Weihnachtszeit... Welche Feuerlöscher für das Eigenheim

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Viele Menschen fragen sich welches Löschmittel für Sie das richtige ist.

Wir möchten Ihnen dabei helfen.

Für den Häuslichen Gebrauch wurde bis vor einigen Jahren Pulverlöscher angepriesen, das hat bestimt seine guten Gründe.

Pulver ist das beste Löschmittel, mit dem man bestimmt den größten Löscherfolg haben kann.

Leider besteht Pulver grob gesagt aus verschiedenen Chemischen Zusammensätzen und Salzen , wie man ja bekanntlich weiß, zieht Salz Wasser aus der Umgebungsluft.

Das Pulver ist so feinkörnig, das es in die kleinsten Ritzen kriecht und dort verbleibt.

Haben Sie zum Beispiel ein kleines Entstehungsfeuer in Ihrer Micro Welle in der Küche und löschen dieses mit dem Pulverfeuerlöscher, bekommen Sie es garantiert aus.

Der Nachteil, das Pulver verteilt sich im ganzen Raum, kriecht in alle anderen Elektrogeräte, Nieschen und Fugen, zieht dort u.a. das Wasser aus der Umgebungsluft und verklummpt.

Die Leiter, Platienen und Elektronische Bauteile der Elektrogeräte, fangen nach kurzer Zeit das korodieren (Rosten) an und gehen unter Garantie nach kurzer Zeit kaputt.

Kurz um, Pulverlöscher im Häuslichen gebrauch sind nicht das Beste mittel der Wahl.

Wir schlagen Ihnen vor auf Schaum, Wasser, Fettbrand oder CO 2 Feuerlöscher zu wechseln.

Wasser und Schaum Löscher geben nur einen Wasserfleck und das war´s dann.

Vorsicht, bei Elekrogeräten, sollte ein Mindestabstand von 1. Meter eingehalten werden.

CO2 Löscher eignen sich bestens für Flüssigkeitsbrände oder bei Elektrogeräten, Elektronischen Bauteilen, Windkraftanlagen o.ä.

Den Pulverlöscher können Sie getrost im Keller, in Anbauschuppen, bei Fahrzeugen oder in der Garage anwenden.

Anders sieht es bei Handwerksbetrieben, in der Industrie oder im Gewerblichen Bereich aus.

Nochmal kurz wegen Gewerbe:

In Wartezimmern, Kindergärten oder Schulen, oder dort wo viel Puplikumsverkehr herscht, sollte man vielleicht auch besser ( je nach Brandlast )

auch einen Schaumlöscher hängen. Denken wir nur an Vandalismus.... Der Pulverlöscher versaut alles !!!

FETTBRANDLÖSCHER :

In Küchen (Gewerblich) sind Fettbrandlöscher pflicht !

Fettbrände sollten auf keinen Fall mit Wasser oder Schaumlöschern gelöscht werden.

Lieben Gruß

Ihre Fa. NTBD

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden