Welche Download-Erweiterungen gibt es zu Skyrim?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Welche Download-Erweiterungen gibt es zu

Skyrim und kein Ende – auch über zwei Jahre nach seinem erstmaligen Erscheinen ist das Rollenspiel-Epos aus der Elder-Scrolls-Reihe immer noch eines der beliebtesten und am meisten gespielten Computerspiele überhaupt. In der riesigen Spielwelt gibt es Hunderte von Abenteuern zu bestehen, unzählige Charaktere zu treffen und natürlich jede Menge Monster, die besiegt werden wollen. Und wer von all dem nicht genug bekommt, muss nicht verzagen – dank zusätzlicher Download-Erweiterungen kann man die ohnehin schon gigantische Spielzeit noch einmal erweitern. Hier ein Überblick über sämtliche Zusatzinhalte zu Skyrim.

 

Vampirjagd im hohen Norden

Vampire funktionieren immer. Das dachte sich anscheinend auch Entwickler Bethesda und bescherte „Dawnguard“, der ersten Erweiterung zu seinem Rollenspiel, eine umfangreiche Quest, in der der Spieler einer uralten Verschwörung auf die Spur kommt. Die Blutsauger wollen mittels eines geheimen Rituals eine ewige Nacht herbeiführen – dies gilt es zu verhindern. Die Quest führt den Spieler durch bereits bekannte Gegenden, fügt aber auch einige neue Zusatzareale hinzu, darunter ein spektakuläres, von der Außenwelt abgeschnittenes Tal hoch im Norden von Himmelsrand. Allein das macht „Dawnguard“ zu einem Pflichtkauf für alle Fans des Spiels.

 

Die Freuden des heimischen Herds

„Hearthfire“, die zweite Download-Erweiterung von Skyrim, kommt nicht ganz so episch daher. Statt Schlachten zu schlagen und finstere Ungeheuer zu besiegen, kann sich der Held hier ganz den heimischen Freuden widmen – mit „Hearthfire“ erhält er nämlich die Möglichkeit, sich sein eigenes Domizil von Grund auf zu entwerfen und zu erbauen. Von der Küche über die Waffenkammer bis hin zum Alchemie-Labor. Anschließend kann man sogar eigene Kinder adoptieren, die den Helden mit Geschenken empfangen, wenn er von seinen Schlachten nach Hause zurückkehrt.

 

Auf zu neuen Landen

Die letzte Download-Erweiterung zu Skyrim hat den Namen „Dragonborn“ und ist der krönende Abschluss des Rollenspiel-Epos. Hier gibt es nämlich ein komplett neues Land zu erforschen – die Vulkan-Insel Solstheim im Norden von Himmelsrand. Der Entwickler gibt den Umfang des Abenteuers mit ungefähr 20 Stunden an, aber wer alles sehen will und sämtliche Neben-Quests bestehen will, ist weitaus länger mit „Dragonborn“ beschäftigt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden