Weihnachtsdeko reloaded - Tipps für ausgefallene Dekorationen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Jedes Jahr das Gleiche an Weihnachten. Warum eigentlich? Statt den üblichen Christbaum-Schmuck von Oma samt packungsfrischem Lametta an der nadelnden Tanne zu verteilen, könnte es auch mal origineller zugehen. Wir haben Deko-Ideen zusammengestellt, die gute Stimmung aufkommen lassen.

Weihnachtsdeko reloaded - Tipps für die ausgefallene Dekorationen

Denken Sie immer daran, dass Weihnachten das Fest der Liebe ist. Seien Sie gnädig, wenn Sie die Weihnachtsdekoration bei anderen kitschig, langweilig oder einfach nur völlig geschmacklos finden. Nehmen Sie es mit Humor und sorgen lieber in den eigenen vier Wänden für frischen Wind. Wir möchten Sie jedoch vorwarnen: Es könnte sein, dass nicht jeder Verständnis für die folgenden Weihnachtsdekos hat.


Der singende Weihnachtsbaum

 An Weihnachten wird gerne musiziert. Aber mal ehrlich: Können Sie die Lieder nach der gefühlten hundertsten Wiederholung noch hören?
Abwechslung ins weihnachtliche Musik-Repertoire bringt der tanzende Rock `N` Roll-Weihnachtsbaum. Der bewegt sich zwar etwas ungewöhnlich, kann aber mit seiner restlichen Performance durchaus überzeugen.
Tipp: Statt mit dem alljährlichen Gedichtevortragen aufzuwarten, könnten Ihre Kids die Großeltern mit einer Tanzperformance von „Jingle Bells“ überraschen.


Der Weihnachtsbaum für die Wand

Besonders, wenn kleine Kinder im Haus sind, kann es sinnvoll sein, den Weihnachtsbaum einfach an die Wand zu kleben. Die Folie ist sicher nicht so stimmungsvoll wie ein echter Christbaum.
Dafür sparen sie sich nicht nur das lästige Auffegen der Nadeln, sondern auch das Aufwischen des Löschwassers, wenn einer der Kleinen den Baum in Brand gesteckt hat.
Ganz abgesehen davon ist ohne Baum im Ständer viel mehr Platz für die Geschenke.


Der unpassende Christbaumschmuck

Wenn Sie sich gegen jede Vernunft doch für ein echtes Nadelgehölz entscheiden, sollten Sie wenigstens für kleine Momente der Irritation sorgen. Prima Anhänger als Kontrast zur klassischen Kugel: der Hamburger,  die Pommestüte oder Spiderman.
Zum Thema des Tages werden aber wahrscheinlich die Star-Wars-Minifiguren: Sie befördern Ihren Weihnachtsbaum in bisher völlig unbekannte ästhetische Galaxien.


Die Rentierdeko

Den Schlitten des Weihnachtsmanns ziehen bekanntlich Rentiere durch die Lüfte. Überhaupt ist das Rentier das Wappentier des Weihnachtsmanns und deshalb ein tolles Dekormotiv an den Festtagen. Als Lampe macht es zum Beispiel eine wirklich gute Figur. Während bei Rudolph nur die rote Nase leuchtet, erhellt hier das komplette Tier den Raum. Unter den zahlreichen Verwendungsmöglichkeiten bitte aber Vorsicht beim Rentier-Fell oder -Geweih: Hier könnte Ihnen doch manch einer vorwerfen, dass sie sich damit etwas vergaloppiert haben.


Der Dosenschnee

Kaum etwas ist so heimelig wie weiße Weihnachten. Und hierzulande kaum etwas so selten. Wer an den Festtagen nicht auf Schnee verzichten will, legt sich einfach eine Palette Dosenschnee zu. Der kann auch im Wohnzimmer zum Einsatz kommen, schmilzt aber nicht. Die Schneeballschlacht wird dann auch eher zum Wattebauschwerfen. Authentischer ist da auf jeden Fall das Schneespray. Naturgemäß lässt hier jedoch die Haltbarkeit in Innenräumen zu wünschen übrig.


Die Eiszapfenlichterkette

In Kombination mit dem Dosenschnee lässt sich durch eine Eiszapfenlichterkette hervorragend Outdoor-Stimmung simulieren. Licht aus, Fenster auf, Jacke, Mütze und Handschuhe angezogen – schon sitzen Sie mitten im zauberhaften Weihnachtswunderland. Tipp: Sollten irgendwo im Zimmer echte Eiszapfen entstehen, kehren Sie bitte sofort in die Wirklichkeit der eigenen vier Wände zurück.


Der Weihnachtsmann zum Aufblasen


Der aufblasbare Weihnachtsmann mag zunächst gewöhnungsbedürftig aussehen. Besonders dann, wenn er größer als der Christbaum ist.
Aber er dürfte sich spätestens in dem Moment bewähren, in dem die erwachsene Weihnachtsgesellschaft in Stimmung kommt.
So strahlt wenigstens einer im Raum noch ein klein wenig Autorität aus. Gibt es übrigens auch beleuchtet.


Der Tipp zum Schluss: Wenn alles oder gar nichts mehr geht

Der Weihnachtsmann als Spirituosen-Spender sollte erst zu später Stunde zum Einsatz kommen. Entweder weil es gemütlich wird, oder weil die Nerven völlig blank liegen. Jetzt stellt sich heraus, wer der ganzen Sache wirklich gewachsen ist. Empfehlung: Nur mit einem edlen Getränk machen Sie damit eine gute Figur.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden