Handfunkgerät bewährt. Das IC-F31GT-L-FuG13b entspricht den TS-BOS-Handfunkgeräten „FuG 13b" und besitzt eine entsprechende Zulassung. Damit handelt es sich bei diesem Gerät um ein Funkgerät, welches für den Verwendungszweck auf Führungsebene gemäß der FuG-Nummer 13b zugelassen wurde.

Abmessungen, Verarbeitung und Gewicht

Ein Handfunkgerät muss natürlich nicht nur handlich, sondern auch kompakt und leicht sein. Diese Anforderungen erfüllt das IC-F31GT-L-FuG13b problemlos. Das Gerät misst 139 x 54 x 38 mm und kann damit leicht in der Hosentasche oder einem Rucksack transportiert werden. Zudem ist das IC-F31GT-L-FuG13b mit einem Gewicht von 420 Gramm nicht sonderlich schwer, also bestens für den mobilen Einsatz geeignet.

Für die Verwendung im Außenbereich ist das IC-F31GT-L-FuG13b besonders robust verarbeitet. Die Spaltmaße des Gehäuses sind durchweg gering, zudem lässt sich das gesamte Chassis kaum eindrücken. So ist es auch kein Problem, wenn Ihnen dieses Funkgerät einmal hinunterfällt.

Einfache Bedienung

Im Einsatz geht es mitunter hektisch zu und es kommt auf jede Sekunde an. Eine einfache Bedienung ist damit für ein BOS-Handfunkgerät essentiell, um bei der Kaufentscheidung in die nähere Auswahl zu kommen. Das IC-F31GT-L-FuG13b erfüllt auch diese Anforderungen, denn das Gerät lässt sich intuitiv bedienen. Dafür sorgt vor allem die Fronttastatur, deren Tasten mit einem guten Hub und einem knackigen Feedback ausgestattet sind und sich so bestens drücken lassen. Zusätzlich verfügt das IC-F31GT-L-FuG13b über einen Drehknopf, mit welchem Sie die Lautstärke regulieren können. Die Kanalwahl nehmen Sie ebenfalls über einen Drehschalter vor, dieser lässt sich sogar verriegeln. So wird verhindert, dass Sie den Kanal versehentlich umstellen. Der Drehschalter zum Wechsel des Kanals lässt sich in jede Richtung durchgängig drehen und ermöglicht es Ihnen so, den gewünschten Kanal besonders flott einzustellen. Diese leichte Auswahl werden Sie vor allem im Alltag zu schätzen wissen, wo der Kanalwechsel nur verhältnismäßig selten nötig ist.

Zahlreiche Anzeigen

Natürlich verfügt das IC-F31GT-L-FuG13b auch über einige Anzeigen, die Ihnen die Bedienung erleichtern. Hierzu zählen unter anderem solche, die Ihnen den Betriebszustand des Gerätes signalisieren.

An der Front befindet sich zusätzlich ein kleines Display, über welches Sie das IC-F31GT-L-FuG13b bedienen können. Hier finden Sie eine Symbolanzeige zum Batteriezustand und einige sonstige Anzeigen. Für Grund- und Zusatzfunktionen rufen Sie einfach das Menü auf und navigieren über das Display bequem durch die verschiedenen Funktionen des Gerätes.

Starker Akku

Ein BOS-Handfunkgerät muss im Einsatz meist mehrere Stunden durchhalten, bis es wieder aufgeladen werden kann. Daher ist es wichtig, dass sich im Handfunkgerät ein leistungsstarker Akku befindet. Das IC-F31GT-L-FuG13b verfügt über einen integrierten NiMH-Akku, der eine Kapazität von 1650 mAh aufweist. Dieser erreicht eine lange Betriebszeit und ermöglicht Ihnen so lange Einsätze ohne zwischenzeitliches Aufladen des Handfunkgerätes. Praktischerweise lässt sich der Akku in Sekundenschnelle wechseln, sodass Sie verschiedene Ersatzakkus mitnehmen können, um das IC-F31GT-L-FuG13b zwischendurch mit neuem Strom zu versorgen.

Leistungsstarke Funktionen

Zu einer besonders wichtigen Funktion bei einem BOS-Handfunkgerät zählt sicherlich die sogenannte Totmann-Funktion, auch als Totmannschaltung bezeichnet. Diese ist vor allem als Alleinarbeiterschutz zu sehen. Mit der Totmann-Funktion erkennt das IC-F31GT-L-FuG13b, wenn sich sein Träger nicht mehr bewegt oder in einer waagerechten Körperlage befindet. Ist dies der Fall, löst das Funkgerät automatisch einen Alarm aus.

Zur schnellen Lokalisierung des Funkgerätes ist das IC-F31GT-L-FuG13b zudem mit einer Auffinde-Funktion ausgestattet, welche im Falle eines Verlustes wertvolle Dienste leisten kann.

Unter der Lupe: das IC-F3062S FuG11b

Der Hersteller ICOM hat noch ein zweites BOS-Handfunkgerät in seinem Produktportfolio, das IC-F3062S FuG11b. Mit einer zugelassenen Sendeleistung von 1 Watt und einer möglichen Sendeleistung von 5 Watt ist dieses Gerät besonders leistungsfähig. Lesen Sie nun, mit welchen Funktionen dieses Handfunkgerät sonst noch zu überzeugen weiß.

Großer Lieferumfang

Zunächst bietet das IC-F3062S FuG11b einen eindrucksvollen Lieferumfang. Neben dem eigentlichen Handfunkgerät finden Sie hier eine zusätzliche VHF-Antenne, einen Gürtelclip, ein BP-232-Akku-Pack sowie ein Mikrofon und eine KFZ-Ladehalterung. Natürlich ist im Lieferumfang auch das passende Handbuch zu finden, welches Ihnen alle Funktionen des IC-F3062S FuG11b leicht verständlich erläutert.

Als besonders praktisch erweist sich im Alltag der Gürtelclip, mit welchem Sie dieses Handfunkgerät bequem am Gürtel verwahren können. So haben Sie das Gerät stets griffbereit, wenn Sie es benötigen. Damit Sie das IC-F3062S FuG11b auch unterwegs aufladen können, können Sie das Gerät einfach in die KFZ-Ladehalterung einlegen. Diese lässt sich ohne großen Aufwand in nahezu jedem PKW und LKW montieren.

Unkomplizierte Bedienung

Ähnlich wie das bereits beschriebene BOS-Handfunkgerät überzeugt auch das IC-F3062S FuG11b mit einem einfachen Bedienkonzept. Über vorhandene /--Tasten können Sie einzelne Kanäle ohne großen Aufwand durchschalten. Zudem verfügt das Gerät über einen Endloskanalschalter, welcher sich gut erreichbar an der Oberseite befindet. Durch die geringe Anzahl an Knöpfen finden Sie sich auch dann schnell zurecht, wenn Sie noch nie ein BOS-Handfunkgerät bedient haben. Positiv: Alle vorhandenen Tasten lassen sich separat sperren. So wird verhindert, dass Sie in der Hektik eines Einsatzes versehentliche Änderungen an den Einstellungen des Gerätes vornehmen.

Robuste Verarbeitung und starker Akku

In Sachen Verarbeitung hinterlässt das IC-F3062S FuG11b einen vorbildlichen Eindruck. Das Gehäuse besteht aus einem äußerst robusten Kunststoff und ist sehr unempfindlich gegen mechanische Einwirkungen und äußere Einflüsse wie Wind und Wetter. In Bezug auf den Schutz gegen Staub und Spritzwaser erfüllt das IC-F3062S FuG11b die Anforderungen der IP54/IP55. Falls Sie also auf der Suche nach einem besonders langlebigen und robusten BOS-Handfunkgerät sind, ist das IC-F3062S FuG11b eine sehr gute Wahl.

Einen näheren Blick ist definitiv auch der integrierte Akku wert. Die Energiezelle vom Typ Lithium-Ionen verfügt über eine Kapazität von satten 2000 mAh und sorgt damit für eine besonders lange Betriebsdauer. Zudem ist der Li-Ionen-Akku unempfindlich gegen den berüchtigten Memory-Effekt und damit sehr langlebig.

Der Mehrfachanschluss

Für den Anschluss von weiterem Zubehör ist das IC-F3062S FuG11b mit einem sogenannten Mehrfachanschluss ausgestattet. An diesen können Sie nicht nur das im Lieferumfang befindliche Mikrofon, sondern auch ein anderes Headset oder sogar Kopfhörer anschließen. Über den Mehrfachanschluss können Sie das IC-F3062S FuG11b also um sinnvolles Zubehör erweitern.

Großes Display

Das Display ist beim IC-F3062S FuG11b besonders gelungen. Zum einen fällt der Bildschirm für ein Handfunkgerät relativ groß aus, zum anderen lässt sich das Display richtig gut ablesen. Übrigens auch dann, wenn um Sie herum schwierige Einsatzbedingungen herrschen. Das Display versorgt Sie mit allen notwendigen Informationen rund um den aktuellen Betriebszustand des Gerätes. Über das Display können Sie nicht nur den aktuellen Status des Akkus ablesen, sondern auch alle eingestellten Funktionen kontrollieren.

Wie Sie sehen, haben die BOS-Handfunkgeräte von ICOM einiges zu bieten. Die Geräte sind ein funktionaler und vor allem robuster Begleiter für den nächsten Einsatz und werden Sie mit ihren zahlreichen Funktionen stets unterstützen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber