Weihnachtspyramiden aus dem Erzgebirge

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wissenswertes über den schönsten Festtagsschmuck die Pyramiden aus dem Erzgebirge

Die Weihnachtspyramide ist in ihrer Form dem Göpel, einer bergmännischen Fördereinrichtung, nachempfunden. Mit dessen Hilfe wurde seinerzeit das im Berg abgebaute Erz ans Tageslicht befördert. Die langjährige Tradition macht die Weihnachtspyramide zu einem Juwel des Erzgebirgischen Brauchtums. Die kleinen gedrechselten Figuren erzählen die Geschichte der Geburt des Christkindes und der Huldigung der drei Weisen oder ein Märchen oder eine Begebenheit aus unserer Heimat wie beispielweise vom Bergmannsaufzug.

Funktion:
Durch die aufsteigende Wärme der Kerzen, die das Flügelrad in Bewegung setzt, dreht sich die Pyramide und zaubert stimmungsvolle Lichtspiele an die Zimmerdecke,verbreitet mit ihrem warmen Licht eine einzigartige Atmosphäre in jeder Weihnachtsstube und unterstreicht auf unvergessliche Art die besinnliche Stimmung der Weihnachtszeit.

Die Weihnachtspyramiden gibt es in ganz verschiedenen Ausführungen, einige Besonderheiten sollen hier erwähnt werden:

Wärmespiele:
Sie haben keine Kerzen und sind „Pyramiden en miniature“, von der aufsteigenden Luft einer Wärmequelle, z.B. Heizkörper, angetrieben.

Teelichtpyramiden:
Tischpyramiden, die für die Verwendung von Teelichtern gebaut sind. Vorteilhaft sind der sichere Stand der Kerzen, deren lange Brenndauer (bis zu 4 Stunden) und die unverdeckte Sicht auf das Mittelteil.

Hauspyramiden:
Die Pyramidenform ist einem typischen Haus aus dem Erzgebirge nachempfunden, d. h. mit spitzem Dach (damit in der Natur viel Schnee abrutschen kann). Eine Sonderform der Hauspyramide sind die Pyramiden in Anlehnung an die Seiffener Kirche.

Elektrisch betriebene Pyramiden:
Neben der traditionellen Ausführung der Pyramiden für Kerzen werden einige Modelle auch elektrisch betrieben und beleuchtet angeboten. Sie bieten eine Alternative für Ausstellungen und ungezwungenen Betrieb (keine offene Flamme) für Alt und Jung.

Tipps:
Herzstück der Pyramide für Kerzen ist das Glaslager. Bitte sorgfältig behandeln -siehe Bedienungsanleitung. Ist es defekt geworden, kann man es beim Hersteller als Ersatzteil erwerben, ebenso wie Kerzenhalter (Tüllen), Flügel, Zäune oder Naben. Nur passende Pyramidenkerzen verwenden und auf deren sicheren und festen Stand achten. Niemals darf eine kerzenbetriebene Pyramide ohne ständige Aufsicht verwendet werden. Wie bei jeder offenen Flamme besteht Brandgefahr.
Ihr Team von
PNR Geschenkehandel Erzgebirge GmbH
Schlagwörter:

Weihnachtspyramide

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden