Weil Geld bei Frauen gut aufgehoben ist: Ratgeber für den Kauf von Damen-Geldbörsen

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Weil Geld bei Frauen gut aufgehoben ist: Ratgeber für den Kauf von Damen-Geldbörsen

Sie verwalten die Haushaltskasse und haben Ihre Finanzen fest im Griff? Dann gehören Sie wohl zu den Frauen, die ihre Geldbörse immer griffbereit dabei haben, wenn sie den Einkauf beim Discounter erledigen oder beim Shoppingbummel ein Schnäppchen mitnehmen möchten. Nicht immer und überall wird Kartenzahlung akzeptiert und wenn Sie nach Ihrer Citytour im Café einen Cappuccino bestellen, geben Sie der Bedienung sicherlich auch ein Trinkgeld. Damen-Geldbörsen sind ein Must-have und gehören wie ein Schlüsselbund und das Handy in jede Damenhandtasche. Lassen Sie sich von den facettenreichen Modellen überzeugen, die Sie heute in allen Farben, Ausführungen und Materialien bekommen. Viele namhafte Brands bieten neben Trendmode auch Accessoires an, die elegante Kleidung wie auch legeres Freizeit-Outfit ergänzen. Neben Gürteln, Schals und Handtaschen gehören auch Geldbörsen dazu, die durch die Doppelfunktion aus Design und Funktionalität überzeugen. Besonders raffiniert: Portemonnaies, die im Look zur Handtasche passen und Sie durch den Alltag begleiten. Sorgen Sie mit einer optimal aufgeteilten Geldbörse für Ordnung in Ihren Finanzen und dem Sammelsurium an unterschiedlichen Karten und Ausweisen im Scheckkartenformat.

Damen-Geldbörsen: nützliche Accessoires für den täglichen Einsatz

Sie sind handlich und finden in Handtaschen, Beuteln, Schultertaschen, Messenger Bags und sogar eleganten Abendtaschen Platz: Damen-Geldbörsen. Sie kommen heute in unterschiedlichen Ausführungen daher und erfüllen Ihre individuellen Wünsche an Design und Funktionen. Nicht fehlen darf ein separates Fach für Hartgeld, denn Ihr Bäcker an der Ecke wird es Ihnen danken, wenn Sie passend bezahlen. Achten Sie beim Kauf einer Geldbörse unbedingt darauf, dass sie mit einem ausreichend großen Kleingeldfach ausgestattet ist. Ebenso gehört ein Geldscheinfach dazu, denn hier bewahren Sie übersichtlich Ihr Papiergeld auf.

Geldbörsen für Damen finden Sie auch in Form von kleinen Beuteln oder schmalen Täschchen, die heute in Zeiten von Kreditkarten & Co nicht nur klassisches Geld aufnehmen. Gehören Sie zu den Verbraucherinnen, die gern größere Einkäufe mit einer EC-Karte oder der konventionellen Kreditkarte begleichen, muss Ihre Geldbörse neben Hartgeld- und Geldscheinfächern auch Platz für Plastikgeld bieten. Sie sollten frühzeitig Ihre Wünsche an Ausstattungsmerkmale definieren, bevor Sie sich für den Kauf einer schicken Damen-Geldbörse entscheiden. Gehören Sie zu den Frauen, die in einem Portemonnaie die gesamte Kartensammlung Tag für Tag mit sich herumtragen und überdies auch den Personalausweis und die Krankenversicherungskarte unterbringen möchten, muss ein Portemonnaie eine entsprechende Größe aufweisen. Wählen Sie dabei zwischen exklusiven Varianten aus feinstem Leder und robusten Geldbeuteln in vielen attraktiven Farben.

Klassiker als funktionale Allrounder

Geldbörsen sind keine Erfindung der Neuzeit, denn bereits im Mittelalter wurden Münzen in robusten Lederbeuteln transportiert. Seit der Einführung von Papiergeld haben sich die Anforderungen verändert, sodass separaten Fächer erforderlich wurden. Darüber hinaus gilt in Deutschland für jeden Bürger ab 16 Jahren die Ausweispflicht, die es erforderlich macht, Papiere griffbereit und stets bei sich zu führen. Praktisch orientierte Frauen vermeiden es gern, zusätzlich ein Täschchen mit Führerschein, Ausweise und anderen Dokumenten im Kartenformat mit sich zu führen. Wählen Sie dann eine Damen-Geldbörse, die im Inneren zusätzlichen Platz für Personalausweis & Co bietet. Idealerweise sind die Fächer so aufgeteilt, dass Sie nicht lange suchen müssen, wenn Sie eine bestimmte Karte benötigen.

Die Fächereinteilung und auch die Größe ist somit abhängig von den Ansprüchen, die Sie an eine Geldbörse als  Damen-Accessoire stellen. Mögen Sie einen stilvollen Auftritt, wählen Sie passend zu Handtasche und Portemonnaie auch andere Accessoires im gleichen Farbton. Sie wechseln gern Ihren Stil und möchten auch für frischen Wind in Sachen Geldbeutel sorgen? Dann wählen sie doch Portemonnaies aus strapazierfähigen Materialien in stylishen Farben für Freizeit und Sport und entscheiden Sie sich bei besonderen Anlässen für edle Materialien.

Praktische Begleiter für modebewusste Frauen

Als moderne Frau bevorzugen Sie sicherlich nicht nur Funktionen, wenn Sie sich für den Kauf einer Geldbörse entscheiden. Sie lieben schicke Accessoires, die Sie gern zeigen und die auch ideal zu Ihrer Handtasche passen? Dann haben Sie es heute einfach, ein Portemonnaie zu finden, das mit ausgesuchten Materialien, Formen und Farben Akzente setzt. Sie finden heute Modelle im praktischen Gesäßtaschenformat, das an den maskulinen Stil von Herren-Geldbörsen erinnert, romantisch verspielte Varianten mit Blumenmustern und Trendfarben wie auch elegante Klassiker aus feinstem Leder, die einen Hauch von Luxus in Ihre Handtasche zaubern. Wählen Sie den Look, der zu Ihnen und Ihrer Taschenmode passt und gleichzeitig Ihre Ansprüche erfüllt.

Bei Premiummarken finden Sie Designer-Geldbörsen aus fein gegerbtem Rindsleder oder hochwertigem Lederimitat, die mit einem strapazierfähigen Stoff abgefüttert sind. Sie haben dabei die Wahl zwischen unterschiedlichen Verschluss-Varianten, zu denen robuste Druckknöpfe und Reißverschlüsse gehören. Neben Kartensteckplätzen, Geldscheinfach und Münzfach finden Sie meist auch noch ein Fotofach, damit Sie Ihre Lieben immer bei sich haben können.

Format und Oberfläche: Geldbörsen für Trendsetterinnen

Sie haben auch zahlreiche Optionen, wenn es um das Format geht. Eine kompakte Form lässt sich notfalls auch in einer kleinen Umhängetasche unterbringen. Mögen sie den glamourösen Style, sind bei modeorientierten Frauen auch längliche Damen-Geldbeutel gefragt, die an eine Clutch erinnern. Raffinierte Oberflächengestaltungen an Portemonnaies aus strapazierfähigen und leicht zu reinigenden Kunstfasern finden Sie in einer großen Farbpalette, die Sie an Ihrem Outfit orientiert auswählen. Bevorzugen Sie auch bei Ihren Accessoires klassische Farben, liegen Sie mit einer schwarzen Börse immer richtig.

Ganz weit vorne mit Geldbörsen im Used-Look oder mutigen Prints

Geben Sie dem stylishen Trend eine Chance und lassen Sie sich vom Charme eines Geldbeutels im Used-Look begeistern. Kommen dann auch noch Nieten und andere Details aus Metall dazu, sind Sie perfekt gestylt, wenn Sie dem Casualwear den Vorzug geben. Eleganz mit besonderer Raffinesse versprühen auch Geldbörsen mit Schlangen- oder Krokoprints, die ideal zu einer schwarzen Handtasche passen. Sind es für Sie nicht nur Farbe und Design, die als Kaufentscheidung Einfluss nehmen, so legen sie bestimmt auch großen Wert auf die Griffigkeit einer Geldbörse. Naturleder und auch grobes Nylon liegen ideal in der Hand und zeichnen sich durch eine lange Haltbarkeit aus. Für Frauen, die Accessoires der ausgefallenen Art bevorzugen, werden Portemonnaies mit einer Struktur aus Ziegenhaar oder anderen Materialien zum Must-have. Trauen Sie sich einfach und wählen Sie eine Damen-Geldbörse, die sich nicht nur in Ihrem Alltag bewährt, sondern auch bewundernde Blicke anzieht.

Damen-Geldbörsen: Auf die Materialqualität kommt es an

Sie gehören zu den stillen und doch unverzichtbaren Begleitern, die Tag für Tag zum Einsatz kommen und auch optisch überzeugen sollen. Zeigen Sie anderen einfach mit einer schicken Geldbörse, dass Sie auch bei funktionalen Accessoires Wert auf Qualität und ein ansprechendes Design legen. Ein edler Geldbeutel fällt an der Supermarktkasse auf, setzt Akzente im Café und überzeugt vielleicht auch bei der Führerscheinkontrolle durch seinen lässigen Look. Stilsicher unterwegs sind Sie immer, wenn Handtasche und Geldbörse aufeinander abgestimmt sind und dies nicht nur beim eleganten Outfit für den abendlichen Restaurantbesuch. Gehören Sie zu den dynamischen Frauen, die einen unkonventionellen Stil bevorzugen, finden Sie heute auch Modelle, die zu Sporttaschen, Rucksäcken und Laptop-Umhängetaschen passen. 

Manchmal muss es eben Leder sein

Soll es eine Designer-Geldbörse sein und möchten Sie ein puristisches Design mit einem edlen Material kombiniert, ist Leder immer die richtige Wahl. Dieses Material überzeugt durch Langlebigkeit und gewinnt mit einer natürlichen Patina im Laufe der Zeit an Attraktivität. Glattleder in dezenten Farben oder auch Rauleder, das aus der Innenseite von Lederhäuten besteht, finden Sie mit unterschiedlichen Strukturen, die durch spezielle Bearbeitungstechniken entstehen. Besonders raffiniert wirken Portemonnaies aus echtem Leder, die aufwendig eingefärbt sind und durch schöne Farbtöne zum Eyecatcher werden. Achten Sie bei diesen Modellen darauf, dass sie nicht über einen langen Zeitraum direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind, um ein Ausbleichen und Austrocknen des Leders zu verhindern. Imprägnieren Sie Ihre Geldbörse aus echtem Leder regelmäßig mit einem speziellen Spray und achten sie auf eine vernünftige Dosierung. Feuchtes Leder sollten Sie unbedingt bei Zimmertemperatur trocknen und Flecken mit Reinigungstüchern unter sanftem Druck entfernen. Aggressive Mittel wie Waschbenzin oder gar Nagellackentferner sind Feinde hochwertiger Ledersorten. Nutzen Sie im Alltag Geldbörsen aus Kunstfasern, dann verstauen Sie Ihr Portemonnaie für besondere Anlässe in einem staubdichten Beutel.

An meine Geldbörse lasse ich nur Wasser und Seife!

Sind sie stolze Besitzerin einer schicken Geldbörse aus natürlichen Materialien wie Tweedbezug, Baumwolle oder grobem Leinen, müssen Sie die individuellen Materialeigenschaften beachten. Vermeiden sie auch hierbei eine unsachgemäße Behandlung der Oberfläche und nicht geeignete Reinigungsmittel. Vergleichsweise unproblematisch im Handling sind strapazierfähige Kunstfasern und PU-beschichtetes Canvas, das gern für die Herstellung von Geldbörsen und Handtaschen im trendigen Design verwendet wird. Einige besonders robuste Modelle lassen sich sogar im Schonwaschgang in der Maschine reinigen. Entscheiden Sie sich aber nur bei hartnäckigen Flecken für diese Möglichkeit, denn herkömmlichen Schmutz entfernen Sie von Geldbörsen aus Nylon auch mit warmem Wasser und etwas Seifenlauge.

Geldbörsen als Single oder im Duo

Zahlreiche Damen-Geldbörsen übernehmen als Solisten alle gewünschten Funktionen in Sachen Aufbewahrung von Monetärem und Ausweisen und passen zu jedem Outfit.  Sets aus Handtasche und Geldbörse sind allerdings dann perfekt, wenn Sie top-modisch angezogen unterwegs sein möchten oder zum wichtigen Business-Termin müssen. Dann kommt es auf Details an: Wenn Sie dann ganz nebenbei beim Bezahlen zeigen können, dass Sie wissen, was zusammengehört, kann das sicher in vielerlei Hinsicht von Vorteil sein.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber