Wassertests

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

So viele Wassertests...

Ein Test-Bericht mit Wasser-Test Sets im Vergleich...

z.B. pH-Kapitel (für Kois)


Trotz der Unmengen an Information die im Internet erhältlich sind, fällt es schwer übereinstimmende Beurteilungen eines pH-Werts zu finden der für Kois geeignet ist. Lediglich die Grenzwerte sind einheitlich dieselben: von 6 bis 9. Demnach kann die Konzentration von Wasserstoffionen (oder Oxoniumionen)  innerhalb des Intervalls bis zu 1000-mal variieren (da der pH-Wert der negative dekadische Logarithmus von der Konzentration ist). Es erscheint als wäre diese Einschätzung genau so nützlich wie die Kenntnis dass auf der Erde die Temperatur von -50 bis +50 Grad schwankt wenn man beschließt in einem anderen Land Urlaub zu machen.

Es ist aber völlig falsch den pH-Wert Intervall von 6 bis 9 als harmlos einzustufen: es zeigt nur an in welcher Umgebung Fische generell existieren können. Unter 6 sterben die Bakterien aus und der Stickstoffkreislauf bricht zusammen, über 9 werden die inneren Organe der Fische unumkehrbar beschädigt, beginnend mit den Nieren. Innerhalb der Grenzen dieses “Sicherheitsintervalls” beeinflusst das Säureniveau Ihres Wassers einen anderen Parameter auf direkte Weise: Ammoniakkonzentration, schon eine kleine Dosis wessen als giftig gilt. Daher die Empfehlungen die das Intervall der pH-Werte reduzieren.


--------------------------------------------------------------------------------

JBL TESTLAB

JBL zufolge liegen die empfohlenen pH-Werte für einen Fischteich zwischen 7,0 und 8,0. Zum Zwecke der Messung sind zwei Indikatoren und zwei Skalas gegeben: eine von 6,0 bis 7,6 und die andere von 3 bis 10. Die erste benutzt eine Maßeinheit von 0,2, die zweite 0,5.

60 meiner Messungen die über zwei Monate hin durchgeführt wurden haben mit 100%iger Sicherheit nur gezeigt dass sich der pH-Wert nicht verändert: die Lösung behielt dieselbe Farbe. Das ist ohne Frage ein positives Resultat – Fische nehmen starke Veränderungen im Säuregehalt des Wassers sehr schlecht hin – aber ein unzureichendes. In meinem Fall passte kein einziges Muster von der ersten Skala, wo sie sich in Helligkeit der Farbe blau unterscheiden und die Farbsättigung der gewonnen Lösung war intensiver als der Endwert der Skala. Bei Benutzung der zweiten Skala hatten die nächsten Ergebnisse Werte von 7,5 – ein Kreis grüner Farbe und 8 – die Farbe einer Wasserwelle, auch Ultramarinblau genant. Es fällt schwer die Farbtöne in Worte zu fassen aber die Lösung stimmte mit keinem der beiden überein, was mich ganz ohne Resultat ließ: mit diesen pH-Werten unterscheidet sich die Konzentration von Ammoniak bis zu 3 (!) Mal .


--------------------------------------------------------------------------------

SERA AQUA-TEXT BOX


Im SERA Laborkasten liegen die “empfohlenen Werte für den pH-Wert in Süßwasser” zwischen 6 und 8 und werden mit einem Indikator auf einer Skala von 6,5 bis 9 mit einer Maßeinheit von 0,5 gemessen.

Hier fiel es genau so schwer die Ergebnisse der Messungen zu bewerten. Wieder einmal stimmten die Farbsättigung der gewonnen Lösung und die Helligkeit der Farbskala nicht überein. Die Lösung war blasser, konnte Helligkeit nicht wiedergeben und entsprach Werten von 8 und 8,5 die sich eigentlich nur in der Helligkeit ein und derselben Farbe unterschieden. Oder sie entsprachen keins von denen. Offen gesagt hatte solch ein “Ergebnis” nichts außer Frustration zufolge.

Die Vergleichsbedingungen die von SERA empfohlen wurden (“Tageslicht; direkten Kontakt mit der Sonne vermeiden”) halfen dem Prozedere nicht wirklich: die schwache Färbung der Lösung half nicht dabei mit den Mustern sowie bei Regen als auch bei sonnigen Tagen übereinzustimmen. Es ist erwähnenswert dass ein Untersatz aus dem JBL Kasten die untere Seite der Testtube, die die Lösung trägt, von übermäßiger Lichteinstrahlung abschirmt und die Vergleichung einfacher macht.


--------------------------------------------------------------------------------

Söll AQUA-CHECK


Söll setzt die empfohlene Umgebung für Teichfische zwischen pH-Werten von 7,5 und 8,5. Die pH-Wert Messungen in diesem Kasten ergeben die präzisesten Resultate: eine Meßskala von 5,2 bis 9,2 mit einer Maßeinheit von 0,3 bis 8,0 und 0,2 für alle folgenden Werte. Der Kasten hat sechs verschiedene Indikatoren um die Reaktion durchzuführen. Bei Benutzung jedes Indikators wird das Ergebnis entweder durch eine Farbe bestimmt die mit einem der drei nächsten pH-Werten übereinstimmt oder von der vierten Farbe die aufzeigt, dass ein neuer Indikator benutzt werden sollte. Nach der Reaktion bekommt man eine Lösung solcher Farbe dass sie sich schwer mit einem anderen Ergebnis vergleichen lässt (z.B. 7,8 – Pink; 8,0 – Gelb).  Wenn man eine neue Wasserprobe nehmen würde und einen Indikator verwendet der für Werte über oder unter denen die man erhalten hat geeignet ist, bleibt das Wasser klar. Das steigert das Vertrauen ein korrektes Ergebnis erhalten zu haben noch mehr. Solch eine Probe war manchmal notwendig, da die Musterfarbe in der Anleitung ein Viereck  mit einer Kantenlänge von weniger als einem Zentimeter darstellt und die Seiten der Anleitung blau gefärbt sind. Um die Farbe der gewonnenen Lösung zu bestimmen muss man einen weissen Hintergrund finden und mit der Farbskala aus Entfernung vergleichen – eine unglückliche Komplikation des Vorgangs.

--------------------------------------------------------------------------------

Das ist nur ein kurzer "Teaser"-Ausschnitt des Berichts, damit Sie sich den Inhalt der Broschüre vorstellen können. Mehr Infos  - www.koilife.net

Oder meine angebotene Artikel anschauen.

 

Vielen Dank für Ihr Interesse.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden