Wechsel von Samsung Gläsern

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
YouTube-Video-URL einfügen
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Ihr Displayglas ist gebrochen? Kein Problem - solange Sie Geduld haben!

Üblicherweise werden zu den Samsung Gläsern Werkzeugtools mitgeliefert. Aus eigener Erfahrung wissen wir, diese bringen herzlichst wenig beim Wechsel von Gläsern. Denn, was will man mit einem dicken Plektrum oder gar Schraubenzieher?

Nach unserer Erkenntnis wechseln Sie die Gläser mit bestem Ergebnis und Zubehör wenn Sie wie folgt vorgehen.

Benötigtes Zubehör:

1 x Föhn - Regelbar (am besten konstante 80 Grad Celsius)
1 x Hauchdünnes Teppichmesser (am besten schon stumpf)
1 x Draht, 0.25 mm Durchmesser (stabil!)
1x eventuell Isopropanol (99%) oder Waschbenzin
1 x Microfasertuch à la Mama ;)

Vorgehensweise:

1. Sie suchen sich z.B. in der Wohnung einen relativ staubfreien Raum

2. Akku aus dem Handy entfernen!

3. Mit dem Föhn vorsichtig die Glasfläche erwärmen. VORSICHTIG! Weniger ist hier mehr. Sonst können sich die Kristalle verfärben.

Tip: Wer ein regelbares Gerät besitzt, sollte dies auf 80°C einstellen.

4. Nun arbeiten wir uns von oben nach unten vor.
Hierbei vorsichtig mit dem Teppichmesser die größten Glasteile sanft heraus hebeln. Wenn sich die Teile schwerer lösen lassen, als beim Anfang, kann das Glas gern nochmals erwärmt werden. Das erleichtert die Arbeit und verringert Spannungen auf dem Display welche durchaus zum Displaybruch führen können.
Wer es schafft mit einem Draht unter das Glas zu kommen, hat gute Chancen das Glas in einem "Rutsch" zu entfernen. Hierbei kommt es allerdings darauf an, wie fein Ihr Glas gesprungen ist.

Vorsicht im Panelbereich! Wenn Sie relativ weit unten angekommen sind (beim Home Button) achten Sie bitte unbedingt auf einige feine Flexkabel. Diese können reißen und die Handyfunktion unbrauchbar machen. Am besten trennt man die Flexkabel mit dem stumpfen Teppichmesser vom Glas. Vorsicht: Nicht zerschneiden!

Ist das Glas erst entfernt, geht es an die richtige Arbeit.

Tip: Gönnen Sie sich an diesem Punkt ein bisschen Pause. (Die Raucher sollten ab und zu zwischendurch eine Pause einlegen ;-) )

5. Entfernen Sie die Klebereste (bitte auch am Rand) mit idealerweise Isopropanol (erhältlich in jeder gut sortierten Apotheke) oder mit Waschbenzin - diese Möglichkeit am besten draußen durchführen. Bitte nicht mit Messer oder Fingernägel kratzen. Hier gilt: Polieren. Ab und an kann die Oberfläche nochmals erhitzt werden. So löst sich der Kleber einfacher.

Wenn noch ein paar Überreste sind, können Sie diese mit dem Microfasertuch entfernen.

6. Nachdem der Kleber letztendlich entfernt wurde, geht es ans Eingemachte.
Entfernen Sie sämtliche Folien vom 3M Kleber und kleben diesen auf die Ränder des Mobiltelefones. Bitte genau zielen, denn wenn er einmal klebt, klebt er. Versichern Sie sich, dass die die Flexkabel der Menütasten nicht darunter kleben!

7. Kontrollieren Sie den richtigen Sitz des Klebers.

8. Entfernen Sie sämtliche Folien vom Glas - wirklich ALLE ;-)

9. Kontrollieren Sie noch mal ob eventuell Staub auf dem Display ist, wenn ja, mit dem Microfasertuch nochmals darüber gehen.

10. Nehmen Sie den Home-Button zur Hand und legen diesen in die richtige Position.

11. Die Flexkabel müssen ebenfalls fixiert werden.

12. Nun setzen Sie das Glas auf Ihr Handy auf. Vorher versichern Sie sich nochmals, ob alles richtig sitzt. Denn wenn das Glas klebt, klebt es. Drücken Sie das Glas bitte am Rand fest.

13. Nachdem das Glas sitzt, empfehlen wir noch einmal über das Glas mit dem Föhn zu gehen und nochmals an den Rändern zu drücken. So fixiert sich das Glas perfekt.

Fertig!

Nun können Sie den Akku wieder einsetzen und loslegen.

Viel Spaß :)
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden